:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kryptozoologie

Kryptozoologie Lebende Saurier? Meeresungeheuer? Die Bewohner von Loch Ness und Verwandte sind hier das Thema.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2003, 15:47   #1
Selena
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch Nessie Updates

Record day for Nessie sightings (engl.)

Zitat:
Witch to Loch Ness Monster: 'Don't Be Shy'
Fri Jun 13,12:19 PM ET

LONDON (Reuters) - Sorcerer Kevin Carlyon performed an incantation on the shores of Loch Ness on Friday, trying to lure Britain's favorite monster into the open.

Carlyon, High Priest of British White Witches, said he had cast a spell two years ago to scare off the monster so it would not be caught by a visiting Swedish scientist Jan Sundberg.

But Sundberg is no longer a threat, he said, and now the time has come to reverse the hex on "Nessie."

"I feel this one went quite well," he told Reuters afterwards. "There have been very few sightings over the last couple of years and the aim is to slightly reverse the spell so Nessie starts to pop up again."

Reports of a "horrible great beastie" have been emerging from the 200-meter deep Scottish loch for many centuries, often describing a black creature with a fat body and serpentine neck.

But it was not until a road was built along the shoreline in the 1930s that Nessie-watching really took off. These days, there are numerous web-cams beaming 24-hour footage of the dark waters around the world via the Internet.

"I personally believe what is up here is more a spirit or a ghost than anything," said Carlyon, who discovered his own paranormal powers aged five when he correctly predicted a school mate would fall out of a tree and break his arm.

During Friday's ceremony, Carlyon said he cast a talisman into the loch -- a flat stone inscribed with ancient Nordic runes and witchcraft symbols -- while chanting the incantation: "Let Nessie be free, may her spirit be free, so may it be."
Quelle: Witch to Loch Ness Monster: 'Don't Be Shy'

Ahhhhh , jetzt wissen wir warum Nessie, bis vor kurzem, so selten gesichtet wurde.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 16:19   #2
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es gibt ein altes Video, worauf Nessie zu sehen wäre. Ich habe da einmal eine BBC-Doku (wenn es BBC war) gesehen, auf der ein Schatten unterm Wasser in verschiedenen Auflösungen geprüft wurde. Der Techniker meinte, dass dieses Video nicht gefälscht sei, und das tatsächlich etwas im Wasser war.

Der heutige alte Mann glaubt fest daran, was er damals filmte. Wissenschaftler vermuten, dass es sich bei Nessie um eine Art überlebter Wasserdinosaurier handelt. Aber Theorien gibt es schließlich viele ...
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 18:44   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Die Performance des britischen Hexers wird wohl die Bekanntheit seiner Gruppe als auch den Zustrom von Besucher an den See gesteigert haben.
Vielleicht wurde die Aktion ja auch vom schottischen Touristboard gesponsert, man weiß ja nie ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2003, 12:50   #4
ganz_der_alte
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe zum Thema Nessie gerade einen Artikel beis Spiegel-Online gefunden:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/e...257314,00.html
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 18:03   #5
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard

Hmmm, obwohl ich eigentlich alles glaube, muss ich hierbei skeptischer sein, als nötig.
Ich halte es für relativ unwahrscheinlich, dass an einem See, einem der bekanntesten und mit Sicherheit meist besuchtesten Seen, jemand "rein zufällig" etwas findet. Glaubwürdiger wäre es gewesen, wenn er etwas nei Grabungen gefunden hätte.
Auch wenn ich an Nessie glaube, bezweifel ich, dass diese Fossilien wirklich dorthin gehörten...
wer weiß, vielleicht wurde in Schottland eine neue Geheimgesellschaft gegründet, zur Manifestation des Glaubens an Nessie?!
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2003, 14:04   #6
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Nessie-Knochen ein Sommerloch-Fake

