:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2017, 19:43   #28
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.579
Standard Realistische Einschätzung von PHI-Pressedienst

Der PHI-Pressedienst kommt auch ein wemog verschwörungstheoretisch daher. Aber er hat in dem Hype, der sich durch alle VT-Websites zieht eine eigene, durchaus realistische Einschätzung entgegen gestellt

Ausgabe 5. März 2016

Immerhin vor fast einem Jahr, bevor Herr Rothkranz ds Fass aufgemacht hat. Abgesehen von den Verdächtigungen gegen Freimauren würde ich der Einschätzung zum Buch zustimmen.

Zitat:
Buchbesprechung Johannes Rothkranz, „Superlogen regieren die Welt“ 3 Broschüren zu je 64 Seiten als Fortsetzungshefte je 7,50 Euro zusammen also 22,50 €, zu beziehen (nicht durch uns, sondern durch
Verlag Anton A.Schmid, Postfach 22, D-87467 Durach
Der Autor hat ein umfangreiches Buch einer italienischen Autorin auszugsweise übersetzt. Die Autorin behauptet, daß es hinter den bekannten Freimaurer-Logen mit ihren 33 Graden und deren Obersten Räten der Welt noch sogenannte Ur-Logen gibt. Sogenannte „Verschwörungstheoretiker“, berichten über „Bilderberger“, „Trilaterale Kommission“, Fabian-Society, „CFR“, ECFR und Atlantik-Brücke und diverse Stiftungen, in denen die eigentliche Weltpolitik wirklich gemacht wird, aber dahinter stünden schon mindestens seit 1900 international tätige sogenannte „Ur-Logen“ .Vorgenannte Institutionen nennt der Autor parafreimaurerische Hilfsorganisationen. Nun, das kann so sein, vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Der Mangel des hier besprochenen Werkes besteht darin, daß wir keine Anhaltspunkte finden um die behaupteten Sachverhalte zu überprüfen. Was PHI über die freimaurerischen Clubs „Bilderberger“, Trilaterale Kommission, CFR, PNAC,ECFR, Atlantik-Brücke geschrieben hat läßt sich beweisen. Diese Institutionen haben Büros und Briefköpfe und führen Tagungen durch, bei denen man die anreisenden Politiker, Wirtschaftsführer, Banker, Chefredakteure usw. beobachten kann. Wenn ,man auch nicht erfährt, was besprochen oder beschlossen wurde, so erfährt man doch die Namen der Teilnehmer und durch die Absicherung von deren Tagungen durch Polizei, Heer und Luftwaffe ist auch bewiesen, daß diese privaten Vereine tatsächlich Tagungen von weltpolitischer Bedeutung durchführen.
Anders bei den nun in die Öffentlichkeit gerückten Ur-Logen. Da wird die Existenz dieser Ur-Logen nur damit bewiesen, daß man die Namen prominenter Personen aufzählt und diese einer oder mehreren Ur-Logen zuordnet. Das kann eventuell stimmen, vielleicht aber auch nicht. So sollen Putin,, Schröder und Angela Merkel einer Loge „Eurasia„. angehören und geheime politische Absprachen treffen. Doch es gibt keine Angaben, wann und wo sich die 3 gemeinsam getroffen haben oder wann und wo sie in dieser Loge oder einer anderen,aufgenommen wurden.
Alle Ur-Logen streben natürlich die „eine Welt“ an. Dies sieht auch der Autor des hier besprochenen Werkes so. Es gäbe aber bereits in der Ur-Freimaurerei mehrere Richtungen, so eine konservativ-diktatorisch-oligarchische und eine liberale, libertäre, demokratische.FreimaurereiUnd es gäbe auch neutrale UR-Logen, die sich über den Weg zur „einen Welt“ nicht festlegen. Aus diesem Konflikt über den angestrebten Endzustand der „einen Welt“ sei das Wissen des Autors an die Öffentlichkeit gelangt, denn einer der Öberen wollte das diktatorische Spiel nicht mitmachen und habe alles ausgeplaudert. Aus Erfahrungen der PHI-Redakteure ist es unvorstellbar, daß es in der Freimaurerei eine Fraktion gibt, die für Demokratie und Liberalismus in den eigenen Reihen eintritt und für tatsächlichen demokratischen Staatsaufbau und dafür sogar in der Öffentlichkeit, wenn auch anonym, gegen die freimaurerischen Brüder antritt, die eine Diktatur anstreben. Jeder Freimaurer, den wir bisher kennengelernt haben, war davon überzeugt, daß der profane Mensch viel zu dumm ist um Politik zu verstehen und man deshalb die Politik der Freimaurerei geheim halten und den hierarchischen Aufbau beibehalten muß. Ein Freimaurer als überzeugter Demokrat ist für uns wie ein schwarzer Schimmel oder ein weißer Rappen. Wenngleich wir aus der bekannten Freimaurerei wissen, daß ein Freimaurerer immer Mitglied der unteren Loge bleibt, wenn er in in eine höhere Loge (Hochgradloge) befördert wird, so argumentiert der Autor der vorgestellten Broschürenserie, daß viele prominente Freimaurer gleichzeitig mehreren gleichrangigen Ur-Logen angehören können, auch dann noch, wenn diese verschiedene politisch Wege zum Ein-Welt-Staat vertreten. Nur ganz selten käme deshalb ein Ausschluß vor
Die PHI-Redaktion meint deshalb, daß man das neue Werk des Autors zwar kaufen und zur Kenntnis nehmen jedoch den Inhalt nicht als gesicherte Tatsache betrachten sollte. Ein irrtümlich gewonnenes, falsches Weltbild kann auch zu falschen
Entscheidungen oder zur Resignation führen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.