:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Fakes & Hoaxes

Fakes & Hoaxes Gerade auch im Bereich der Grenzwissenschaften tummelt sich so manche Fälschung, Ente etc. Hier ist der rechte Ort entlarvte zu präsentieren oder auch vermutete zu diskutieren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2013, 00:24   #11
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard Weitere Einzelheiten

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,
Dann sind alle weiteren Annahmen völlig wertlos.
-gj
Deine Aussage ist zu hart und deshalb möchte ich weiter ins Detail gehen. Als die Erscheinung auftrat, befand ich mich im Rahmen meiner Dissertation auf dem Campus der dortigen Universität. Untergebracht war ich in einem Gästehaus, das für ausländische Wissenschaftler und Studenten bestimmt ist. Im Sommer betragen die nächtlichen Temperaturen in Adana selbst noch bei Nacht + 30 Grad. Deshalb konnte ich nicht einschlafen und saß noch um Mitternacht auf der Terasse. So beobachtete ich die Himmelserscheinung.

Damals hatte die Türkei gerade einen blutigen Bürgerkrieg hinter sich. Es herrschte faktisch nächtliche Ausgangssperre. Der Campus war umzäunt und wurde von der gefürchteten "Jandarma" oder Militärpolizei überwacht. Das waren uniformierte Typen, die mit geladener MP auf mich zukamen. (Theoretisch hätten die mich erschießen können). Praktisch waren das ungebildete Bauernsöhne, die vom Militär eingezogen wurden. Die erzählten mir die Mär von Amis oder Dschinn oder Terroristen. (Für die Jandarma war das alles eine Suppe). Erst am nächsten Tag hatte ich Ausgang und informierte mich auf meine Weise.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 04:08   #12
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.695
Standard

Zitat:
Zitat von sdl2000 Beitrag anzeigen
Wo hat sich das Ereignis den abgespielt?

sdl2000
Nun wir wissen, daß es in Adana (Türkei) war. Aber in welcher Himmelsrichtung und aus welcher Höhe erfolgte die Beobachtung.

Es soll ins Meer gestürzt sein. Die Entfernung zum Meer ließe sich ermitteln. Vielleicht kann man den Winkel über dem Horizont schätzen?

Über die Aussage, daß es hell genug war zum Lesen könnte man die Leuchtkraft abschätzen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 08:15   #13
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Der Phoenizier Beitrag anzeigen
Als die Erscheinung auftrat, befand ich mich im Rahmen meiner Dissertation auf dem Campus der dortigen Universität. Untergebracht war ich in einem Gästehaus, das für ausländische Wissenschaftler und Studenten bestimmt ist. Im Sommer betragen die nächtlichen Temperaturen in Adana selbst noch bei Nacht + 30 Grad. Deshalb konnte ich nicht einschlafen und saß noch um Mitternacht auf der Terasse. So beobachtete ich die Himmelserscheinung.

Damals hatte die Türkei gerade einen blutigen Bürgerkrieg hinter sich. Es herrschte faktisch nächtliche Ausgangssperre. Der Campus war umzäunt und wurde von der gefürchteten "Jandarma" oder Militärpolizei überwacht. Das waren uniformierte Typen, die mit geladener MP auf mich zukamen. (Theoretisch hätten die mich erschießen können). Praktisch waren das ungebildete Bauernsöhne, die vom Militär eingezogen wurden. Die erzählten mir die Mär von Amis oder Dschinn oder Terroristen. (Für die Jandarma war das alles eine Suppe). Erst am nächsten Tag hatte ich Ausgang und informierte mich auf meine Weise.
Welchen kausalen Zusammenhang haben obige Umstände mit deiner Sichtung?
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 10:54   #14
sdl2000
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 492
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,

Zitat:
Zitat von Der Phoenizier
Als die Erscheinung auftrat, befand ich mich im Rahmen meiner Dissertation auf dem Campus der dortigen Universität. Untergebracht war ich in einem Gästehaus, das für ausländische Wissenschaftler und Studenten bestimmt ist. Im Sommer betragen die nächtlichen Temperaturen in Adana selbst noch bei Nacht + 30 Grad. Deshalb konnte ich nicht einschlafen und saß noch um Mitternacht auf der Terasse. So beobachtete ich die Himmelserscheinung.

Damals hatte die Türkei gerade einen blutigen Bürgerkrieg hinter sich. Es herrschte faktisch nächtliche Ausgangssperre. Der Campus war umzäunt und wurde von der gefürchteten "Jandarma" oder Militärpolizei überwacht. Das waren uniformierte Typen, die mit geladener MP auf mich zukamen. (Theoretisch hätten die mich erschießen können). Praktisch waren das ungebildete Bauernsöhne, die vom Militär eingezogen wurden. Die erzählten mir die Mär von Amis oder Dschinn oder Terroristen. (Für die Jandarma war das alles eine Suppe). Erst am nächsten Tag hatte ich Ausgang und informierte mich auf meine Weise.
Welchen kausalen Zusammenhang haben obige Umstände mit deiner Sichtung?
-gj
Mir fallen hierbei allerhand nützliche Informationen auf. Ich hab die mal FETT markiert.
Also ein scheinbar intelligenter Mensch (Akademiker), beobachtet selber (nicht vom hörensagen) in der Nacht bei +30 Grad (u.U. thermische Phänomene) in einem Bürgerkriegsland (wo eh alles drunter und drüber geht) ein nächtliches Phänomen (die Lichter) . Dabei bekommt er von scheinbar dummen Bauern eine Mär erzählt, bei der nicht klar ist, ob sie das wegen ihrer Einfältigkeit erzählen, oder ob sie den Auftrag hatten allen Zeugen diese Verwirrung zu unterbreitet (Amis, Terroristen oder Geister, da steckt das ganze Spektrum an Gerüchten drin). Da der TS auf seiner Terrasse sass, müssen diese gefürchteten "Jandarma" wohl aktiv auch innerhalb des Campus unterwegs gewesen sein. Also einem Bereich in der man sich legal aufhalten konnte.
Was uns "Der Phoenizier" aber verschwiegen hat, ist das was er auf seine Weise herausgefunden hat.