Zitat:
Der schottische Rentner Gerald McSorley ist ein ehrenwerter Mann, und dass gerade er auf die Sache gestoßen ist, hat durchaus seine innere Logik. Früher war er nämlich Schrotthändler, und was er dieser Tage am Ufer des Loch Ness gefunden hat, war ja auch Schrott  wenn auch mehr von der fossilen Art. Ein versteinerter Knochen wars, und kaum hatte sich die Kunde von dem Fund verbreitet, da hatte eine alte Legende neue Nahrung bekommen. Überbleibsel von ,Original-Nessie entdeckt, meldete der Daily Telegraph.
Zitat:
Die Freude von Tina, dem Setter, kann man sich vorstellen, aber die des Herrchens soll noch ein bisschen größer gewesen sein. Als der die Algenschicht entfernt hatte, sah er mit scharfem Schrotthändlerblick, dass er ein bedeutendes Fossil in Händen hielt. Wie der Zufall eben manchmal spielt, und weil McSorley offenbar ein Glückspilz ist, ließ sich sogleich eine wissenschaftliche Stimme vom schottischen Nationalmuseum hören, um dem Finder zu seinem sehr guten Fund zu gratulieren. Aber es kam noch besser: Nessie-Fanatiker aus aller Welt meldeten sich bei dem Rentner und sollen für das Fossil bis zu 28.000 Euro geboten haben. Ein Angebot, das er hätte annehmen sollen, denn inzwischen sieht es aus, als hätte die Geschichte von Gerald im Glück kein happy end.
Zitat:
McSorley, berichtet am Donnerstag der Mirror erbarmungslos, habe sich den Knochen irgendwo besorgt, ihn im seichten Uferwasser versteckt, um ihn sodann zu entdecken und zu Geld zu machen. Auch im schottischen Nationalmuseum ist die anfängliche Begeisterung großer Ernüchterung gewichen: Das Fossil, so das Urteil, stamme definitiv nicht aus Loch Ness. Eine schöne Pleite, ein Schrotthändler im Zwielicht  und Nessie? Wird sich demnächst schon mal wieder selber zeigen müssen, wenn wir Fans den Glauben nicht verlieren sollen. Im Sommerloch wäre jedenfalls noch Platz.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/762/14748/

Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2003, 15:39   #7
Der Anwalt
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Anwalt
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: 20 km nördlich von Hamburg
Beiträge: 115
Standard

hmm, mal wieder wie immer...

Montag 28. Juli 2003, 13:12 Uhr
Trotz modernster Suche keine Spur von Nessi

London (dpa) - Nessie gibt es wirklich nicht. Eine Team des britischen Senders BBC hat die traurige Wahrheit über das Ungeheuer von Loch Ness dank modernster Technik an den Tag gebracht. Die Forscher loteten mit Sonargeräten und Satellitennavigationstechnik den schottischen See gründlich aus. Man habe den ganzen See erkundet und nicht das kleinste Anzeichen eines großen lebenden Tieres gefunden, sagte BBC-Nessie-Spezialist Ian Florence.

http://de.news.yahoo.com/030728/3/3k6i8.html
__________________
Schaue niemals in einen Spiegel, wenn Du nicht bereit bist die Wahrheit zu erblicken.
Der Anwalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2004, 23:49   #8
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Der ultimative Monster-Film

Zitat:
Japan hat Godzilla, Schottland hat Nessie. In den schlammgrünen Tiefen des Loch Ness soll ein Monster leben. Für die einen zeigen die bekannten Fotos einen Baumstamm, für die anderen ist es eine Dinosaurier-Familie, die im gemütlichen Schottland den tödlichen Meteoritenhagel überlebt hat.

Hollywood-Produzent David Foster («Die Maske des Zorro», «Collateral Damage - Zeit der Vergeltung», «The Core - Der innere Kern») ist es eigentlich egal, was nun tatsächlich im Loch lebt, denn er hat Trick-Experten, die für seinen geplanten «ultimativen Loch Ness Monster Film» das ultimative Monster bauen werden.

Hollywood wird sich des siebten Romans des US-Autors Steve Alten annehmen, der schlicht «The Loch» heißt und als Vorlage für einen Horrorfilm der Superlative dienen soll. Es fehle nur noch das Studio, zitiert der Onlinedienst «Ananova» den Produzenten.

