:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2007, 01:40   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.232
Standard Blei und Kriminalität?

Ein Amerikaner meint, Bleivergiftung in frühester Jugend würde Kriminalität verursachen:

http://www.msnbc.msn.com/id/19655897/

Ich hab im Augenblick nicht die Muße, das zu überprüfen, finde es aber interessant und zumindest nicht unplausibel (Bleivergiftung kann Hirnschäden verursachen, und es gibt Hirnschäden, die sich in Form erhöhter Delinquenz äußern). Dennoch bin ich erstmal etwas skeptisch ^^
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2007, 08:12   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Die Methodik hinter dieser Theorie erinnert mich stark an die Theorie der Klimaerwärmung durch Piratenschwund der Church of the FSM.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 08:36   #3
Platibyte
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 134
Standard

ich würd mal sagen: 'Page not found'
Platibyte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 10:33   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.232
Standard

http://google.de/search?hl=de&q=cach...le-Suche&meta=

Gugl Käsch...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 21:03   #5
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

na wenn die Church of the FSM dahintersteckt dann muss es wahr sein
  Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2007, 16:45   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.880
Standard

Noch ein Link dazu: http://fisch-blog.blog.de/2007/07/15...inder_~2640300
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 13:16   #7
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Vielen Dank für den Link, Aco. Jetzt wo ich den Namen hab, fällt es auch leichter, seine Arbeit nachzuvollziehen. Offenbar hat es doch tiefere Wurzeln als eine einfache Korrelation zwischen Blei und Kriminalitätsrate. Werde mich in den nächsten Tagen mal durchlesen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 18:32   #8
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Sodele, erster Zwischenbericht von der Bleifront.

Rick Nevins Untersuchungen gehen weit über ein schlichtes Alignment von Kurven der Kriminalitätsstatistik und dem Bleigealt in der Luft hinaus. Auch wenn diese Alignment natürlich die schönsten Grafiken hergeben und deswegen viel Beachtung bekommen.

Nevin untersucht seit ungefähr 10 Jahren den Einfluss von Blei auf die Kriminalität und andere Phänomene. Ein sehr lesenswertes Paper zum Einstieg in diese Forschung ist:
Nevin, Rick (2000): How Lead Exposure Relates to Temporal Changes in IQ, Violent Crime, and Unwed Pregnancy. Environmental Research Section A 83, 1-22 (erhältlich über Elsevier).
Darin wird beschrieben, dass der Bleigehalt im Blut bei Jugendlichen Straftätern signifikant höher ist, als bei ihren Mitschülern, dass Blei einen kleinen Einfluss auf den IQ haben kann, wenn auch der nicht in jeder durchgeführten Studie signifikant ist, und dass die Konentration von Blei in den Abgasen in Städten mit Aggressivem Verhalten, Morden und sogar ungewollten Schwangerschaften korreliert.
Neurologische Erklärungen werden keine geliefert, was natürlich die Vermutung zulässt, dass nicht das Blei schuld sein muss, sondern Menschen in überbevölkerten Gebieten mit vielen Abgasen generell einen geringeren sozialen Status haben und eswegen aggressiv sind.
Nevin kann diesen Vorwurf auch in weiteren Studien nicht entkräften. Insbesondere, da er in einer ausgeweiteten Studie über mehrere Länder zu Ergebnissen kommt, die seine These nicht unbedingt stützen. Zwar korreliert der Bleigehalt im Blut in Amerika dem Auftreten von Gewalt. Auch in Kanada ist das der Fall. Aber in Neuseeland und in Europa korrelieren die Kurven nicht so schön. Entweder ist da das Blei von geringerer Bedeutung, oder die Soziokulturellen Faktoren sind so wichtiger. Diese zweite Studie kann man hier nachlesen:
Nevin, Rick (2007): Understanding international crime trends: The legacy of preschool lead exposure. Environmental Research 104 (2007) 315–336. (auch über Elsevier erhältlich)
Dieses Paper ist es auch, das kürzlich Anlass zu den Meldungen in der Zeitung und im Internet geführt hat.

Dass das Blei aber nicht nur einfach zufällig mit Aggression korreliert, hat eine andere Studie befunden:
Li, Wenje et al. (2003): Lead exposure potentiates predatory attack behavior in the cat. Environmental Research 92 (2003) 197–206. (gibts auch bei Elsevier).
In dieser Studie wurden Katzen mit kleinen Mengen Blei gefüttert und dann auf aggressives Verhalten getestet. Die Ergebnisse sind traumhaft. Je mehr Blei im Blut der Katzen gemessen wird, desto geringer ist die Aggressionsschwelle. Die ANOVA ist auf einem Signifikanzniveau von P=0.01 signifikant. Das ist ein wirklich sehr gut bestätigter Zusammenhang.
Allerdings steigt die Hemmschwelle für Aggression praktisch augenblicklich nach der Abnahme von Blei im Blut. Der Grund für Nevin, vor allem von Bleiüberdosen bei Kleinkindern und Kindern auszugehen, hat soziale Gründe. Verhaltensgestörte Kinder können die sozialen Defizite später nicht mehr so leicht aufarbeiten. Sie neigen spräter zu antisozialem Verhalten. Darum ist gerade der langfristige Kontakt mit Blei für Kinder gefährlich. Es werden erstmal Arschlochkinder, wie Mittermaier sie nennt und dann werden es Erwachsene die früher Arschlochkinder waren und das nicht überwinden konnten.

Nach der Lektüre dieser drei Papers bin ich ziemlich überzeugt, dass an der Geschichte wirklich etwas dran ist. Vielleicht auch nur, weil es nicht mehr 'Amerikanische Forscher haben herausgefunden' heisst, sondern ich die Methoden und Ansätze lesen konnte. Jedenfalls nehme ich meine anfänglichen Bedenken über die Methodik nun zurück.

Ich melde mich wieder, wenn ich in dem Themenkomplex weiter bin. Es wartet noch das eine oder andere Paper.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 04:42   #9
callisto
Jungspund
 
Benutzerbild von callisto
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 17
Standard

Vielen Dank Tarlanc, für die Arbeit die du dir mit dem geschriebenen angetan hast.
Das Thema ist hoch interessant, wie ich finde!
callisto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 16:49   #10
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

einfach "Bleivergiftung" bei wiki eingegeben,plumbs
http://de.wikipedia.org/wiki/Bleivergiftung
Zitat:
blabla
Zu den Symptomen einer solchen Enzephalopathie gehören Kopfschmerzen, Desorientierung, Schlaflosigkeit, Erbrechen, Apathie, Stupor, Überaktivität und Aggressivität
wiki
das ist alles ein alter hut,schon Napoleon soll einen Abgang durch Blei hingelegt haben,inkl. den rittersleuten

wenn ich die texte richtig gelesen habe wurde kein primärer Nachweis erbracht(zum beispiel durch CT oder röntgen)
sondern nur ein sekundärer ,also ich werde auch wild wenn man mich mit Blei füttert

das soll heissen das Blei nicht direkt aufs gehirn einwirkt(zum beispiel bei der blockade der neuronen,sauerstoffmangel oder elektrische umleitung) sondern

sekundär ,also durch nebenwirkungen bei der erkrankung des gesamten Organismus

ich hab so häufig fett geschrieben und unterstrichen,ich will hoffen das ich auch recht habe,wenn nicht,die wasserrohre in unserer wohnung früher waren aus blei
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.