:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Asien > Indien

Indien Die uralte indische Hochkultur birgt so manches Geheimnis...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2005, 15:47   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tsunami spülte in Indien uralte Schätze frei

Zitat:
Freitag 11. Februar 2005, 20:49 Uhr

Tsunami spült in Indien uralte Schätze frei

Mahabalipuram (AFP) - Die Flutwellen in Südasien haben an der südindischen Küste jahrhundertealte archäologische Schätze freigespült. Experten der indischen Archäologieamts sind über die Funde am Strand von Mahabalipuram hellauf begeistert, wie ihr Chef, T. Sathiamoorthy, sagte. "Das Meer hat die Großartigkeit der Pallava-Dynastie ans Licht gebracht."

Unter den Fundstücken aus der Zeit der Pallava-Dynastie, die bis zum achten nachchristlichen Jahrhundert Südindien beherrschte, sind zwei große Löwen aus Granit; die aus einem einzigen Block gehauenen Raubkatzen seien ein Meisterwerk der Bildhauerkunst jener Zeit.

Besonders erstaunt waren die Archäologen über eine bronzene Buddha-Figur. Die rund 15 Zentimeter große Figur im Lotussitz habe in einem Körbchen gelegen, das auf einem Bambusfloß angebracht gewesen sei. Auf dem Rücken des Buddha stehe ein Text in birmanischer Schrift. Es sei wahrscheinlich, dass die Figur einst von Birma nach Thailand gebracht worden sei, bevor sie "durch den Tsunami" übers Meer nach Indien geschwemmt wurde.

Die Archäologen stießen zudem auf die Überreste eines Steinhauses und eine noch zur Hälfte erhaltene Elefanten-Statue, wie Sathiamoorthy sagte.

Vom Wasser wieder bedeckt sind den Angaben zufolge Fundamente eines Tempels und weitere Skulpturen, die in der Bucht laut Augenzeugen zum Vorschein kamen, als sich das Meer kurz vor dem Hereinbrechen der Wellen weit zurückgezogen hatte. Jetzt solle der Meeresboden abgesucht werden, sagte Sathiamoorthy.

Durch den Tsunami am 26. Dezember wurden im ganzen betroffenen Gebiet in Südasien mehr als 285.000 Menschen getötet.
Quelle


Was anderen geschadet hat, scheint anderen zu nutzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 14:10   #2
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hierzu zwei Bilder der Neuentdeckungen...


Tempel in Tamil Nadu: Freigelegt von der Flut (AGP)


Bronze-Buddha: An der Küste angespült (AGP)

Weiter zum Artikel hier.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2005, 15:56   #3
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

öööhm, um
Habe jetzt selber entdeckt das Acolina sowas bereits in 2002 gepostet hat. Hier geht es zum Thread.

Hm, aber warum steht das in keines der vielen Artikel der letzten Tagen?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hamoukar, eine uralte babylonische Großstadt Zwirni Naher Osten 1 20.05.2013 19:00
Verschollene Schätze in der Tiefe Neuromancer Außergewöhnliche Funde 8 09.09.2008 23:03
Tsunami überschwemmt Solomonen nach 8.0 Beben Llewellian Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 0 02.04.2007 10:48
Rockwalls Namensgeber: eine uralte Steinmauer Zwirni Amerika 2 20.12.2006 12:10
Schätze aus Zaren-Wunderkammer Acolina Werbung 0 24.01.2003 18:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.