:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2002, 11:13   #1
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard gefüge der zeit

ich hätte da für euch auch noch eine anregung, möchte aber im vorraus klar stellen das ich nicht über diese technik verfüge.

einstein hatte fast recht ,doch seine ganze berechnung basiert auf der theorie das zeit überall gleich ist was nicht stimmt, es gibt den faktor zeit in unterschiedlichen varianten und trift nur dann für einen raum, galaxie oder universum zu wenn es eine bestimmte dichte ergibt die sich asycron zur rotation des ganzen bewegt. hebt man diesen efekt auf verliert die zeit so wie wir sie kennen ihren bestand und einstein hätte unrecht, auswirkend würeden wir diesen vorgang körperlich nicht überleben da wir im gesamten der dichte und den begebenheiten unserer galxie untergeordnet sind, man bräuchte erst einmal ein enrgiefeld mit einem schwerenteilchen 135maler sonnenmassen um die anpassung vornehmen zu können, danach müste man neuronen die sich im punkt einer verschmelzung befinden nur dimensionieren "phasenumkehr" um ein beliebiges feld einer beliebigen stärke zu erhalten, das allein ist aber noch keine zeitreise da sich jeder ort überall in den gesamten universen von jedem unterscheidet und auf eine ganz eigen cromm schwingung reagiert, ist es nur eine frage der justierung des erzeugten feldes um an diesen ort zu erscheinen. wenn man das bild "zeit" genauer betrachtet das es erschaffen wurde da der grösste teil eines universums ohne die uns bekannte zeit raum variatene besteht, geht man etwas weiter so erkennt man noch das alles dreidimensionale von dem faktor zeit "abhängt" . dieses temporäre verhalten der zeit ist also auf den unsrigen sektor der Bekannten zeit begrenzt, wenn man einmal über eine dimensionale raumverschiebung die orte gewechselt hat ist das leichter verständlich als hier zu erklären denn is spielen soviele faktoren eine rolle um es so zu erklären das es noch einen sinn gibt.

licht bewegt sich ja bekannterweise als welle vort würde das licht eine andere form besitzen könnte es diese geschwindigkeit nicht erreichen,man kann sich das so vorstellen: das universum ist voll mit partikel strahlung und gebündelter Energie in verschiedener form, sein verhalten is dem des wassers gleich, erzeugt man eine welle entseht "im übertragenen sinn" reibung und das ist der auslöser für weitere entstehende kalte energie, man hat jetzt mehrere möglichkeiten auf die geschwindigkeit des lichts zu kommen, eine ist die "mal einfach ausgedrückt" man benutzt die frequnz des lichtes und rollt auf der welle mit,eine andere ist die man erzeugt durch sogenantes schwarzes licht um den "strahl herum" einen wirbel, der höherfrequentierte impulse abgiebt und somit auf einer "schnelleren welle" vorwärtskommt, um aber erst eimal einen körper oder ein objekt für so eine art von reisen tauglich zu machen braucht man wieder das schon vorhin erwähnte kraftfeld, das dann die selben eigenschaften besitzt wie die welle und keinerlei fremd enregie abgiebt.

