:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Bildung und Schulen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2016, 16:38   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.087
Standard Sachsen: Lehrer merken nichts

Ein Schulbefürworter drückt in der Sächsischen "freien Presse" auf die Tränendrüse. Lehrer würden sich über "Druck" beklagen. Dass sie sich als im Befehlsnotstand begreifen, dass sie ein Nazigesetz befolgen und schlicht und einfach wider Verstand und Gewissen "weitermachen" wollen "wie bisher", davon steht da nichts. Folgerichtig sind die Schuldigen auch alle anderen, bloß nicht die Lehrer. Die haben sich ja vor vielen Jahren dazu entschieden, das so zu halten, und sind deswegen Sakrosankt.

Menschenrechte funktionieren anders. Und selbstverständlich ist es "Druck", sich in ein auf Ewigkeit angelegtes Verhältnis zu begeben, das vor Menschenfeindlichen Ideen nur so strotzt. Weil man das aber vorher erkennen kann, tragen dafür allein die Lehrer die Verantwortung. Schüler und Eltern haben damit nicht viel zu tun, die suchen es sich ja nicht aus. Lehrer können z.B. jederzeit aus dem Dienst scheiden, was auch wegen der Vergreisung der Lehrerpopulation konsistent sinnvoll wäre.

Aber auch am reformunfähigsten System der Welt gibt es noch Zeichen und Wunder:

Zitat:
An der Peniger Oberschule musste Schulleiterin Gisela Heinz im vergangenen Jahr sogar zwei Schüler wegen Fehlverhaltens vom Unterricht suspendieren;
Wollen wir wetten, dass das für die Zuständigen auch bedeutet, dass man jetzt die Delinquenz dieser beiden Schüler besonders würdigen muss, und dass es auf keinen Fall Abweichungen von der harten Linie des sächsischen Schulgesetzes geben darf, da ja alle bekannten Abweichungen "ins Unglück geführt hätten", und deshalb jede noch so bizarre Gewalttat legal wäre?

Wahrscheinlich ist es eher so, dass diese zwei Schüler diese ach so grausame Strafe als Freizeit und als Belohnung begreifen, und dann später umso heftiger delinquent handeln. Und da man ihnen auch keine Opfer nehmen möchte - davon leben die ja - darf es eben immer noch keine Abweichungen von der harten Linie der Behörden geben. Die Kausalität ist also eher, dass man Leute für Delinquenz mit "Schulentzug" bestrafen möchte, und da ja die Schule ohnehin so gut ist, mag man sich weiter gezwungen sehen, ganze Kohorten in diesen Schulen einzusperren. Damit man auch immer genug delinquente Schüler hat. Weiter wie bisher, einfach.

Es wäre sicher für die Atmosphäre in Schulen förderlich, wenn man wenigstens die Dauertäter entfernt. Eigentümlicherweise scheinen die Behörden immer aggressiv zu reagieren, wenn jemand - aus welchen Gründen auch immer, selbst aufgrund eines Befehls - einer Schule fernbleibt.

Und weil das so ist, wird jetzt wahrscheinlich, nach mehr als 70 Jahren energischer Debatte, die "Möglichkeit" etabliert, Dauertäter endgültig von Schulen fernzuhalten. Damit sich dann nochmal 70 Jahre nichts wesentliches ändern kann an den Schulen. Und man danach immer noch heucheln kann: Wir haben's ja nur gut gemeint! Wir haben ja von nichts gewusst!

Schulverweigerung ist Menschenrecht.

In Sachsen ist gerüchtehalber die Diskussion über die Schulpflicht ein Stück weiter als in anderen Bundesländern. Man hat schonmal davon gehört, dass es da Leute gibt, die denken, Kinder hätten auch Menschenrechte. Mal schauen, ob im Parlament etwas davon ankommt, bevor man da einfach mal wieder ein paar Leute an Bäume hängt. Immerhin hätte dann die "freie Presse" wieder einen Grund, auf die Tränendrüse zu drücken.

Die unmittelbare Ursache für die Problematik ist wahrscheinlich eher, dass die sächsischen Behörden so heruntergekommen sind, dass sie das dort gültige Nazigesetz nicht mehr in jedem Fall anwenden können. Das bewirkt einen Eindruck mangelnder Gerechtigkeit, der den psychischen Druck auf alle beteiligten erhöht. Die Polizei will da ja auch längst keine Mittel mehr haben, bürgerkriegsähnliche Zustände zu bekämpfen. Da kann man auch mal darüber nachdenken, was höhere Priorität haben sollte: Nazis auf der Straße oder Nazis in den Schulen.

Aber natürlich sind erstmal die Eltern Schuld. Und die Schüler. Niemals die Lehrer! Jetzt lassen sie sich sogar schon Krankschreiben, um auf ihre katastrophale Situation aufmerksam zu machen... Reaktion der Behörden ist nicht etwa, mehr Lehrer einzustellen (was ja deren erstes politisches Ziel ist), sondern zu behaupten, man würde ohnehin Dienst nach Vorschrift machen, da könne sich gar nichts mehr ändern. Und überraschenderweise vergreist die Lehrerpopulation auch noch...

Mensch, Sachsen... fangt doch mal einfach unten an. Bei den Menschenrechten.

Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Die Saat des Nazi-Schulgesetzes ist bei Euch doch sogar aufgegangen, und den Lehrern mag nichts besseres einfallen als "weiter wie bisher" zu jammern und sich als "unschuldig" zu bezeichnen. Wenn da mal nicht der Groschen fällt...

http://www.freiepresse.de/LOKALES/MI...kel9492976.php
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Warum merken wir nichts von der Geschwindigkeit, mit der sich die Zeitungsjunge astronews.com 0 14.03.2014 14:20
Der Abstieg von Sachsen-Anhalt Atlantologe Europa 6 22.07.2013 18:51
Ab JETZT wird alles Gefaked - ohne das Leute es merken... Llewellian Fakes & Hoaxes 3 27.06.2008 18:06
Lichterscheinung in Sachsen SvenZ706 UFO-Sichtungen 4 05.12.2003 13:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.