:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Medien

Medien Zeitung, Fernsehen, Radio, Flugblätter - alles ausser das Internet selber. Mainstream oder nicht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2017, 12:23   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 8.314
Standard Eine Ausgabe der Frankfurter allgemeinen Sonntagszeitung

Mir ist [der Titelteil] eine[r] Ausgabe der "Frankfurter allgemeinen Sonntagszeitung" in die Hand gefallen, nämlich die vom 19.3.2017 ("Nr. 11D, D56112, 4,00 EURO"). Immer wenn mir so etwas passiert, mache ich eine kleine Medienkompetenzübung. Medien sollen ja bekanntlich objektiv Bericht erstatten, und ich finde, die FAZ und besonders die Sonntagsausgabe sind da Spitzenreiter in Deutschland.

Das Titelblatt

Zwei rote Ecken und Fraktur oben, ein paar fette rote Überschriften. Überschrift: "Trump: Berlin soll Nato-Schulden zahlen!". Der Artikel nimmt locker die halbe Seite ein. Unten ein paar kleinere Artikel: "AfD keine Partei der Abgehängten", "Soldaten stoppen Angreifer" und "Erdogan redet über Todesstrafe" (immerhin redet er erst einmal darüber).

Schon die Titelzeile gehört zum objektivsten, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Brilliant auch die Darstellung der Gegenmeinung im Artikeltext. Trump wird richtig in die Mangel genommen, er kommt kaum zu Wort. Zum Glück hatte man Finanzminister Schäuble auf dem G20-Gipfel der Finanzminister erreichen können. Der Artikel wird - vielleicht folgerichtig - in "Politik/Wirtschaft" eingeordnet.

Die drei kleineren Artikel sind ähnlich interessant, die Roten Schlagzeilen oben befassen sich mit "Geiseln des Brexits", "Droge Martin Schulz", "Seine [Vettels] Letzte Chance" und "James Blunt".

Seiten 2 & 3

Links: "Eine saftige Rechnung für London" - Eine Diskussion über den Brexit. Ein gieriges bürokratisches Konglomerat namens EU stellt ahnungslosen Briten eine Rechnung von 57,4 Mrd. € - bei ca. 2,5 Bio € BIP. Der ganze Brexit-Spaß soll also ganze zweieinviertel Prozent des BIP kosten, bzw. die Briten müssen der EU noch so viel zurückgeben, damit man sie in die Freiheit entlässt. Zum Vergleich: das ganze Sozialwesen Deutschlands (also grob gesagt: alle Leistungen nach allen SGB) verbraucht dreieinhalb Prozent des BIP jährlich.

Unten eine Gerichtsreportage über einen Kleptomanen. Ein Schelm, wer schlechtes dabei denkt.

Auf Seite 3: Handschlag Trump/Merkel. Der entsetzte Gesichtsausdruck Merkels, als Trump den Handschlag verweigerte (er wollte die Frage nicht gehört haben), ist nicht zu sehen.

Seiten 4 & 5: Politik

Seite 4: "Machtprotz voller Liebe". Es geht, wer hätte es gedacht, um Oskar Lafontaine. Und der bekommt in der Unterschrift gleich die Sinnfrage gestellt.

Seite 5: Eine Kolumne von aussterbenden Pandas.

Wirklich, ich denke mir das nicht aus. Die Zeitung liegt hier vor mir.

Seiten 6 & 7: Politik

Seite 6: Oben 2/3 Gedenken an Helmut Kohls Kanzlerschaft, irgendwie geht es ums Einheitsdenkmal und um Ressentiments.

Links unten ein paar sehr kurze, glossenhafte Artikel. Es geht um Linke, Stalinisten und Grüne.

Seite 7: ein äußerst hämischer Kommentar auf die Wahl Schulzenz zum Kanzlerkandidaten der SPD. Es geht im Artikel um die AfD.

Seite 8: Politik

Irgendwas von Türken und Ehre. Unten ein eigener Artikel über Handzeichen türkischer Nazis. Muss man wissen.

(Seite 9 ist Werbung für eine andere Publikation des Verlags)

Seite 10: Meinung

Ein Bericht über eine Provokation Putins, ausgehend von Lukaschenko (hier in der seltenen, aber phonetisch zutreffenderen Schreibweise "Lukaschenka"). Darunter die frohe Botschaft, dass Marx überschätzt würde (endlich haben wir's rausgefunden).

Links ein Editoral (naja, oder so etwas ähnliches) über die Wahlen in Holland und Frankreich und über den Rechtspopulismus.

Also: keine Fehler gefunden, die FAZ ist wohl die Allerobjektivste aller Zeitungen, und die Sonntagsausgabe übertrifft sie darin anscheinend noch. Kein Verdacht der Staatsnähe oder der Steuerung durch Kartelle oder Lobbyisten. Spitzenklasse!
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Ist eine ringförmige Sonnenfinsternis nicht eine partielle Sonnen Zeitungsjunge astronews.com 0 31.03.2016 12:30
Frag astronews.com: Wieso gibt es eine Sonnenfinsternis nur bei Neumond und eine Mond Zeitungsjunge astronews.com 0 03.04.2009 13:11
Frag astronews.com: Hat unsere Milchstraße auch eine Katalogbezeichnung, etwa eine NG Zeitungsjunge astronews.com 0 06.06.2008 13:50
Suche Ausgabe der "Archaelogy" RolandHorn Biete... Suche... 4 24.09.2007 19:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:36 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.