:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2009, 19:33   #31
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von thom-ch Beitrag anzeigen
Welche zwei meinst Du?
Von Norden her über die Beringstrasse und von Süden her über das Meer.

Ich hab jetzt ein wenig gesucht, finde aber keine verwertbare Information über irgend ein chilenisches Volk, das nahe mit australischen Aborigines verwandt ist. Ich fürchte, die Dokumentation ging seinerzeit auf die Yamana/Yaghan ein und deutete den englischen Ausdruck 'Chilean Aboriginals' fälschlicherweise als Mischung zwischen chilenischen und australischen Urvölkern.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2010, 18:15   #32
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Naja, es gibt diese unbewiesene (und wohl auch unbeweisbare) Theorie von den "pre-siberian american aborigines" oder auch «Proto-Australoiden», wonach bei der Besiedlung der Erde vor 60.000 bis 50.000 Jahren ein Teil der Leute, die von Afrika über Indien nach Australien gezogen waren, gleich weiter gezogen war bis nach Südamerika. Man macht das an Knochenfunden in Südamerika fest, die auf Australoiden (Proto-Aborigines) hinweisen. http://en.wikipedia.org/wiki/Austral...t_Americans.3F

Außerdem hat man im brasilianischen Serra de Capivara Höhlenmalereien entdeckt, deren Alter auf 24.000 – 28.000 Jahre geschätzt wird, die aber auch 30.000 – 50.000 Jahre alt sein können.

Waren die ersten Amerikaner also «Australier»?
http://news.bbc.co.uk/2/hi/science/nature/430944.stm
Die These ist nach wie vor umstritten und wird von der Fachwelt nicht anerkannt.

Wenn schon, müssen die ersten Amerikaner Europiden gewesen sein (Solutréen-Theorie der Clovis-Leute, die «kamen» immerhin als CroMags aus Europa, auch wenn das natürlich auch nicht wissenschaftlich anerkannt ist).
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 14:56   #33
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Wissenschaftler der Uni Tübingen kommen zu dem Schluss das Amerika von 2 unabhängigen Gruppen von Ureinwohnern besiedelt wurde.........

http://www.welt.de/wissenschaft/arti...besiedelt.html
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 16:39   #34
Russia0511
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das die "Neue Welt" der Vorzeiger des Kapitalismus ist liegt an dem 300 jährigen Schlaf den Zohng Guo Zwischen 1500-1800 hielt sonst wäre die Neue Welt wahrscheinlich chinesisch sprachig. Der 300 jährige Schlaf ist noch unergründet!

Aber es tut sich noch viel
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 14:29   #35
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Und ich dachte das wäre mit Kaiser Zhengtong schon geklärt ..........
http://de.wikipedia.org/wiki/Zhengtong
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 16:52   #36
Toby
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Toby
 
Registriert seit: 01.01.2010
Beiträge: 330
Standard

ich versteh auch nicht so ganz was am schlaf des chinesichen reichs merkwürdig sein soll
die herren bauten eine mauer und schotteten sich ab mit dem doofen nebeneffekt dass es keinerlei kulturaustausch mehr gab und sie zusätzlich wissenschaftlichen stillstand hatten
naja und dann kamen die engländer und haben die chinesen son bissel opiumabhängig gemacht (wie man das aufwachen nennen kann ist mir allerdings n rätsel)
ein riese wurden die chinesen nach dem bau der mauer eigentlich erst wieder nach maos tod
Toby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 13:51   #37
Col_John_S.
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Col_John_S.
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: Essen
Beiträge: 152
Standard

Gibt es eigentlich auch einen uralten indianischen Namen von Amerika?

Ich hab schon gegooglet und bei Wiki geguckt, aber hab darüber so garnichts gefunden.
Col_John_S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 06:20   #38
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Zitat von Col_John_S. Beitrag anzeigen
Gibt es eigentlich auch einen uralten indianischen Namen von Amerika?
Es gab und gibt wohl kaum einen einheitlichen indianischen Namen oder eine einheitliche indianische Bezeichnung des - später so benannten - amerikanischen Kontinents, denn es gab zur Zeit der Entdeckungreise des Kolumbus (im Jahre 1492) mehr als 300 verschiedene Indianersprachen! Viele dieser Sprachen gibt es heute nicht mehr. Siehe auch hier: Indianersprachen Nordamerikas
Ich persönlich denke auch kaum, dass sich die Ureinwohner Amerikas auf einen Kontinent unter mehreren wähnten, das wurde ihnen wohl erst mit den Eroberungen und/oder Besiedlungen ihres Lebensraumes durch die Europäer bewusst. Welchen Einfluss indianische Bezeichnungen in den Namen der späteren US-Staaten hatten, zeigt folgende Seite: Indianische Namen für US-Staaten




Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 13:07   #39
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Tscha, das ist ja so ein altes Missverständnis.

Mit den Indianern ist es wie mit den Kelten. Es gab nie "die Kelten" als Volk. Genauso nicht bei den Indianern.

Da könnte man genauso mit "Die Europäer" kommen ;o).

Klar, sind alles Menschen. Haben sogar kulturelle Ähnlichkeiten. Aber das wars schon.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 16:41   #40
Analogie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 169
Standard

Zitat:
Zitat von Col_John_S. Beitrag anzeigen
Gibt es eigentlich auch einen uralten indianischen Namen von Amerika?
Ich behaupte mal strikt: Nein.

Wieso? Nun, Stichwort Sprachkonzepte.... Wir "europäisieren" (zwangsläufig) bereits bei reinen Übersetzungen. Extrembeispiel: Einige Sprachen haben keine Konzepte wie links, rechts, vor und neben etc. Einen Satz wie "Das Ding steht rechts neben dem andern Ding" gibt es dort nicht. Vertreter dieser Sprachen orientieren sich in der Landschaft trotzdem viel besser als wir. Sie benutzen ein anderes Konzept, das wir nur sehr schwer verstehen. Unser Konzept ist nicht „entwickelter“, „fortschrittlicher“ o.ä. Es ist nur anders - auf unserm Mist gewachsen.

Entsprechend muss den Uramerikanern das Konzept "mehrere Kontinente" bekannt sein und in ähnlicher Weise verwendet werden. Nur dann besteht überhaupt Bedarf für die Benennung eines Kontinents.

Nur meine Meinung dazu.
Analogie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die TranceFormation Amerikas atlaner Geheimgesellschaften 82 05.10.2010 16:03
kurze Frage bez. der Besiedelung Amerikas Lukas the brain Amerika 7 28.02.2009 21:43
Sterne: Die Entstehung der ersten Protosterne Zeitungsjunge astronews.com 0 04.08.2008 13:50
Amerikas Weltall!!! RedneX Politik & Zeitgeschehen 12 19.10.2006 20:25
War der englische Entdecker Frobisher (etwa 1535 bis 1594) ein Schwindler? Desert Rose Außergewöhnliche Funde 1 11.12.2005 01:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.