:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Alternative Heilverfahren

Alternative Heilverfahren Akupunktur, Ayurveda, Bach-Blüten, Homöopathie etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2014, 08:52   #91
zappo
Jungspund
 
Registriert seit: 07.08.2014
Beiträge: 10
Standard

Nein,ich muss nichts "Beweisen"...

"Und zurück zu den Viren: Man darf als gesichert davon ausgehen, dass Weber anscheinend weltweit der Erste war, der Herpes- und Papillomviren als Ursache von Cervix- und Uterus-Krebs entdeckte und publizierte. (Erst ein Jahr später meldete sich auch der in Berlin geborene US-Krebsforscher Dr. med. A. Meisel mit ähnlich lautenden Entdeckungen hinsichtlich Pap-Viren!)"

"Erst 1976 – also drei bis vier Jahre nach Weber bzw. Prof. A. Meisel entdeckte dann Prof. Harald zur Hausen ebenfalls Zusammenhänge zwischen Krebsentstehung und Pap-Viren. Das entnimmt sich u. a. aus diversen Presseverlautbarungen des DKFZ selbst. Zitat: "...Bereits 1976 publizierte Prof. zur Hausen die Hypothese, dass Warzenviren eine Rolle bei der Entwicklung von CERVIX-KREBS spielen. Aus dem Verdacht wurde Wirklichkeit...!"

Dass ein Forscher – sei es absichtlich oder irrtümlich - bei einem anderen abschreibt, soll vorkommen. Jedenfalls gab Weber sich gelassen, fragte aber später den Verfasser dieser Zeilen per Notiz "Irrtum oder geistiger Diebstahl?" Weber dürfte u. E. als Pionier der These gelten, dass tierische Viren vereinfachte Strukturen mit genetischem Material von obligaten Parasiten, d.h. Eiformen von Protozoen sind!“ Das Weber drei bis vier Jahre schneller war, entnimmt sich (Zitat) u. a. einer Presseverlautbarung des DKFZ vom 19.02.02: "Bereits 1976 publizierte Prof. z. Hausen die Hypothese, dass Warzenviren eine Rolle bei der Entstehung von Cervix-Krebs spielen. Aus dem Verdacht wurde Wirklichkeit.."

Selbst wenn ich als Person keine Ahnung von Medizin haben sollte,kann ich eine Realistische Einschätzung dessen abgeben,was die Realität ist und was nicht.Und die Realität ist eben nicht,das ihr guten Leute hier mir ein X für ein U vormachen könnt.

Die Beweise zum Vorteil von Weber sind,wie gesagt,hier schon durch erwähnung des Bilharziose Erregers genannt worden.Die Zusammenhänge zu den von Weber Entdeckten Krebs auslösenden Protozoen sind mir als Laien sehr gut nachvollziehbar - euch,leider nicht.Was ich auch Wirklich sehr bedaure.

Aber ihr seid ja noch Jung und habt noch viel an Lebensweisheiten zu Entdecken.Wozu ich euch auch ausdrücklich Beglückwünschen möchte.

Der Punkt ist eben der,das wenn man etwas "Gelernt" hat,in einem Hamsterrad sein Glück gefunden hat,wie eben viele Ärzte und Pharmavertreter oder dergleichen,das man sich neuerungen von Aussenseitern ungerechtfertigt zu eigen macht,diesen dann Verunglimpft,um natürlich natürlich wer hätte es auch anders erwartet,das Hamsterrad weiter aufrechterhalten zu können.

Eine gerechte Gesellschaft ist so selbstverständlich niemals zu Entwickeln.Jedenfalls nicht sofort.Und Unglücklicherweise Sterben viele Menschen auf dem Altar der Besserwisserei und der Ichomanie.Leider muss man schon sagen das sie Gestorben werden...

Wer also die Wahrheit als solche nicht anerkennt,macht sich meiner Ansicht nach mitschuldig dieses Hamsterrad aufrechtzuerhalten.Zum Nachteil der Allgemeinheit.

Und natürlich sehe ich schon die Roten Tücher die Wutschnaubend mir Vorhalten:"Moralist Erbärmlicher..." oder irgendwas in der Art...

Wie dem auch sei...ihr habt als Konglomerat,sozusagen,unrecht mit eurer einschätzung.Einer von euch hatte schon beinahe den Absprung geschafft.Derjenige der die Bilhaziose Parasiten genannt hat.Danke dafür Deutlicher kann man die Verbindung zu Webers Entdeckung gar nicht Zeichnen

Hier noch der Link:http://www.nlnv.de/front_content.php?idart=256

Geändert von zappo (09.08.2014 um 09:06 Uhr).
zappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 09:39   #92
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.331
Standard

Hi,


Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Aber ihr seid ja noch Jung und habt noch viel an Lebensweisheiten zu Entdecken.Wozu ich euch auch ausdrücklich Beglückwünschen möchte.
Soll ich deine selektive Wahrnehmung etwa als altersbedingtes Symptom einer Lernverweigerung werten? Weder deine Aussage noch meine bringt uns auch nur ein Stückchen Erkenntnisgewinn. Als sollten wir auf dieser Schiene die Diskussionen nicht weiterfahren lassen.


Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Einer von euch hatte schon beinahe den Absprung geschafft.Derjenige der die Bilhaziose Parasiten genannt hat.
Ich habe in keiner Millisekunde an einen "Absprung" gedacht. Das werte ich als plumpe und dumme Unterstellung. Wenn du keine differenzierten Schlussfolgerungen ziehen kannst, ist das nicht mein Problem.
Es gibt von den ganz vielen Krebsarten einige, die durch Parasiten ausgelöst werden, der Rest nicht. Das ist Stand der heutigen Wissenschaft und auch, soweit ich das verstanden habe, auch gut durch Belege abgesichert. Während ein Zapper bislang keine nachprüfbaren positiven Ergebnisse im Sinne der Behauptenden gebracht hat.

Und ja, du hast die Beweislast für deine Behauptungen. Und nochmal ja, du musst gar nichts beweisen. Nur wirst du dann in den Diskussionen als Dünnbrettbohrer eingestuft.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 11:06   #93
zappo
Jungspund
 
Registriert seit: 07.08.2014
Beiträge: 10
Standard

@Groschenjunge

Achja...das Berühmte "Wir" Argument...

Ich sagte ja schon das ich nicht Kämpfen oder Betteln will.Das ist bei Verhärteten Selektiven Wahrnehmungen und dazu noch im Konglomerat der Negativen Gruppendynamik Hörigen sich befindenden Individuen Zwecklos.

Genauso wie die Verhärtung der "Krebs" "Forscher" aufzuweichen Sinnlos ist.

Es wird immer mit Unfairen Mitteln geschossen.Und so auch hier.

Das tut mir Wirklich Leid...

Sieh mal...es gibt ja nur eine Krebsursache - die Parasiten,also kann es auch nur eine einzige Krebs"art" geben...grins Denn es ist völlig unerheblich welches Organ vom Parasiten befallen wird,er ernährt sich von Gewebe und hat natürlich Elektrische Ströme in sich.Wie eben jedes Lebewesen.Wenn du das nicht Verstehen kannst ist das schon ziemlich...schräg oder so ^^

Das Unterschiedliche Gewebearten daran zugrunde gehen und dies dann Fälschlicherweise als "Unterschiedlicher" "Krebs" ausgelegt wird,ist eine Selektive Wahrnehmung und natürlich gleichsam eine Suggestion der ihr hier erlegen seid.

Selbstverständlich kommt bei dieser Selektiven Wahrnehmung der Leidende unter die Räder.Ihr hier,scheint daran gut mitzuhelfen mit eurer Weigerung die Simpelsten Dinge zu Verstehen.Was aber kein Vorwurf sein soll,denn ich Verstehe Wirklich das es einen schwerfallen kann die Wahrheit zu Erkennen obschon sie doch so klar vor den Füssen liegt

Übrigens...es Existiert ja auch kein Grenzwissen,sondern nur entweder ein Wissen oder eben ein Unwissen.Aber als Suggestive Metapher ist so ein Wort natürlich gut zu gebrauchen,oder ?
zappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 11:18   #94
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.331
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Sieh mal...es gibt ja nur eine Krebsursache
Sieh mal...es gibt bislang dafür keinen Beweis. Da du keine liefern kannst, ist dieses Thema für mich daher erledigt.
Bemerkungen wie
Zitat:
Ihr hier,scheint daran gut mitzuhelfen mit eurer Weigerung die Simpelsten Dinge zu Verstehen.Was aber kein Vorwurf sein soll,denn ich Verstehe Wirklich das es einen schwerfallen kann die Wahrheit zu Erkennen obschon sie doch so klar vor den Füssen liegt
riechen nach "nur ich habe die Wahrheit gepachtet", klingen sehr arrogant und führen uns inhaltlich keinen Millimeter weiter.
Ab hier steige ich dann aus.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 11:23   #95
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.009
Standard

Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Nein,ich muss nichts "Beweisen"...
Aber sicher! Forenregeln. Wer eine Behauptung aufstellt, muß sie beweisen.
Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Selbst wenn ich als Person keine Ahnung von Medizin haben sollte,kann ich eine Realistische Einschätzung dessen abgeben,was die Realität ist und was nicht.Und die Realität ist eben nicht,das ihr guten Leute hier mir ein X für ein U vormachen könnt.