mit der eigentlichen zeitreise hat das aber immernoch nix zu tun weil die uns bekannte zeit immer gleichzeitig überall um uns herum gleichzeitg existiert, das klingt zwar unlogisch doch vergangenheit, gegenwart und zukunft existieren auf ein und der selben eben jedoch in unterschiedlichen energie signaturen, so würde es keine gegenwart geben wenn die in diesem zeitramen erzeugte energie keinen ausgang hätte den wir als die zukunft kennen, es gibt auch einen energie eingamg der von der sogenanten vergangenheit erzeugt wird, es ist also ein perfekt insich angepasste struktur, die aber nur mit dem obenbenanten zeitpänomen symbiotisiert, stellt man sich einen raum vor in dem unsere zeit nicht existieren kann würde dort der faktor verg.,gegenw.,zuk., nicht existieren, wo wir schon wieder beim nächsten wären aus unserre sicht bewegt sich die zeit in einem bestimmten rytmus doch von der sicht aus einer zeitlosen "ecke" würde z.b. ein apfel nicht älter werden um dann zu faulen, aus unsere perspektive aber altert er und verfault in diesem moment der jedesekunde bedeuten kann entseht eine neue zeitline die wie ein band neben der anderen existieren, jede nur erdenkliche möglichkeit die man sich vorstellen kann ergibt wiederum ein neues raumzeit gefüge, ups wieder etwas abgeschweift, also um in unsere vergangenheit zu kommen ist leichter als in die zukunft manmüsste als erstes an einen ort gehen oder zumindest die daten davon erhalten wo keine zeit existiert um die in der zeit erzeugten energien heraus zu lesen und zu bestimmen, danach erzeugt man diese energie und man befindet sich in der vergangenheit, das man dort angekommen ist erkennt man daran das sich alles verzerter anfühlt und etwas verschwommen aussieht da man nicht vergessen solte das es sich um energie handelt die unsere gegenwart beeinflusst, bei der zukunft geht das verfahren genau so doch man muss zusätzlich eine bestimmte energiezeile herauslesen und dieses feld dann erzeugen, was man dann sieht ist eine der unendlich vielen möglichkeiten einer zukunft, da es sich um austretende energie handelt und in unendlichen varianten existiert kann man zwar beispielweise sagen ich möchte ins morgen, ok man befindet sich dann auch dort, doch ob der morgen dann genauso vorhanden ist wie man ihn zuvor gekannt hat ist fraglich, um eine auswirkung in der gegenwart zu erzeugen müsste man in jeder variante von zukunft gleichzeitig erscheinen um in der gegenwart zu verändern, man kann aber eine tempräre eben nur gleichzeitig besuchen "wahrnehmen" wenn man nicht einer dreidimensionalen zeit ebene angehört, das heist eigentlich nur das ein mensch in seiner physischen form weder zukunf noch vergangenheit verändern kann, wäre dieser mensch aber bewust nur noch geistige existens könnte er es tun.


voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2002, 23:16   #2
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: gefüge der zeit

Das ist ja eine ganze Menge, da werd ich noch eine Zeit brauchen, bis ich da ganz durch bin.

Gleich vorweg die Frage: was meinst du damit, dass Einsteins Berechnungen auf der Konstanz der Zeit beruhen?
Die Zeit ist nach der Relativitätstheorie eine Variable, sie hängt ebenso von der Relativgeschwindigkeit ab, wie die Länge und die Masse.
Auch mit dem Bild der Dichte die sich asyncron zur Rotation des Ganzen bewegt, tu ich mir ehrlich gesagt etwas schwer. Was meinst damit?

Eine Bitte hab ich noch zum Schluß: Bitte, bitte ein bisserl mehr Zeit lassen mit dem Schreiben. Ich weiß zwar, dass wenn man im Fluß ist, dann passieren viele Tippfehler, aber gerade bei so komplexen Dingen wird das Lesen dadurch sehr, sehr schwierig. Also bitte slow down.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2002, 10:37   #3
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard RE: gefüge der zeit

Ja eben nach der "relativitätstheorie" nur das diese rechnung nicht für einen raum oder auserhalb der dreidimensionalität liegt wirksam ist, man kann wohl vermutungen über die die auswirkungen in anderen paralelen hinein interpretieren doch da man immer von einem bezugspunkt der innerhal einer zu berechnenden massen dichte, die der dadurch entstehenden zeitcontinuität ausgeht , nie einen wert darüber oder darunter berechnen.


