:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2005, 19:17   #1
Wayne
Jungspund
 
Registriert seit: 09.03.2005
Beiträge: 20
Ausrufezeichen Ring um den Mond

Hallo liebe Experten und Expertinnen
Hat irgend jemand von euch am 24.12.2004 oder besser am frühen Morgen des 25.12.2004 den Vollmond beobachtet? Ich weiss ich bin etwas spät mit dieser Frage, aber ich denke die, die ihn gesehen haben, werden sich bestimmt daran erinnern.
Der Mond war von einem riesigen Ring umgeben! Ich habe euch ein Bild angehängt wie es etwa ausgesehen hat. Der Himmel war, bis eben auf diesen Ring wolkenlos und sternenklar! Der Ring bestand aus einer Wolke, die leuchtete. Ich denke, dass nicht nur ich dieses Phänomen entdeckt habe, weil es wirklich sehr auffallend war. Auch einen normalen Hof des Mondes schliesse ich aus.
Ich wohne am Bodensee in der Schweiz. Genauer: Umgebung Arbon

Ich möchte gerne von euch wissen, ob ihr eine Erklärung dafür habt, oder ob ihr euch auch an Weihnachten den Mond angeschaut habt und diese Erscheinung gesehen habt!
Wayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 03:31   #2
Hans Wurst
Jungspund
 
Registriert seit: 12.12.2004
Beiträge: 16
Standard RE: Ring um den Mond

Zitat:
"In früheren Zeiten verursachten Lichtphänomene am Himmel grosse Aufregung. Sie wurden als okkulte Mitteilungen gedeutet. Die Menschen bekamen Angst. Es ist ein heller Lichtkranz um die Sonne oder den Mond, innen gewöhnlich rötlich und aussen weiss, der durch Brechung oder Spiegelung des Lichts an Eiskristallen von Cirrus- oder Cirrostratus Wolken entsteht. Sonnenhalos sollte man nicht mit ungeschützten Augen beobachten!

Heute wissen wir, dass diese leuchtenden Ringe, Bögen, Pfeiler, Kreuze und Flecken am Himmelsgewölbe physikalisch-optische Phänomene sind. Sie entstehen, wenn das Licht von Sonne und Mond sich in kleinen, in der Luft schwebenden Eiskristallen bricht.
Bei guten Wetterbedingungen - klare Luft mit funkelnden Eiskristallen - kann der Himmel ein phantastisches Schauspiel bieten. Am schönsten erscheint das Halo-Phänomen in den Polarregionen, es ist aber auch auf südlicheren Breitengraden sichtbar."
Quelle

Möglicherweise handelt es sich um dieses Phänomen?
Hans Wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 03:38   #3
Streifi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2005
Beiträge: 201
Standard

Dabei handelt es sich um ein Halo. Das ist ein Atmosphärisches Phänomen, Eiskristalle in der Luft werfen das Licht in einem bestimmten Winkel zum Boden, so entstehen die Leuchtkreise. Mehr dazu hier.
Streifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 17:00   #4
Wayne
Jungspund
 
Registriert seit: 09.03.2005
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Sie wurden als okkulte Mitteilungen gedeutet. Die Menschen bekamen Angst.
hehe auch ich hatte Angst, dachte schon ich hätte mich mit den Jahreszahlen verzählt und wir hätten bereits 2012

ja dann wars wohl nichts Mystisches, schade
Wayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 22:13   #5
Streifi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2005
Beiträge: 201
Standard

Auf die Gefahr hin, daß ich die Frage bereuen werde, aber was hat deine Sichtung eines Halos mit 2012 zu tun?
Streifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2005, 01:03   #6
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

ach streifi, das weisst du nicht?

Na ist doch klar... so wie 42 die ultimative Antwort ist, behauptet jeder hinz und kunz das das, was er sich grad net erklären kann mit 2012 zusammenhängt.

Ich z.b sage: 2012 kriegt Bielefeld ein Ortschild. So.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2005, 13:20   #7
Wayne
Jungspund
 
Registriert seit: 09.03.2005
Beiträge: 20
Standard

War als kleiner Witz gemeint
Ich weiss ich weiss, das Jahr 2012 wird genau so vergehen, wie jedes andere. Oder doch nicht? Aber das wird ja in einem anderen Thread diskutiert.
Ich hatte im ersten Moment als ich das Halo am 24. Dezember sah, wirklich Angst. Es war nämlich schon ziemlich unheimlich, weil ich vorher noch nie etwas darüber gehört habe.
Wayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2005, 13:44   #8
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Jo. So ein Ring sieht schon cool und ehrfurchtsgebietend aus.

Gibt noch ein paar andere Naturphänomene, wo dir wirklich das Gruseln kommt.

Wenn du mal abends in der Sahara bist, und ein dunkles Brummen hörst... das kommt durch den Sand, der beim Abkühlen von der Dünenflanke rutscht und durch das Verdichten so ein komisches Geräusch macht.

Oder leuchtende Nachtwolken. Die sehen wirklich hammerhart aus. Da ist es stockfinster, aber gegen Westen gesehen gibts mitunter zerfaserte Wolkenbänder, die orange bis bläulich glimmen. Kommt durch extrem hohe Kondensationswolken die noch von der Sonne beschienen werden, die für dich, der du soviel tiefer stehst, schon längst untergegangen ist.

Und spätestens wenn du am Polarkreis stehst, es so kalt ist, das es "Sternenflüstern" Zeit ist und du von den zusammensackenden Schneekristallen ein hochfrequentes, gläsernes Flüstern und Rauschen hörst und über dir die Nordlichtvorhänge wabern... dann läufts dir eiskalt den Buckel runter.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2005, 18:45   #9
Wayne
Jungspund
 
Registriert seit: 09.03.2005
Beiträge: 20
Standard

hehe ja sowas kenn ich, gerade vor ner woche oder so hab ich eben diese leuchtenden Wolken gsehen. War schon sehr spektakulär, vor allem weils schon abends spät war. (gegen 00:00 Uhr)
Wayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2005, 22:06   #10
Streifi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2005
Beiträge: 201
Standard

Ach Moment. Was das nicht dieser Maya-Kalender, der 2012 (oder so endet?)

Und wieso soll das schlimm sein? Haben die Maya was schlimmes hervorprophezeit? (Hm. Mein Kalender an der Wand endet am 31.12 diesen Jahres... Hiiilfe, das ist ja schon in ein paar Monaten! )
Streifi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mond: Proben vom Mond enthalten Wasser Zeitungsjunge astronews.com 0 10.07.2008 12:50
Spitzer: Merkwürdiger Ring um toten Stern Zeitungsjunge astronews.com 0 29.05.2008 12:50
Hubble fotografiert doppelten Einstein-Ring Llewellian Astronomie 0 06.02.2008 13:16
Eletronen ( Ring ) beschluniger ??? voice Diverses 8 01.03.2007 10:36
Der magische Ring von Paußnitz Zwirni Außergewöhnliche Funde 1 24.02.2004 13:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.