«Das Drehbuch ist fertig, und die die es gelesen haben, halten es für die ultimative Loch-Ness-Monster-Geschichte. Sie ist tief recherchiert, wissenschaftlich gestützt und hat einen unglaublich spannenden Plot.»
mehr Infos: http://www.netzeitung.de/entertainme...ie/268782.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2006, 20:27   #9
Sachmet
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wenn Rüssel aus dem Wasser ragen

Der schottische Paläontologe Neil Clark ist überzeugt: "Nessie", das berühmte Seemonster von Loch Ness, war in Wahrheit nichts anderes als ein Zirkuselefant, der in dem schottischen See südlich der Stadt Inverness ein Bad nahm.

Wenn ein Elefant schwimme, seien nur sein Rüssel und sein Rücken an der Wasseroberfläche zu sehen, begründete Clark seine Behauptung in der britischen "Times" am Montag. Deshalb habe der Elefant leicht mit einem Monster verwechselt werden können.

Clark hat es sich mit seiner These nicht leicht gemacht: Zwei Jahre lang arbeitete er daran, dem Mythos von "Nessie" auf den Grund zu gehen. Seine Schlussfolgerungen veröffentlichte er nun in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Open University Geological Society Journal".

Auch ist Clarks Ruf als Wissenschaftler ohne Tadel: Er ist der Kurator der paläontologischen Sammlung des Hunterian Museum, das Teil der Universität von Glasgow ist. Bekannt wurde er durch den Fund von Saurierfußabdrücken auf der Isle of Skye im Jahr 2004.

Clark kam zum Schluss, dass die Legende von "Nessie" von Anfang an ein "großartiges Beispiel für Marketing" war. Ihr Urheber soll der Zirkusdirektor Bertram Mills sein; die Idee soll ihm eben beim Betrachten seiner badenden Elefanten gekommen sein.

Der Londoner Mills bot als PR-Gag für seinen Zirkus im Jahr 1933 ein Kopfgeld von 20.000 Pfund für das Monster an, nach heutigem Kurs immerhin 1,45 Mio. Euro. Für Mills bedeutete das dennoch kein Risiko, so Clark - er hatte das "Monster" ja im eigenen Zirkus.

Dass es Geschichten über Nessie auch schon vor dem Jahr 1933 gab, weiß auch Clark. Das stört seine These jedoch nicht, gab es in früheren Jahrhunderten doch ungefähr zu jedem tieferen See auch die entsprechende Seeungeheuer-Legende.

Und gerade die angeblichen Beweise für die Existenz des Monsters erhärten Clarks These: Fast alle Zeugenaussagen, verwaschenen Fotos und körnigen Videos konnten im Nachhinein auf Wellen, Treibholz oder einfach plumpe Fälschungen zurückgeführt werden.

Die einzigen Aufnahmen, für die es bis heute keine "natürliche" Erklärung gibt, haben wiederum eines gemeinsam: Sie stammen alle aus dem Jahr 1933 und zeigen, so ist Clark überzeugt, ganz einfach die Elefanten des Zirkus "Olympia" beim Bad in Loch Ness.

Quelle

Edit:
Zum Vergleich :

  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2006, 20:59   #10
IronColonel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und hier sieht man, wie das unter der Wasseroberfläche aussehen kann:
http://www.upali.ch/schwimmen.html
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nessie- ein Saurier Coober Kryptozoologie 28 14.06.2015 17:13
Nessie mal wieder Llewellian Kryptozoologie 5 06.06.2007 17:12
Warum könnte Nessie nicht ein Fisch sein? HaraldL Kryptozoologie 3 26.05.2005 17:50
Nessie in Wirklichkeit ein Erdbeben? kera Kryptozoologie 5 25.02.2003 22:01
Werden wir je die Existenz oder Nichtexistenz von Nessie, Ogopogo und Co. beweisen können? HaraldL Kryptozoologie 7 04.11.2002 10:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.