:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Off Topic, Fun & Co > Kurioses

Kurioses Kuriose Geschichten, urban legends...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2002, 17:35   #1
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Lächeln Dinosaurier mit Haut und Muskeln

Zitat:
Normalerweise finden Dinosaurier-Forscher nur die versteinerten Knochen der Riesenechsen. Anders bei «Leonardo»: Von dem Pflanzenfresser aus der Kreidezeit blieben Haut, Muskeln und sogar der Mageninhalt erhalten.

Einen sensationell gut erhaltenen Entenschnabel-Dinosaurier (Hadrosauridae) hat das Phillips County Museum in Montana jetzt vorgestellt. Das etwa sieben Meter lange Tier hat zu 90 Prozent mit Hautabdrücken sowie Muskeln und Innereien überdauert. Ein derart guter Erhaltungszustand ist die absolute Ausnahme: Nur drei vergleichbare Funde gibt es bisher weltweit. In der Regel zerfällt das Fleisch bis auf die Knochen, bevor die Versteinerung einsetzt.

Das jetzt vorgestellte Exemplar der Spezies Brachylophosaurus canadensis haben die Forscher auf den Namen «Leonardo» getauft. Der Pflanzenfresser aus der Kreidezeit wurde schon im Sommer 2000 entdeckt, als Wissenschaftler des Judith River Dinosaur Institute gemeinsam mit Hobby-Paläontologen eine Exkursion ins nördliche Montana unternahmen. Als sich abzeichnete, dass ein vollständiger Saurier im Gestein schlummerte, stellten die Forscher die Grabung zurück und organisierten für das Folgejahr 2001 eine groß angelegte Bergung.

Im Phillips County Museum war allerdings noch ein weiteres Jahr Feinarbeit nötig, um den Fund aufzubereiten. Erst in diesem Oktober auf der Jahrestagung der «Society of Vertebrate Paleontology» in Norman, Oklahoma, präsentierte Museumsdirektor Nate Murphy den Fund.

Nach Murphys Erkenntnis lebte Leonardo vor rund 77 Millionen Jahren, wog zum Zeitpunkt seines Todes etwa 1,5 bis 2 Tonnen und wurde nur drei bis vier Jahre alt. Das Tier starb vermutlich am Rande eines Gewässers und wurde sofort vom Schlamm luftdicht zugedeckt. Anders ist kaum zu erklären, warum nicht nur die Knochen, sondern auch Rücken- und Halsmuskulatur sowie der Magen versteinern konnten. Im Magen ist sogar die letzte Mahlzeit noch gut zu erkennen: Der Pflanzenfresser hatte Farne, Koniferen und eine Magnolien-ähnliche Pflanze verzehrt.

Die Hadrosaurier stammen vermutlich aus Zentralasien, waren in der Kreidezeit aber über die ganze Nordhalbkugel verbreitet. Ihren Beinamen Entenschnabel-Dinosaurier verdankt die Familie ihrer breiten, abgeflachten Schnauze, die in einen Schnabel mündet. Dieser besaß nur im hinteren Kieferbereich einige Backenzähne zum Zermahlen der pflanzlichen Kost. Die meisten Hadrosaurier gingen vermutlich auf vier Beinen, konnten sich aber wohl bei Gefahr aufrichten und auf den wesentlich längeren Hinterbeinen in schnellem Tempo die Flucht ergreifen.
http://www.netzeitung.de/servlets/pa...68&item=212166

Zwei Jahre haben die Wissenschaftlern den wortwörtlichen leichnam liegen lassen und untersucht. Schon einige komische Vorstellung, aber in 2 Jahren wird ja nicht viel passieren mit Fleisch was schon seit Jahrmillionen an der Stelle liegt
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Muskeln mehr Blut anfordern Zeitungsjunge scienceticker.info 0 14.02.2008 19:30
Gedeckter Tisch für Dinosaurier Zeitungsjunge scienceticker.info 0 06.02.2008 07:01
Starben Dinosaurier an Weibchenmangel? Fixius Kurioses 2 25.04.2004 19:06
Petroglyphen die Dinosaurier zeigen? Desert Rose Außergewöhnliche Funde 16 06.01.2004 11:16
Dinosaurier starben an "schlechtem Weltraumwetter" Acolina Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 2 06.06.2002 01:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.