:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2011, 06:34   #1
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.136
Standard Piratenpartei fegt die FDP aus dem Berliner Parlament

Mit sensationellen 9,1% zieht die Piratenpartei ins Berliner Parlament ein, die FDP ist mit 1,8% der grosse Verlierer:

SPD 28,1 %
CDU 23,3 %
LINKE 11,7 %
GRÜNE 17,5 %
FDP 1,8 %
PIRATEN 9,1 %
NPD 2,1 %
DIE FREIHEIT 1,0 %
Sonstige 5,4 %

Quelle: Berliner Morgenpost

Weitere Infos zur Piratenpartei:
N-TV: Die Piraten sind keine Spinner
Welt Online: Gigantischer Erfolg für die Piraten in Berlin
Piratenpartei Berlin
Ziele der Piratenpartei



Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 06:49   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.881
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
...die FDP ist mit 1,8% der grosse Verlierer:
Ja, DAS war wirklich schön.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 09:11   #3
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Habe gehört, die FDP will sich in FZP umbenennen, stand FDP doch für Fast Drei Prozent, stände FZP jetzt ...
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:08   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Mit sensationellen 9,1% zieht die Piratenpartei ins Berliner Parlament ein, die FDP ist mit 1,8% der grosse Verlierer:
Wir waren bei der Wahlparty der Piraten in Kreuzberg

Der Jubel über das Desaster der FDP war fast noch größer als der Jubel über das eigene Ergebnis.

Die FDP liegt hinter der NPD in Berlin. Das Ergebnis der Piraten ist ziemlich flächendeckend mit einzelnen Peaks.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:20   #5
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Hmmm... Berliner Verhältnisse lassen sich nicht auf die Republik übertragen, aber wenn ich alle Parteien aus dem eher linken Spektrum (SPD, Grüne, Linke, Piraten) addiere, komm ich auf 2/3 aller Voten.

Schon Willy Brandt wusste: "Es gibt keine Mehrheit rechts von der SPD."

Wird Zeit für Neuwahlen.
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 13:07   #6
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
aber wenn ich alle Parteien aus dem eher linken Spektrum (SPD, Grüne, Linke, Piraten)....
Was Du so alles für "Links" hältst.
Sozial, wie die SPD, freiheitlich wie die "Linke" und die Piraten als FDP-Surrogat
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 15:26   #7
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Hmmm... Berliner Verhältnisse lassen sich nicht auf die Republik übertragen, aber wenn ich alle Parteien aus dem eher linken Spektrum (SPD, Grüne, Linke, Piraten) addiere, komm ich auf 2/3 aller Voten.
Also die Piraten haben mehr von den "Anonymous" als von einer Linkspartei. Siehe dazu auch ihr Parteiprogramm

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 16:55   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.164
Standard

Besonders gut gefällt mir auch der Punkt Religion im Programm der Berliner Piraten: http://berlin.piratenpartei.de/2011/...2011-religion/
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 19:02   #9
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Was Du so alles für "Links" hältst.
... die Piraten als FDP-Surrogat
Naja,wenn ich lese...

"Im Wahlprogramm stehen aber auch andere Punkte, deren Diskussion neues Leben in das Berliner Abgeordnetenhaus bringen dürfte: kostenloser Nahverkehr, bedingungsloses Grundeinkommen, ein Lehrer auf 15 Schüler, Rauschkunde-Unterricht in der Schule, ein Herz für Hausbesetzer." (Spiegel)

...sind das ureigene (traditionell) linke Themen.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 19:55   #10
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
kostenloser Nahverkehr, bedingungsloses Grundeinkommen, ein Lehrer auf 15 Schüler, Rauschkunde-Unterricht in der Schule, ein Herz für Hausbesetzer." (Spiegel)

...sind das ureigene (traditionell) linke Themen.
Keineswegs. Das kann auch eine bürgerliche oder sogar rechte Partei verlangen. Bester Beweis: Die Grünen haben so etwas auch schon gefordert, ohne deswegen "links" zu sein.

Links wäre es, wenn die Eigentumsverhältnisse an den Produktionsmitteln thematisiert würden, wenn die Kriegstreiber entlarvt würden.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PiratenPartei basti_79 Politik & Zeitgeschehen 35 22.09.2009 19:15
Parlament soll kein "rechtsfreier Raum" sein Acolina Politik & Zeitgeschehen 1 10.08.2009 13:31
Berliner U.f.o sichtung T.E UFO-Sichtungen 9 10.08.2009 13:15
Landtagswahlen in Hessen: Piratenpartei? Torsten Migge Politik & Zeitgeschehen 27 31.01.2008 17:27
Berliner UFO-Sichtung Zwirni UFO-Sichtungen 0 14.06.2003 00:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.