:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2002, 18:36   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.875
Blinzeln 1. Zeitreise noch diesen Herbst

Ronald Mallett, Physiker an der Universität von Connecticut, hat eine Zeitmaschine entwickelt, die alles von einem Atom bis zu einem Menschen von einer Zeit in die andere transportieren können soll.

"Ich bin nicht verrückt. ... Ich hoffe, bereits im Herbst ein funktionierendes Modell zu haben und mit den Experimenten zu beginnen", sagt Mallett, der seine Ideen über Zeitreisen bereits Anfang April im Bostoner Museum der Wissenschaft vortrug. "Ich würde mich auch für einen Verrückten halten, wenn ich nicht andere Kollegen kennen würde, die auch daran arbeiten. Dies ist nicht Ron Malletts Theorie der Materie, es ist Einsteins Relativitätstheorie." Er begebe sich nicht außerhalb der bekannten Gesetze der Physik, betont Mallet.

Mallets Zeitmaschine basiert sozusagen auf einem Ring aus Licht. Entsprechend ausgerichtete, kreisende und heruntergebremste Laserstrahlen, durch Glasfaserkabel und Kristalle geleitet, verursachen eine Störung, die jemanden durch die Zeit reisen lasse, ist Mallet überzeugt. Er und seine UConn Kollegen planen ein subatomares Teilchen, möglicherweise ein Neutron, durch die Zeit zu transportieren.

Die Energie des rotierenden Laserstrahls soll, so hofft Mallett, den Raum innerhalb des Lichtringes verbiegen und die Gravitationskräfte das Neutron dazu bringen seine Lage zu verändern. Mit weiterer Energie, meint er, wäre es möglich, dass ein zweites Neutron erscheint. Dieses zweite Partikel wäre dann das erste, welches sich selbst aus der Zukunft besuchte.

Auch Mallett stimmt zu, dass eine Person durch die Zeit zu transportieren mehr Energie benötige, als heute zur Verfügung stünde, hält dies aber für ein rein technisches Problem. Wenn erst mal ein Neutron durch die Zeit gereist wäre, würde es auch nicht mehr lange dauern, bis dieses Energieproblem auch gelöst sei, ist er sich sicher. "Worüber wir hier sprechen liegt an der Grenze der heutigen Technologie, aber nicht jenseits davon" meint Gallet.

Gallets Motivation zur Erforschung von Zeitreisen ist sehr persönlich: Sein Vater, ein starker Raucher, starb schon mit 33 Jahren, als Mallett gerade 10 Jahre alt war. Seit dem sucht Mallett nach einem Weg in der Zeit zurück zu reisen und seinen Vater vor den Gefahren des Rauchens zu warnen.

Aber wenn er erfolgreich wäre, könnte es dann nicht leicht zu Paradoxien kommen? Z.B. dem Töten der Eltern eines Zeitreisenden, welches dessen Existenz dann unmöglich macht? Nein, meint Gallet, diese Reisenden würden dann in einem "Parallel-Universum" weiterexistieren.

Gallet glaubt des weiteren, dass sich der ethische Aspekt bezüglich Veränderungen der Vergangenheit mittels Gesetzen kontrollieren lasse. Jede Technologie habe ihre Schattenseite, aber das habe uns als Spezies auch bisher noch nie aufgehalten. "Ich sage, lasst es uns machen und so unsere Realität verbessern. Ich denke wir können es schaffen."

(Quelle: Page B1 des Boston Globe vom 5. April 2002 )
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2002, 18:43   #2
UrsulaU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zeitreise - Mallett

Die Motivation von Mallet ist offensichtlich, etwas ungeschehen zu machen, das als Trauma noch mit sich herumschleppt: Den frühen Verlust seines Vaters.

Seine Motivation konsequent zu Ende gedacht bedeutet, daß alle schmerzlichen Erlebnisse, Verluste, "harte Zeiten" im Leben eines Menschen im Nachhinein korrigiert und aufgehoben werden könnten. Nur diejenigen, die nicht das Geld oder die Möglichkeiten dafür haben, stehen dumm da und gelten als doppelte Verlierer.
Da würde es noch konsequenter als jetzt schon um das "perfekte Leben", die perfekte vita gehen.
Geht es denn wirklich nur um Lebenstechnologie? Ist alles beiseite zu lassen, was bisher als "Sinn des Lebens" angesehen wurde, zu dem u.a. auch das Reifen durch die Überwindung von Schicksalsschlägen traditionell gehörte?

Für Problemlösungen wird die innere Ebene immer mehr vernachlässigt. Dabei könnte sie genauso groß sein wie das Universum außerhalb, wie außen so innen, wie im Großen so im Kleinen - siehe die Erkenntnisse der Atomphysik...