[....] Protozoen sind mir als Laien sehr gut nachvollziehbar -
Was soll man dazu sagen?

Tarlanc haf erklärt, daß die Theorien Webers vor dem Hintergrund des Wissens der 1960er Jahre nicht abwegig waren.

Aber Du drückst sich ständig um die Frage, ob die Ergebnisse reproduzierbar sind und durch klinische Studien verifiziert wurden.
Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Da wird wieder auf den alten Filmen herumgeritten.

Die Ergebnisse müssen hier und heute nachvollziehbar sein.

Allerdings klingt ganz so, als ob man Weber ziemlich arrogant abgefertigt hätte.
Zitat:
Hoffmann schaltete sich erneut in den Streit ein, schrieb wieder an Prof. H. z. H., forderte für seine Leser eine Prüfung der Arbeiten Dr. Webers, denn u. a. auch dafür wäre das DKFZ laut Satzungen schließlich da! Aber Prof. Dr. Dr. zur Hausen antwortete, der ganze Aufwand lohne sich nicht. Punkt! Als Hoffmann nun knurrig wurde und in der „MMW“ (MÜNCHNER MEDIZINISCHE WOCHE) 1986 einen aggressiven Leserbrief schrieb, antwortete zur Hausen darauf, Weber sei schon vor langer Zeit bewertet worden und seine Arbeiten seit längerem bekannt. Als Journalist fragte der Autor dieser Zeilen beim DKFZ / H. z. H. eingeschrieben an, WER WANN WAS bewertet habe, blieb jedoch ohne Antwort.
Das kennt man. Querulanten, die Einstein korrigieren wollen, Skalarwellen entdeckt haben oder ein Perpetuum Mobile bauen wollen, werden in der Regel genauso behandelt.

Immerhin gibt es Erklärungsversuche

Zitat:
z.B. sagen die meisten Professoren, es handele sich bei Webers Protozoen um beim Färben entstandene Artefakte, Prof. Goerttler dagegen deutet sie als Luftbläschen, Prof. Harald zur Hausen hält sie für Zelltrümmer, für Zellorganelle; Prof. Schierz schließt Brownsche Molekularbewegung nicht aus, andere glauben eher an ausgestoßene Zellkerne, an Howell-, Heinz und Jolly-Körperchen, an Granula oder Purpur-, Glanz- und Kugelkörperchen. Man hat schlicht keine Ahnung von diesem Metier (der Weberschen Mikroben), ist nur eifrig bemüht, der Thematik fernzubleiben. Nur ein Beispiel: 1967 legte Dr. Weber seine Arbeit auch Prof. Dr. Schmähl vor. Dieser war Direktor des Institutes für experimentelle Geschwulsterzeugung und Geschwulstbehandlung am DKFZ war. Er antwortete an Dr. W.: " ... bin etwas überfordert, da ich nicht hämatologisch ausgebildet bin... kann aber aus guter Kenntnis der Krebsliteratur sagen, dass schon eine Unzahl von Untersuchern, Laien... hochgelehrten Professoren, immer wieder geglaubt haben ... den Krebserreger diagnostiziert zu haben ... und sich als falsch erwiesen! Nach dem Stand des heutigen Wissens ... ist es extrem unwahrscheinlich, dass es einen belebten Krebserreger gibt!"
Die Frage ist allerding, ob die zitierten Meinungen nur aufgrund der Filme zustandekamen oder ob versucht wurde Webers Experimente nachzuvollziehen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 11:49   #96
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.679
Standard

Das Erbgut von Viren hat - je nach Gruppe - verschiedene Formen. Es gibt DNA-Viren, RNA-Viren und Retroviren. Es fällt damit ein wenig schwer, Viren wörtlich als degenerierte Parasiteneier zu erklären, da man erklären müsste, wie derselbe Prozess zu drei derart verschiedenen Endstufen führen könnte.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 12:23   #97
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.520
Standard

Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Es wird immer mit Unfairen Mitteln geschossen.Und so auch hier.
Das stimmt. DU behauptest und behauptest und belegst :NICHTS
Das ist nicht nur unfair, das ist auch gegen unsere Forenregeln (Sozusagen doppelt unfair)
Darüber hinaus kommen ad hominems (ihr seit noch jung...), die auch noch ziemlich idiotisch sind, da die meisten hier relativ alte Säcke (sorry Leute, ich ja auch ) sind.

Zitat:
Zitat von zappo Beitrag anzeigen
Das tut mir Wirklich Leid...
Das glaube ich dir nicht - du hast es in der Hand dies zu ändern, tust es aber nicht
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.