:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Fakes & Hoaxes

Fakes & Hoaxes Gerade auch im Bereich der Grenzwissenschaften tummelt sich so manche Fälschung, Ente etc. Hier ist der rechte Ort entlarvte zu präsentieren oder auch vermutete zu diskutieren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2013, 18:16   #1
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Beitrag Wie die Nazis gefoppt wurden

Im zweiten Weltkrieg zeigte ein britischer Radiosender, was den perfekten Hoax ausmacht. (Na ja, der Begriff “Hoax” kommt ja aus dem Englischen und die Briten sind wohl Spezialisten auf dem Gebiet). Beteiligt waren deutsche Emigranten und auch deutsche Kriegsgefangene. Die konnten die Sprache der Nazis perfekt nachahmen und viele dachten, das sei ein deutscher Sender.

Es war eine gekonnte Mischung aus Dichtung und Wahrheit. Nach dem jeweiligen Bombenangriff fotografierte der britische Pilot aus der Luft und stellte die Bilder dem Sender zu Verfügung. So konnte der Sender ganz genau melden, welche Häuser und Straßen zerstört worden waren. Die Opfer kannten die Einzelheiten und wussten, dass die Angaben so stimmen. Dann aber auch raffiniert eingestreute Lügen, die in Zusammenstellung besonders interessant sind. So auch diese:

"Einheiten, die sich als besonders schneidig und tüchtig erweisen, werden an die Ostfront abgezogen. Beförderung in Frankreich ist der sichere Tod in Russland." Und dann:

Dazu zählte unter anderem das Märchen von der amerikanischen Wunderwaffe, einer Phosphorgranate von nie dagewesener Durchschlagkraft, die "Panzer und Betonwände durchschlagen könne". Die Amerikaner, ließ Calais mehrfach verlauten, hätten den Russen diese Wunderwaffe zur Verfügung gestellt. Die deutschen Niederlagen an der Ostfront seien in erster Linie auf den Einsatz dieser Wundergranate zurückzuführen.

Na, wer wird sich an der Westfront noch anstrengen, wenn ihn dieses Schicksal erwartet? Dazu der Link:
http://einestages.spiegel.de/s/tb/29...weltkrieg.html
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 17:46   #2
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Es ist zwar ein interessanter link, aber ich glaube nicht das er einfluss auf den verlauf des krieges hatte. Zu diesem zeitpunkt sprach doch jede seite von wunderwaffen, aber auf deutscher seite fehlte einfach das material mensch, was ausging.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 18:26   #3
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Mir geht es auch nicht um den Ausgang des Krieges, sondern um einen Hoax als solchen. Es ist ja wohl klar, dass Deutschland einen Zwei-Fronten-Krieg nicht überleben kann.

Mich interessieren zwei Dinge:

1.) Nachdem der Krieg vorüber war, durften die Briten ihre Lügen ruhig zugeben.

2.) Der Artikel zeigt, welchen Aufwand ein guter Hoax verursacht. Dazu braucht man einen riesen Stab an Informanten. Dazu ist nicht jeder fähig.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 16:19   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.052
Standard

Vor allem braucht man Menschenkenntnis und viele Menschen, die schweigen. Das "Celler Loch" hat zum Beispiel nicht lang gehalten.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 18:20   #5
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Vor allem braucht man Menschenkenntnis und viele Menschen, die schweigen. Das "Celler Loch" hat zum Beispiel nicht lang gehalten.
Das weiß ich noch von meinen Eltern, die während des dritten Reichs aufwuchsen und den Krieg hautnah miterlebten. Die waren von Anfang an gegen die Nazis, doch das durften sie nicht laut sagen. Wenn die einen Hoax durchschauten, dann hatten sie ihre klammheimliche Freude und sagten nichts weiter. Da gab es noch die härtere Gangart. Sibirische Scharfschützen waren zwar kein Hoax, doch ihre Treffsicherheit wurde weitgehend unterschätzt. Da wurden Parteibonzen nicht etwa gewarnt...
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 18:56   #6
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.052
Standard

