:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2004, 20:05   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.164
Pfeil "Zeitreise" mal anders...

Gestern ging es im ZDF-Nachtstudio um das Thema Zeit, u.a. war auch "mein Freund" Lesch da (einigen vielleicht aus der BR-Spacenight bekannt) und brachte mich mit einer seiner Aussagen auf die Idee einer ganz anderen Zeitreise.

Nehmen wir mal an, vor 20.000 oder mehr Jahren existierte eine - auch technisch weit entwickelte - Zivilisation auf diesem Planeten hier und sie hätten (z.B. angesichts einer schweren Katastrophe wie Meteoriteneinschlag oder so) ein Generationenraumschiff los geschickt.

Für die Menschen im Raumschiff vergeht die Zeit ja viel langsamer als für uns auf der Erde. Spinnen wir mal weiter, die Katastrophe trat ein, die Menschen auf der Erde fingen wieder bei Null an... und eines Tages kehrt dies Generationenraumschiff zur Erde zurück. Sie fänden eine Menschheit vor, die noch lange nicht den ihrigen Wissensstand wieder erreicht hätte. Wie würden sie sich verhalten? Versuchen, die Entwicklung zu forcieren? Abwarten? Oder?

Eine kleine Gedankenspielerei...

//P.S. Wäre ja auch mal ein Alternativansatz für PaläoSETI... oder UFO-Forschung...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2004, 02:14   #2
Herbert Breiter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 253
Standard RE: "Zeitreise" mal anders...

Der Gedanke kann durchaus realistisch sein, und ist es wert weiter verfolgt zu werden. Unser technischer Fortschritt geht immer schneller und irgendwann könnten Kugelraumschiffe gebaut werden bauen, die größer sind als alles was wir uns derzeit vorstellen können.
Die ganze Erdbevölkerung könnte mit diesen 9 Schiffen evakuiert werden. Vielleicht werden irgendwann 2 große ein etwas kleineres und 6 Kugelraumschiffe mit dem halben Durchmesser gebaut.Die kleinen Raumschiffe sind die Sparvariante, die keine so großen Belastungen hinsichtlich Hitze etc. aushalten müssen. Die großen Raumschiffe verfügen über eine uns derzeit noch unbekannte Technik, mit der künstliche schwarze Löcher hergestellt werden können.
Das Beste wäre natürlich, wenn wir einen Film zu diesem Thema machen könnten, er würde vielen die Gänsehaut bringen da die verwendete Technik den heutigen Menschen mit wenigen Ausnahmen unbekannt ist.
Herbert Breiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2004, 17:39   #3
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard RE: "Zeitreise" mal anders...

Zitat:
Original von Acolina
Nehmen wir mal an, vor 20.000 oder mehr Jahren existierte eine - auch technisch weit entwickelte - Zivilisation auf diesem Planeten hier und sie hätten (z.B. angesichts einer schweren Katastrophe wie Meteoriteneinschlag oder so) ein Generationenraumschiff los geschickt.
Für die Menschen im Raumschiff vergeht die Zeit ja viel langsamer als für uns auf der Erde. Spinnen wir mal weiter, die Katastrophe trat ein, die Menschen auf der Erde fingen wieder bei Null an... und eines Tages kehrt dies Generationenraumschiff zur Erde zurück. Sie fänden eine Menschheit vor, die noch lange nicht den ihrigen Wissensstand wieder erreicht hätte. Wie würden sie sich verhalten? Versuchen, die Entwicklung zu forcieren? Abwarten? Oder?
Eine kleine Gedankenspielerei...
//P.S. Wäre ja auch mal ein Alternativansatz für PaläoSETI... oder UFO-Forschung...
Sind sehr gute Gedankenspielerein. Nur wenn ich mal Deine 20 000 Jahre als Grundlage nehmen würde, die Zeit im Raumschiff vergeht zwar langsamer aber 20 000 Jahre sind auf der Erde nun mal 20 000 Jahre. Und in 20 000 Jahren Entwickelt sich der Mensch nun mal nicht von Null auf jetzt. Und was ist mit den Ressourcen welche unsere Vorfahren genutzt haben. Sie wachsen auch nicht so in 20 000 Jahren nach.

Da müsste wir schon mir anderen Zahlen arbeiten. Vielleicht mit 2 Milliarden Jahren. +/- ein paar Millionen.
Dann könnte ich mich mit diesem Gedankenspiel durchaus Anfreunden. Und der Wissenschaftliche Aspekt wäre natürlich auch zu Berücksichtigen.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bill Gates und die Zeitreise Kefrens Zeitreisen 6 11.01.2007 09:13
per Zeitreise das perfekte Kapitalverbrechen? Radio Musicola Zeitreisen 60 29.08.2006 18:31
physikalische Grundlagen der Zeitreise Constantin Zeitreisen 22 30.05.2006 14:26
Zeitreise im Schloßpark von Versailles HaraldL Zeitreisen 19 22.02.2006 19:21
echte zeitreise Jazmen Zeitreisen 62 06.02.2005 13:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.