is echt schwierig es zu vormulieren ich versuchs mal mit einem beispiel:
man nimmt ein glas wasser das mit kohlensäuere angereichert ist, markiert den rand am glas wo das wasser aufhört. nach einsteins theorie müsste jetzt eigentlich das wasser bei einstrahlung der sonne, durch die austretende kohlensäuerenoch oben hin ausdehnen, was es aber nicht tut, da der interne bereich durch die hülle "glas" mit dem inhalt wasser und der kohlen säuere eine abgeschlossene einheit ergibt. in dem moment wo die kohlensäuere anfängt ihre bläschen zu bilden verdichtet sich das element wasser um die ausdehnung duch die kohlensäuere zu kompensieren, man sollte also glauben das es troz der vorhandenen masse des wassers und dem wiederstand zum glas immer eine gleichbleibende ausdehnhg gibt, würde aber nur dann zutreffen wenn das glas nicht vorhanden wäre und das wasser sich mit der im raum enthaltenden energiestruktur verbinden würde. dann könnte man eine ausdehnung des wasser erkennen wie es einstein mit seiner theorie annimmt.

unser sonnen system,galxie, universum ist mit einem glas vergleichbar und die auftretenden kholensäurebläschen spiegeln die abweichung jeder einzelnen darin enthaltene schwerkraft, dichte und und und ....
wenn wir nun also davon ausgehen das unsere zeit so ein bläschen ist die sich also nicht wie der rest der materieverhält erhalten wir eine andere rechnung als die von einstein, dazu kommt noch das jede frei existierende Materie von jeder der Bläschen eingefangen werden kann und so das bläschen vergrössert, daswiederum nach ausen den efekt einer verlangsamumg hat.

ich hoffe es so erklärt zu haben das man es versteht

voice

.....::::: ich bin das was ihr aus mir gemacht habt :::::.....
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 22:11   #4
NIrcser
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hab nicht alles gelesen, aber vorerst möchte ich mal fragen was eigentlich asycron heißt! Das hab ich ja noch nie gehört
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 22:44   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: gefüge der zeit

Zitat:
Original von voice
is echt schwierig es zu vormulieren ich versuchs mal mit einem beispiel:
man nimmt ein glas wasser das mit kohlensäuere angereichert ist, markiert den rand am glas wo das wasser aufhört. nach einsteins theorie müsste jetzt eigentlich das wasser bei einstrahlung der sonne, durch die austretende kohlensäuerenoch oben hin ausdehnen, was es aber nicht tut, da der interne bereich durch die hülle "glas" mit dem inhalt wasser und der kohlen säuere eine abgeschlossene einheit ergibt.
Ja das ist wirklich schwierig, und ich vertsehe in keinster Weise was du damit sagen willst.
Warum sollte nach der Relativitätstheorie das Wasser im Glas nach oben steigen wenn die Kohlensäure ausgast?
Das hier das Wasser aufschäumt und nach oben steigt, besonders bei sehr zuckerhältigen Limonaden, kann man durch das Mitreißen von Flüssigkeit an den Gasblasen verstehen. Daher kann man auch eine Sektflasche oder ein Colaflasche sehr leicht, ohne Übergehen, öffnen indem man sie einfach schräg hält. Die Gasblasen verlieren an der Flaschenwand ihre Energie und die Flüssigkeit bleibt in der Flasche.

Aber was hat das Ganze mit der Relativitätstheorie zu tun?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2002, 03:05   #6
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hmm
ist zwar weniger mein gebiet - aber ich versuchs mal.
ich denke was voice meint ist der effekt einer blase.

nehmen wir einen strohhalm und pusten eine theoretisch
nicht aufsteigende luftblase - die in ihrer grösse konstant bleibt.
dann ist durch die blasen-wasserverdrängung ein ansteigen
des wasserpegels vorhanden ?!
und das soll wohl kompensiert werden ..
so das es nicht zum ansteigen kommt.