Im Schamanischen gibt es z.B. durchaus die Möglichkeit, in den "Innenwelten" zeitlich zurückzureisen oder auch vorwärts und Menschen zu treffen, die schon gestorben sind oder in anderen Bereichen leben. Es gibt da auch die Möglichkeit, Teile von einem selbst, die sich durch traumatische Erfahrungen zurückgezogen haben, verlorengegangen sind, wieder ins Leben zurückzuholen. Da ist die Grenze von Zeit und Raum schon längst überwunden. Allerdings reist "nur" das Bewußtsein, nicht der materielle Körper. Muß man den denn unbedingt mitnehmen? Ist nicht das Bewußtsein das Entscheidende? Alles wird doch nur über das Bewußtsein erlebt...

Vielleicht ist die innere Welt die Plattform, von der die Verbindung zur Zeit und zu Zeitreisen ausgeht ...

Es grüßt Ursula
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2002, 11:38   #3
Achim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wenn sich zwei Teilchen treffen

Hallo Acolina,

das klingt ja sehr interessant.

Ich habe mir gerade ausgemalt was wohl geschehen würde wenn man ein Wasserstoffatom durch die Zeit zurück schickt und das frisch aus der Zukunft eingetroffene mit dem noch nicht abgereisten Atom zu Helium verschmilzt. Auf diese Weise hätte man sich ja Materie und somit Energie aus der Zukunft ausgeliehen. Genial wäre es, wenn die aus der Fusion erhaltene Energie größer wäre als die, die man benötigt um die Materie in die Vergangenheit zu schicken. Man könnte so den Prozeß aufrechterhalten und daraus Energie gewinnen.

Was ich mich auch noch frage ist was dann passiert, wenn das "alte" Wasserstoffatom (aus dem Heliumatom) in die Vergangenheit gerissen wird ??

Gruss Achim
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 10:16   #4
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard Sicher, Sicher

Noch diesen Herbst????

Ich will ja nicht Zukunftsbremsend sein aber ich glaube kaum das wir schon in der Lage sind durch die Zeit zu reisen.

Ich komme mir hier vor wie bei StarGate, ich glaube schon das es möglich sein wird aber das wird meiner meinung nach noch ne weile dauern
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 10:36   #5
Foo-Fighter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Zeitreisen irgendwann verwirklicht wird kann ich mir schon vorstellen und das man auch dann in die Zukunft Reisen kann finde ich vorstellbar aber das das so schnell sein kann??
Ich denke das geht noch nicht.

Jemand sagte mal das man nicht in die Zukunft reisen könne da sie noch nicht geschrieben sei.
Aber Gegenwart ist ja die Zukunft der Vergangenheit kann man dann wen man in die Vergangenheit gereist ist nicht mehr wieder zurück?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 19:32   #6
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 666
Standard Re:

Zitat:
Original von Foo-Fighter
Das Zeitreisen irgendwann verwirklicht wird kann ich mir schon vorstellen und das man auch dann in die Zukunft Reisen kann finde ich vorstellbar aber das das so schnell sein kann??
Ich denke das geht noch nicht.
Das sehe ich ähnlich.


Zitat:

Jemand sagte mal das man nicht in die Zukunft reisen könne da sie noch nicht geschrieben sei.
Aber Gegenwart ist ja die Zukunft der Vergangenheit kann man dann wen man in die Vergangenheit gereist ist nicht mehr wieder zurück?
Hm, für jemanden der aus der Zukunft kommt, war sie ja schon geschrieben, ich nehme an, dass es keine Probleme für ihn gibt, zurückzukehren. Ich nehme auch an, dass er jemanden aus unserer Gegenwart mitnehmen kann, denn er kommt ja aus einer bereits bestehenden Zeitlinie.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 11:19   #7
JOnes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hallo

ich werd jetzt auch mal meinen selnf zu demthema abgeben!

also ...

ich bin der meinung das jeder mensch eine eigene zeitlinie besitzt.... wobei diese linie bis zu gegenwart beschrieben steht und teilweise etwas weiter...

ein beispeil:

nehmen wir mal an, jemand erleidet beim bergsteigen einen tötlichen unfall .... und hat bei den vorbereitungen zu dieser bergsteiger thur zb billiger Karabiener hacken gekauft.... wenn er diese auch benutzt wird beim benutzen dieser hacken festgelegt das er bald einen unfall haben wird,,,,


die zukunft wird also durch aktionen in der vergangen festgelegt, und durch aktionen in der gegenwart( wenn man das so sagen kann, da wir ja sowieso 80 ms in der vergangenheit leben...

Sollte also jemand aus der zukunft in seine vergangenheit reisen und dort ein tetail ändern, ändert er nicht seine verganenheit sonder die des anderen ich da er ja eine eigene verganhenheit hat, welche nicht veränderbar ist......

es wird also eine neue zukunft generiert für das andere ich.

reist dieser aus der zukunft kommende mensch wieder zurück in seine zeit wird er die selber zukunft vorfinden die er verlassen hat.. da er ja nicht seine vergangenheit verändert hat, sondern die des anderen ich( des ichs aus der vergangenheit das ja eine andere zeitlinie hat, auch wenn ursprünglich auf beiden zeilinien das selbe paßiert wäre)...


ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich .... un dnicht völlig konfus!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 13:20   #8
Foo-Fighter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und Was Wäre wenn jemand In die Vergangenheit ries, und eine Zeit besuchen würde bevor er gelebt hat und seine Zeitmaschine Würde kaputt gehen.
Und wen er in der Vergangenheit gefangen wäre dann wäre für ihn das doch Gegenwart.
Und wen das Gegenwart ist und jeder seine Zeitlinie Besitzt dan gibt es für ihn ja auch eine Zukunft. Und wen es aus der Gegenwart eine Zukunft gibt dann ist es doch vorstellbar das es eine parallele Zukunft gibt die in permanenter Veränderung ist und immer aus dem Ereignis entsteht das im Moment die Zukunft Später beeinflusst. Wen das so wäre dann könnte man doch in die Zukunft reisen es muss ja nicht die wirkliche Zukunft sein aber feileicht die die es im Moment gibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 15:23   #9
DarkSunshine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo...Also ich sage jetzt auch mal,was ich davon halte..Ich kann mir gut vorstellen, dass Zeitreisen möglich sind...Ich bin zwar kein Physiker u.s.w....Aber woher soll man wissen, dass die Menschheit nicht vielleicht schonmal in die Zukunft gereist ist? Ich denke es sind alles Spekulationen, aber vorstellbar wäre es.Und wenn jemand es planen sollte,in die Zukunft zu reisen, dann wird das sicher nicht an die Öffentlichkeit gehen, sondern alles geheim bleiben.Meint ihr nicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 15:54   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.875
Standard

@ JOnes

Das mit den Zeitlinien ist für mich eine sehr logische und nachvollziehbare Erklärung. Und das Angenehme daran ist, dass so Paradoxien ausgeschlossen sind.

Aber danach müsste es doch eigentlich auch Parallelwelten geben mit den jeweils anderen Zeitlinien einer Person? So in der Art der TV-Serie Sliders... Wäre ja auch mal interessant solche Parallelwelten zu besuchen.... müsste dann doch irgendwie wie in vielen Träumen sein, ein guter Teil stimmt mit der "Realität" überein, aber das Haus in dem man lebt, sieht z.B. anders aus, die Straße... etc. Oder haben wir gar per Traum Zugang zu anderen Zeitlinien von uns?

@ Foo-Fighter

Ich denke, wenn seine Zeitmaschin kaputt geht, beginnt für ihn an Ort und Stelle eine neue (andere) Zeitlinie, ebenso wie seine Gegenwart in der Vergangenheit wahrscheinlich dann eine eigene Zeitlinie ist. Schätze ich mal.
Zitat:
Und wen das Gegenwart ist und jeder seine Zeitlinie Besitzt dan gibt es für ihn ja auch eine Zukunft. Und wen es aus der Gegenwart eine Zukunft gibt dann ist es doch vorstellbar das es eine parallele Zukunft gibt die in permanenter Veränderung ist und immer aus dem Ereignis entsteht das im Moment die Zukunft Später beeinflusst. Wen das so wäre dann könnte man doch in die Zukunft reisen es muss ja nicht die wirkliche Zukunft sein aber feileicht die die es im Moment gibt.
Das kommt dann meiner Vermutung nahe, dass alle Zeitzustände sozusagen ewig und gleichzeitig (allgegenwärtig) existieren, wir uns darin auf Zeitlinien bewegen und da wir immer nur einen gewissen Ausschnitt gleichzeitig wahrnehmen, es uns vorkommt, als liefe die Zeit linear ab. Des weiteren steht in diesem System alles irgendwie miteinander in Verbindung, woraus sich dann auch ergeben müsste, was du auch sagst, dass bereits eine Zukunft existiert, determiniert durch das bisher Geschehene, diese Zukunft sich aber mit jeder meiner weiteren Handlungen entsprechend mehr oder weniger ändert.

Das würde einerseits Präkognition erklären - ich schaue mir die Zukunft an, wie sie für diesen Augenblick der Gegenwart aussieht, andererseits würde es auch erklären, warum Prophezeiungen nicht oder nur teilweise eintreffen und darin genannte Daten oder Zeiträume auf wackeligen Beinen stehen: Der Prophezeiende kann immer nur die Zukunft sehen, die gerade in Bezug zu seinem Punkt in der Gegenwart steht, mit jeder weiteren Handlung in der Gegenwart ändert sich auch diese Zukunft. Hieße, Prophezeiungen für morgen könnten noch relativ genau sein, für in 10 Jahren wären schon recht ungenau.

Zeit ist echt ein faszinierendes Thema...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psst!! Mal unter uns ... glaubt ihr diesen Blödsinn wirklich??? nostrasockos Verschwörungstheorien 29 18.11.2008 13:59
echte zeitreise Jazmen Zeitreisen 62 06.02.2005 14:44
"Zeitreise" mal anders... Acolina Zeitreisen 2 22.06.2004 18:39
Gantenbrinkschacht Öffnung im Herbst! Phaeton Ägypten 91 26.11.2003 16:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:20 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.