:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2017, 23:13   #21
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.670
Standard

Na, da ist ja schon ein Ansatz von Inhalt.

Es bleibt die Frage, was in dem Video nun tatsächlich behauptet wird.

Doch nur die jahrzehntealte Theorie von der Wasserpumpe ins Bild gesetzt. Einer der Begründer dieser Theorie hat immerhin noch ein Modell gebaut und ein Patent angemeldet.

Aber alles irgendwie kalter Kaffee.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 23:46   #22
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Na, da ist ja schon ein Ansatz von Inhalt.

Es bleibt die Frage, was in dem Video nun tatsächlich behauptet wird.

Doch nur die jahrzehntealte Theorie von der Wasserpumpe...
Nein. Eine Wasserpumpe im Inneren wird dort gar nicht erwähnt.
Diese beiden Theorien(Wasserpumpe und Felsblöcketransport außen durch Wasserstraßen)in Verbindung zu setzen war mein Einfall, weil ich immer versuche Forschungsergebnisse aus verschiedenen Bereichen in Relation zueinander zu setzen, und sie dann ins bisher bekannte geschichtliche Geschehen einzubinden.
Das ist Theorie, ich weiß, aber die Polizei arbeitet ja auch mit theoretisch erstellten Profilen, welche dann in die Praxis transportiert werden, um einen Täter zu finden, die Arbeit der Profiler, der Fallanalytiker...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (25.06.2017 um 23:49 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 21:38   #23
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Weitere Hinweise auf uralte Zivilisationen, welche die Wissenschaft bis heute am liebsten verleugnen will, ist Tiahuanaco in Bolivien.
Wenn man sich mit dem wahren Alter der Sphinx oder der großen Pyramiden beschäftigen will, dann muss man auch diesen weit entfernten Ort berücksichtigen, zu dem Archäologen bis heute keine vernünftige Erklärung abgeben können.
All diese hochtechnisierten und uralten Orte zeigen uns klar auf, dass die Geschichte der Menschheit eine andere war, als bis heute in den Lehrbüchern steht...
Leider macht die Archäologie immer noch den Fehler, abgeschnittene Völker von heute zu betrachten, und von ihrer Primitivität auf die Vergangenheit zu schließen, doch das ist ein schwerer Fehler, denn die heutigen sogenannten Urvölker haben ja nicht das geringste mit den Lebensstilen der menschen zu tun, die vor 10.000, 20.000 oder noch mehr tausend Jahren vor unserer Zeit gelebt haben.
Sie repräsentieren lediglich Populationen, die durch den selektiven Druck an den Rand der Existenz gedrückt werden. Setzt eine verfolgte Minderheit aus Europa in ein geschütztes Reservat ohne Ressourcen, und sie werden sich garantiert zu primitiven Eingeborenen entwickeln, die jedoch nur ein Produkt einer modernen Zeit sind, welche sie zurück gewiesen haben.
Darum vergesst den Gedanken, unsere Vorfahren waren primitive Zeitgenossen, denn vor 50.000 Jahren konnten die menschen das gleiche leisten wie Heute, und haben das auch getan, und die ganze Welt besiedelt. Doch das falsche Vergangenheitsbild spuckt immer noch in zu vielen Köpfen herum.
Leider...

http://www.viewzone.com/tiax.html
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (26.06.2017 um 21:47 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 04:51   #24
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.670
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Weitere Hinweise auf uralte Zivilisationen, welche die Wissenschaft bis heute am liebsten verleugnen will, ist Tiahuanaco in Bolivien.]
blubber, blubber, blubber...........
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 05:12   #25
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.670
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Da ist ja der ganze Schwachsinn versammelt!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 06:38   #26
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Zitat:
Da ist ja der ganze Schwachsinn versammelt!
Langsam wird es die reinste Bremerei......
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 08:36   #27
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.670
Standard

Zitat:
Zitat von querdenkerSZ Beitrag anzeigen
Langsam wird es die reinste Bremerei......
Mit dem Unterschied, dass Bremer eine konkrete Idee hatte, die er wortreich beschreiben konnte. Kein Vergleich zu dem Gehopse von einer angeblich rätselhaften Stelle auf der Erde zur nächsten ohne Konzept.

Abgesehen davon, dass wenn irgendwo auf der Erde Steine aufeinandergetürmt wurden, es keinesfalls dann geschehen sein soll, wann die Archäologen in mühsamer Kleinarbeit entschlüsselt haben.