Das du gj hier nichts herausliest, verwundert mich nicht wirklich.

sdl2000
sdl2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 11:25   #15
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von sdl2000 Beitrag anzeigen
...
Schön. -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 12:13   #16
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Warum soll es denn nicht auch außerirdische raumschiffe geben? Wenn es solche zivilisationen gibt, dann sind diese unserem technischen fortschritt eh weit vorraus und wollen mit unserer rückständigen spezie nichts zu tun haben. Wenn sie etwas von der erde brauchen, holen sie sich das und im günstigsten fall bekommt nocht nicht einmal jemand etwas mit.
Warum fällt es uns so schwer dies in betracht zu ziehen?
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 12:26   #17
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Warum fällt es uns so schwer dies in betracht zu ziehen?
Die Ansicht, es gäbe außerirdisches Leben fällt mir nicht schwer. Es fällt mir nur schwer daran zu glauben, sie würden hier einfach herum fliegen und in der Dissertation befindliche Studenten mitten in der Nacht bei 30 Grad unter bürgerkriegsähnlichen Umständen verwirren.

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Warum soll es denn nicht auch außerirdische raumschiffe geben?
Warum soll es denn nicht auch eine irdische Zahnfee geben?

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 13:34   #18
sdl2000
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 492
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Warum soll es denn nicht auch eine irdische Zahnfee geben?
ja weil wir gerade fabulieren. Die Zahnfee ist ja ein Fabelwesen, wenn man von deinen Spekulationen ausgeht und es gäbe sie tatsächlich, könnte man auch fabulieren, sie sei ist ausserirdisch. Was ist wenn sie "einfach herum fliegen und in der Dissertation befindliche Studenten mitten in der Nacht bei 30 Grad unter bürgerkriegsähnlichen Umständen verwirren" würde? Vielleicht hat sie ja einen Düsenbesen mit Warpantrieb.

sdl2000
sdl2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 15:55   #19
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Beitrag Militärpolizei

Zu meiner Sichtung und zu den bürgerkriegsähnlichen Zuständen fällt mir noch etwas ein. Zu meiner Zeit war der Bürgerkrieg bereits unterdrückt. Der Campus wurde deshalb überwacht, weil es politisch extreme Studenten gegeben hatte. Die Militärpolizei hatte panische Angst, dass sich in einem unbekannten Objekt Sprengstoff befinden könnte. Das kenne ich auf andere Weise. Teilweise schossen sie auf Verdacht und schauten dann erst nach, was das ist. Umstehende Personen wurden selbstverständlich verwarnt, damit sie aus der Schusslinie gingen. Als äußerstes hatten sie ein Maschinengewehr mit einer Reichweite von 1.000 Meter. Wenn sie gekonnt hätten, dann hätten sie die Leuchtkugel abgeschossen. Nur Luftabwehrraketen hatten sie nicht, denn sie rechneten nicht damit, dass extremistische Studenten aus der Luft kommen. Sonst hätten sie das Objekt abgeschossen und den Fall auf die Weise geklärt.

Daraus ziehe ich folgenden Schluss. Im Zenit war das Licht so hell, dass ich lesen konnte. Dennoch stand das Objekt mehr als 1.000 Meter hoch. Zumindest war die Höhe so groß, dass ein erfahrener Militärpolizist wissen musste, dass ein Maschinengewehr nutzlos gewesen wäre. Auch sonst hörte ich keine Schüsse. Demnach befand sich das Objekt stets außerhalb der Reichweite. Verdacht auf Sprengstoff gab es auch an anderer Stelle. Da wurde nicht nur geschossen, sondern auch darüber geredet. Meistens gab es ohnehin Zeugen und die Militärpolizei machte aus ihren Aktionen überhaupt kein Geheimnis. Das ging nach einer simplen Logik: Gefährlicher Sprengstoff hätte unter einem Feuerstoß explodieren müssen. Wenn aber nichts explodiert, dann kann man die Sache mal untersuchen.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2013, 16:39   #20
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Daumen hoch Das gab es noch nicht

Der folgende Artikel erklärt, warum die Türken das UFO nicht abgeschossen haben.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-928140.html

Also mit einer chinesischen Luftabwehrrakete hätten die das gleich mal getestet. Dann wüssten wir, was das war.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hoax, ökonomie, ufo

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.