So ist das eben in Situationen mit asymmetrischer Informationslage.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 00:14   #7
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
So ist das eben in Situationen mit asymmetrischer Informationslage.
Das lernte ich von meinen Eltern, die gegen ihren Willen in einer Diktatur lebten. So befand sich mein Vater in einer Gruppe verkappter Kommunisten. Der konnte sehr genau zwischen gut und böse unterscheiden. Nur nach außen hin war er ein Soldat wie jeder andere.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 13:37   #8
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Das Naziregime, besonders Herr Goebbels, hatte den Wert der Rundfunkpropaganda frühzeitig erkannt. Dies Instrument wurde dann auch reichlich und virtuos gespielt, das Volk war mit den entsprechenden Empfangsgeräten ausreichend versorgt worden.

Ob es den Propagandisten nicht klar war oder ob sie es billigend in Kauf nahmen, dieser Schuss konnte auch nach hinten los gehen und er tat es auch. Nicht nur Riesensendeanlagen mit einer großen Anzahl von Personal im Hintergrund wie beim Soldatensender Calais, sondern auch kleine Unternehmungen wie der Sender der "Schwarzen Front" von Rolf Formis und Dr. Otto Strasser sorgten für Aufregung in höchsten Führungsebenen der Staatssicherheit und Wutanfällen des "Gröfaz", was allerdings nicht viel besagte.

Dass das Spielchen auch anders herum ging, beweisen die deutschen Propagandasendungen für England mit "Lord Haw-Haw".

Die wohlbekannten Propagandasendungen aus der DDR "Freiheitssender 904" und "Soldatensender 935" aus Burg bei Magdeburg versorgten uns zwar mit populärer Musik (vorher von Radio Luxemburg "konfisziert"), aber die Kommentare, naja, linkes Ohr rein, rechtes Ohr raus.
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 13:52   #9
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Reden

Zitat:
Zitat von Manx Beitrag anzeigen
Die wohlbekannten Propagandasendungen aus der DDR "Freiheitssender 904" und "Soldatensender 935" aus Burg bei Magdeburg versorgten uns zwar mit populärer Musik (vorher von Radio Luxemburg "konfisziert"), aber die Kommentare, naja, linkes Ohr rein, rechtes Ohr raus.
Ja, da kann ich mich noch entsinnen, die haben sogar öfter mal
Unterbrechungen inzeniert, um sich als Piratensender aus der BRD
darzustellen, der mal kurz abschalten mußte, um nicht
ertappt zu werden. War aber auf Grund der hohen Sendeleistung nicht
gerade glaubwürdig, konnt ich in Westberlin sogar mit meinem
ersten selbstgebauten Detector-Empfänger empfangen (Jedenfalls abends.).

Und es war, wie du es beschreibst: Das Gequassel hat keinen interessiert,
kann ich mich auch garnicht mehr dran erinnern, aber die Musik war gut
(für damalige Zeiten).
Lang ist es her....
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (27.10.2013 um 13:55 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 20:46   #10
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Ganz so doof waren die Leute bei 904 und 935 nicht, das Polit-Programm bestand wie zur Nazizeit aus einem Gemisch aus Wahrheiten und Lügen. Wenn man da keine Binsenweisheiten einsetzt und das Ganze gut mischt, dann erscheinen auch die Lügen auf einmal glaubhaft, zumindest ein Körnchen Wahrheit ist doch drin, oder? Gute Goebbelssche Schule!

Manchmal waren allerdings auch Informationen dazwischen, die nicht nur der Wahrheit entsprachen, sondern hier nicht verbreitet wurden oder nicht verbreitet werden durften.

Und dass du, geschätzter Schwarzer Fürst, den Sender in Berlin mit selbstgebautem Detektorempfänger gehört hast, glaube ich gern, 250 kW Sendeleistung sprechen eine deutliche Sprache.



„Hier ist der Deutsche Freiheitssender 904 – der einzige Sender der Bundesrepublik, der nicht unter Regierungskontrolle steht.“
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nazis, propaganda, weltkrieg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweine...uhm....Nazis im Weltall... Sajuuk Kurioses 8 19.07.2014 13:56
13 Jährige Nazis!!!!!!! Björni Politik & Zeitgeschehen 9 14.11.2005 08:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.