Aber ausse Geblöke gegen die ignorante Wissenschaft kommen eben keine Fakten. Bremers Raumschiff war dagegen hochkonkret.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 10:28   #28
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 571
Standard

Ist zwar kein Youtube-Clip, aber trotzdem ein wichtiger Beitrag zum Thema:
The Tiwanaku: Portrait of an Andean Civilization
von Alan Kolata
Der Tipp kam von hier: https://doernenburg.alien.de/alternativ/fun/fun00.php
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 10:30   #29
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Da ist ja der ganze Schwachsinn versammelt!
Ich habe keine Ahnung wo du einen solchen Schwachsinn und idiotische links findest, aber schiebe mir sowas nicht unter. Das ist dein link...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (27.06.2017 um 10:44 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 10:44   #30
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Hier ein Ausschnitt aus deinem zweiten link, Nobby Nobbs:

"Das Magneträtsel Puma Punkos Von Hartwig Hausdorf wird sehr ausführlich von seiner "Entdeckung magnetischer Anomalien" in Puma Punko berichtet. Auch andere Autoren teilen uns mit, daß ein Kompaß in Puma Punko oder Tiwanaku verrückt spiele - eindeutiges Zeichen starker Energien, die dort einst geflossen sein müßten, und der Beleg für Extraterrestrier.
Das Rätsel soll mit den dort verbauten Diorit- und Andesitblöcken in Verbindung stehen, die unzweifelhaft einmal starke elektrische Maschinen beherbergten ... nur sagt mein Delfin - bunter Mineralienführer von 1975 (Preis 5 DM!!), daß Diorit und Andesit ihre dunkle Farbe durch einen hohen Eisenanteil haben. Als "primärquellenhöriger Klugscheißer" (ein Ehrentitel der mir im AAS-Diskussionsforum verliehen wurde :-) )kam ich natürlich nicht umhin, mir ein Fachbuch zum Thema zu besorgen, und fand dort), daß Diorite und Andesite bis zu 10 Gewichts% an Eisenoxiden enthalten und damit die eisenreichsten magmatischen Gesteine überhaupt sind. Die "Magnetanomalie" ist nichts anderes als eine natürliche Eigenart des Baumaterials! Duh!"


Recht nett zu lesen, deine scheinbare Widerlegung zu alten Rätseln, nur geht das leider total an der Realität vorbei. Es scheint sich wieder nur um eine Seite zu handeln, die oberflächlich und schnell ernsthafte Gedanken zu bestimmten Themen ins Lächerliche ziehen soll, um veraltete wissenschaftliche Thesen zu retten.

Konkret: Es wird auf das angebliche Rätsel von magnetischen Anomalien verwiesen, die gar keine Anomalien sind, denn ein hoher Eisenanteil im Gestein, der Kompassnadeln verwirrt, ist nun mal ein Faktum.
darüber hinaus gibt es nichts zum eigentlichen Thema zu lesen, etwa zu den aufs Genaueste geschnittenen H-Blöcken, einem Baukastenprinzip für große und stabile Gebäude, die zweifelsfrei von uralten Sedimentschichten bedeckt waren und teilweise immer noch sind.
Doch wir wissen ja, dass die Wissenschaft gerne einen großen Bogen um die wirklich heißen Themen macht, und dafür Kleinigkeiten derart aufbauscht, die vom Wesentlichen ablenken sollen.
Ich halte hier einmal eine Tatsache fest:
Die Archäologie hat bis heute kein realistisches Modell, wie auch nur eine einzige Pyramide gebaut worden ist. Alles was die Archäologen vereint ist die Ablehnung von neuen Ideen, die von Quereinsteigern kommen, weil sich dadurch die Archäologie als solche angegriffen fühlt. Wie ein Kind, dass nicht einsehen will, dass es nicht in allem recht hat...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefangen im großen Spinnennetz Lanadel95 Traumdeutung 1 06.11.2014 12:32
Segensreicher Darm-Transport Zeitungsjunge scienceticker.info 0 24.06.2013 19:00
Korallenschwund im Großen Barriereriff Zeitungsjunge scienceticker.info 0 01.10.2012 21:40
Gene für Senföl-Transport entdeckt Zeitungsjunge scienceticker.info 0 07.08.2012 16:30
Stelldichein im Großen Wagen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 10.12.2009 13:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.