man möge mir vergeben bei schieflage *g*
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2002, 10:49   #7
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@nane:
Eine solche Sachlage ist mir klar. Dabei wird ja von außen ein Medium, in diesem Fall Luft, in das Wasser eingebracht. Damit ist klar, dass der Wasserspiegel steigt, es ist ja "mehr" geworden im Glas.
Aber ich glaub das ist nicht das was voice gemeint hat, trotzdem danke für den Versuch.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2002, 13:33   #8
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard RE: gefüge der zeit

ähm he he *schäm* ich meinte mit asycron asyncron mein deutsch pffffff
also ich versuch es nochmal einstein kann keine universell geltende theorie erstellen wenn er seine berechnungen von einem dreidimensionalen raum oder
dem fakt einer theoretischen zeit aus angeht ,weil er den wert antizeit (zeitlosezone) nicht kennt ihn nicht einbeziehen und berechnen kann. das
massenvehältniss einer im zeitlosen Raum entsprechenden temporären zeithülle kann nicht durch einen bezugspunkt in nur dem bekannten raum übertragen
werden.
das wäre dann das gleiche wenn man das gewicht eines getränkekastens berechnen will aber nicht weis wieviele flaschen darin voll sind und nur mit der
information des inhaltes von 3 flaschen kann man nicht das gewicht des gesamten kastens erhalten, weil man eben nicht weis wieviele flaschen in dem
kasten sind, fehlen flaschen im kasten, wieviele flaschen sind voll, wieviel wiegt der kasten selbst .man kann dann theoretisch davon ausgehn das es sich um
einen kasten mit 12 plastik flaschen handelt und jede mit einem liter gefüllt ist . doch stellt man dann fest das es sich um glasflaschen, die in einem 22er
kasten sind und nur 0,5 l enthalten fest stimmt die berechnung nicht mehr und man erhält einen falschen wert vom ganzen ,da man ja nur einen teil
kennt,man erhält sehr wohl ergebnisse die man daraufhin verwenden kann aber nur bis zu einem bestimmten grad , dann kommt man nicht weiter ,weil
einem wichtige informationen fehlen
wenn einstein den wert einer zeitlosen zone gekannt hätte oder gewusst hätte das in unserem zeitrahmen verdichtet partikel an der erzeugung von energie
beteidigt sind wäre der mensch bestimmt schon weiter.
mit der erkenntniss von verdichteten energie partikel könnte man z.b. wie aus dem nichts gegenstände, formen, inteligente materialien erstellen die sich an
hand ihrer grossen energiepotenz materealisieren lassen und für uns fassbar wären.
ich hab mich schon mal mit einem dr.dr. gestritten der alles als quatsch hingestellt hat und es ging soweit das er es mir mit seinen mitteln darstellen konnte
das es nicht funktionieren würde, doch im gleichen zug bestätigte er mir das alles um uns herum eigentlich nur energie ist die materielle form angenommen
hat ,was für ein wiederspruch, denn da steht sich der mensch richtig selbst im weg alles ist zwar energie aber erzeugen kann man es nicht weil man es nicht
mi herkömlichen mitteln nachvollziehen kann oder es noch nicht bekannt ist oder es in noch keinem lehrbuch steht , gibt es das nicht so sind menschen
nochwas das ist eigentlich witzig, oder typisch mensch, ich habe vor 4 jahren an die firma ethernal biospeher corp, in england mein patent verkauft es hat
sich dabei um einen atmosphären umwandler gehandelt hab auch echt einiges geld dafür bekommen doch was ist passiert? wenn man diese gerät zum
einsatz bringen würde, wäre die wirtschaft in einigen jahren handlungsunfähig. also stinkt man fleisig weiter das ozon loch wird immer grösser und die
nationen buttern weiter milliarden in forschung ...... hinein für ein problem was schon lange behoben sein könnte. tja typisch
voice
..:: das licht ist oft dunkler als die nacht ::..
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie empfindet ihr die Zeit? Manu Zeitreisen 29 23.08.2006 15:14
ZEIT - was ist das? nane Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 29 06.06.2005 18:09
Es Ist Zeit... nubstyl0r Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 0 01.07.2003 23:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.