:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Zeitungsstand > astronews.com

astronews.com Der deutschsprachige Online-Dienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Homepage: astronews.com

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2018, 15:11   #1
Zeitungsjunge
RSS-Bot
 
Benutzerbild von Zeitungsjunge
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 10.010
RSS-Feed Verschlüsselung: Sichere Kommunikation durch Satelliten

Immer leistungsfähiger werdende Computer erlauben es inzwischen, einst als sicher eingestufte Verschlüsselungen zu knacken. Für eine abhörsichere Kommunikation in sicherheitsrelevanten Bereichen bedarf es also praktikabler Alternativen. Diese könnten einen Quantensatelliten umfassen, der im niedrigen Erdorbit kreist und eine Verschlüsslung durch verschränkten Photonen ermöglicht. (8. November 2018)

Weiterlesen...
Zeitungsjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 19:50   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.939
Standard

Zitat:
Zitat von Zeitungsjunge Beitrag anzeigen
Immer leistungsfähiger werdende Computer erlauben es inzwischen, einst als sicher eingestufte Verschlüsselungen zu knacken.
Das ist ein Grund dafür, warum man die Sicherheit (Schlüsselgröße) da in weitem Rahmen frei wählen kann. Das einzige Verfahren, das jemals tatsächlich über dieses Problem gestürzt ist, ist das historische DES.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 07:58   #3
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.147
Standard

Eigentlich müßte doch das mit der Quantenverschränkung auch mit Radiowellen funktionieren. Oder?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 08:15   #4
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.187
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Eigentlich müßte doch das mit der Quantenverschränkung auch mit Radiowellen funktionieren. Oder?
Das Problem ist, dass man bei Radiowellen 1. kein effektives Verfahren zur Erzeugung kohärenter Photonen und deren Verschränkung hat (bei Licht geht das sehr gut mittels Lasern und nichtlinearer optischer Kristalle, die aber nur in einem bestimmten Frequenzbereich funktionieren) und 2. bei Radiowellen i.A. zu viele Störungen auftreten, die zum Verlust der Kohärenz führen können.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 14:12   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.147
Standard

Wieso existiert eigentlich bei Radiowellen kein Verfahren zur Erzeugung verschränkter Photonen? Man kann doch sonst mit Mitteln der Elektronik in diesem Frequenzbereich alles mögliche machen!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 16:02   #6
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.187
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Wieso existiert eigentlich bei Radiowellen kein Verfahren zur Erzeugung verschränkter Photonen?
Verschränkung ist eine Eigenschaft von Quantenzuständen. Um die zu erreichen, braucht man "saubere", d.h. möglichst störungsfreie Quantensysteme. Das können z.B. einzelne Photonen sein. Dafür braucht es eine Quelle, die solche liefert. Im optischen Bereich geht das sehr gut mit Lasern, da die Photonen eine kleine Wellenlänge haben und sich praktisch wie Teilchen verhalten. Radiowellen mit ihrer deutlich längeren Wellenlänge dagegen unterliegen viel stärker Phänomenen wie Beugung und Interferenz, als dass man eine vergleichbare Quelle bauen könnte. Dazu kommt, dass ein einzelnes Radio-Photon eine wesentlich kleinere Energie hat als ein optisches Photon und die Detektion damit praktisch unmöglich wird. Radiosender und allerlei Elektronik im Radiofrequenz-Bereich liefern deshalb immer Überlagerungen einer großen Anzahl von Photonen zu einer praktisch klassischen Welle.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Satelliten: Schnelle Kommunikation per Laser Zeitungsjunge astronews.com 0 02.12.2014 18:10
DLR: Sicherheit auf dem Wasser durch Satelliten Zeitungsjunge astronews.com 0 21.08.2013 19:40
Orion: Tests für eine sichere Rückkehr Zeitungsjunge astronews.com 0 04.01.2013 15:21
Yellowstone: Die Hopi flüchten in sichere Gebiete? lightwarrior Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 23 14.04.2011 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.