:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Zeitungsstand > scienceticker.info

scienceticker.info Wissenschaftsnachrichten

Homepage: scienceticker.info

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2009, 17:10   #1
Zeitungsjunge
RSS-Bot
 
Benutzerbild von Zeitungsjunge
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 10.059
RSS-Feed Wasser aus Luft

Selbst in der Wüste enthält jeder Kubikmeter Luft einige Gramm Wasser. Eine Technik zur Gewinnung dieser Feuchtigkeit als Trinkwasser haben deutsche Forscher ersonnen. Sie binden das Wasser in einer konzentrierten Sole, aus der sie es dann durch Erwärmen wieder austreiben.

Weiterlesen...
Zeitungsjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2009, 17:23   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.607
Standard

Na ja.

Ein paar Labormäuse hatten eine Idee.

Jetzt soll erst mal eine Versuchsanlage gebaut werden....

Andere sind schon längst am Werk mit primitiver Technik: Desert Greening
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2009, 18:16   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Du willst doch wohl nicht wirklich behaupten, dass "Orgon" etwas anderes ist als lebhafte Fantasie?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2009, 19:22   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.607
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Du willst doch wohl nicht wirklich behaupten, dass "Orgon" etwas anderes ist als lebhafte Fantasie?
Hast Du Dir die Desert Greening Seiten angesehen?

Aus dem Nichts kann die Feuchtigkeit doch nicht kommen.

Es mag sein, daß Reich mit seiner Theorie falsch lag, aber die Praxis scheint etwas anderes zu beweisen.

Wenn Du eine Erklärung im Rahmen der bekannten Naturgesetze hast, nur zu.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2009, 19:35   #5
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Was ist auf dieser Seite unerklärlich?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2009, 23:11   #6
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Frag ich mich auch grad, etwas sehr schräg und auf sehr sehr dünnem Eis..
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2009, 08:25   #7
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.607
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Was ist auf dieser Seite unerklärlich?
Na dann erklär doch, warum die Wüste genau an der Stelle blüht, die mit dem Cloudbuster bearbeitet wird.

Wenn es eine vernünftige Erklärung gibt, warum ist dann nicht die ganze Sahara ein blühender Garten?

Ich will nicht über Reichs etwas abstruse Theorien diskutieren, sondern über die nachweislichen Veränderungen - egal, wie die letzlich zustandekommen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2009, 10:42   #8
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Ist es denn ehrlich Überraschend, wenn in der Wüste irgendwo was grünt und blüht? Meines Wissens nach fehlt da in der Regel nur etwas Wasser.

Der Punkt ist, diese Bilder zeigen keinen Zusammenhang irgendeiner Art (außer einen geometrischen) zwischen dem "Cloudbuster" und der Begrünung.

Warum hat man nicht die Niederschlagsmenge mit und ohne "Cloudbuster" gemessen, statt hübscher Fotos gemacht? Überhaupt: behaupten diese Leute ernsthaft, weil sie ein Zaubergerät aufstellen, würde es mehr Regnen? Warum haben wir noch nichts von der Couldbuster-Revolution in der Sahara gehört?

Ich würde tippen, weil die Dinger schlicht nicht funktionieren, weil sie Hokuspokus sind. Du kannst mich da gerne widerlegen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2009, 11:27   #9
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.607
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich würde tippen, weil die Dinger schlicht nicht funktionieren, weil sie Hokuspokus sind. Du kannst mich da gerne widerlegen.
Du stellst Fragen, die durchaus berechtigt sind. Aber pauschal zu sagen "Alles Quatsch" ohne die Umstände vor Ort zu kennen, ist etwas übereifrig. Aber das kennen wir ja von Dir.

Die Wüste ist Wüste und wenn man einen Cloudbuster aufstellt, wird sie grün. Es gibt unendliche Flächen ohne Cloudbuster, die sandig und vegetationslos sind.

Also einen gewissen Zusammenhang gibt es.

Ich möchte nicht abstreiten, daß die spezielle Art des Anbaus zu einem Begrünen führt, weil die Pionierpflanzen es sind, die Wasser aus der Luft holen.

Dazu müßte man das Anbausystem ohne Cloudbuster durchführen. Vielleicht hat jemand genauere Informationen über Pflanzenbau in ariden Gebieten.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2009, 16:56   #10
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Die Wüste ist Wüste und wenn man einen Cloudbuster aufstellt, wird sie grün. Es gibt unendliche Flächen ohne Cloudbuster, die sandig und vegetationslos sind.
Es gibt auch unendliche Flächen ohne Cloudbuster, die saftig Grün sind. Die erste Frage wäre wohl, was an der Stelle als "normale Vegetation" zählen würde. Leider wurde das nicht dokumentiert.

Um es mal auf die Spitze zu treiben: es könnte sein, dass sich diese Artikel als blankester Hohn herausstellen. Es könnte sein, dass jemand da extra für das Foto ein paar Pflanzen aus der Zucht eingesetzt hat und extra in die Richtung fotografiert hat, in der die Pflanzen stehen und drum rum im weitem Umkreis genauso wenig wächst wie anderswo in der Gegend.

Zitat:
Also einen gewissen Zusammenhang gibt es.
Zwischen "Cloudbuster" und "Bullshit", ja.

Zitat:
Ich möchte nicht abstreiten, daß die spezielle Art des Anbaus zu einem Begrünen führt, weil die Pionierpflanzen es sind, die Wasser aus der Luft holen.
Da ist nichts "Begrünt". Da wachsen ein paar Pflanzen. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass das nicht daran liegt, dass man sie da eingesetzt hat und sie keine Zeit hatten, zu verdorren.

Zitat:
Dazu müßte man das Anbausystem ohne Cloudbuster durchführen. Vielleicht hat jemand genauere Informationen über Pflanzenbau in ariden Gebieten.
Ganz genau, eine Blindprobe fehlt. Außerdem gäbe es eine beachtlich simplere Methode, zu prüfen, ob der Cloudbuster funktioniert: einfach die Niederschläge messen.

Aber nein, wir müssen erstmal ein paar tausend von den Dingern in Auftrag geben, bevor wir sehen dürfen, dass sie unwirksam sind.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viel Luft in Dinosaurierköpfen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 09.12.2008 21:50
Dicke Luft, mehr Blinddarmoperationen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 06.10.2008 18:30
Sauberere Luft, mehr Sonne Zeitungsjunge scienceticker.info 0 02.07.2008 21:11
Zimmerpflanzen filtern Schadstoffe aus der Luft Desert Rose Medizin 0 27.02.2004 20:49
Liegt etwas in der Luft ? CrazyHorse Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 6 09.01.2003 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.