:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat

Überwachungsstaat Zensur, Medienkontrolle, Telekommunikations-, Verkehrs- und Bürgerüberwachung, Kameras, RFID-Chips...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2017, 15:11   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.811
Standard Stasi 2.0

Patrick Breyer behauptet, die Polizei würde jeden Bürger mehrmals jedes Jahr per Mobiltelefon orten lassen.

Zitat:
Allein in Schleswig-Holstein sind im vergangenen Jahr statistisch gesehen 13 Millionen mal Mobilfunknutzer dadurch ins Visier der Ermittler gerückt – bei nur 2,8 Millionen Einwohnern.
Meiner Meinung nach erfüllt das den Tatbestand der "Nachstellung". In einem Rechtsstaat würde man jetzt erst einmal informiert, falls so etwas passiert, und dann könnte man Strafanzeige stellen, die dann zu einem Strafurteil gegen den Täter führen würde. Das ist aber in dieser Situation genauso aussichtslos, wie Lehrer oder Jobcenter-Sachbearbeiter wegen Nötigung anzuzeigen. Tatbestand erfüllt, aber da aufgrund allgemeinpolitischer Betrachtungen alles weitergehen muss wie bisher, tut sich einfach gar nichts. Schlimmstenfalls wird noch eine Täter-Opfer-Umkehr praktiziert.

https://www.jungewelt.de/artikel/311...h-geortet.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 15:20   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.881
Standard

Zitat:
Wir treten damit der Fiktion entgegen, die Bürger hätten kein Interesse an einer Benachrichtigung.
Also was mich betrifft, ist das in dem beschriebenen Fall keine Fiktion.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 15:25   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.811
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Also was mich betrifft, ist das in dem beschriebenen Fall keine Fiktion.
Hmm, wer würde denn der Illusion unterliegen bzw. die Fiktion glauben?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 16:09   #4
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.881
Standard

Ich habe keine Ahnung, warum du mich das fragst.

Ich kann die Frage nicht beantworten, frag doch den Autor des Artikels, der hat schließlich die Fiktion ins Spiel gebracht.

Aber möchte in dem Fall noch anmerken, dass ich eine Benachrichtigung wg Ortung (aus den Gründen, die im Artikel beschrieben sind)völlig übertrieben finde. Eine unglaubliche Verschwendung von Zeit und Papier mMn.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)

Geändert von Lupo (26.05.2017 um 16:11 Uhr).
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 17:25   #5
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.166
Standard

Ich würde auf jeden Fall wissen wollen, wer, wann und warum herausfinden will, wo ich mich aufhalte. Derjenige müsste ja zumindest irgendeinen Grund dafür nachweisen können (allein schon aus rechtlichen Gründen - komplett ohne Gründe werden solche Maßnahmen ja nicht durchgeführt).

Glücklicherweise habe ich kein Mobiltelefon.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 17:32   #6
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.811
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich kann die Frage nicht beantworten, frag doch den Autor des Artikels, der hat schließlich die Fiktion ins Spiel gebracht.
Also, es liest sich so, als ob diese Fiktion (gemeinter Inhalt: Bürger wollten nicht darüber Bescheid wissen, wenn sie geortet werden) in den Köpfen derjenigen vorherrscht, die darüber Bescheid geben könnten, dass sie geortet haben.

Zitat:
Aber möchte in dem Fall noch anmerken, dass ich eine Benachrichtigung wg Ortung (aus den Gründen, die im Artikel beschrieben sind)völlig übertrieben finde. Eine unglaubliche Verschwendung von Zeit und Papier mMn.
Ja, das ist jetzt Deine persönliche Auffassung zu dieser Frage.

Ich kenne auch Menschen, die haben genau die Andere.

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Ich würde auf jeden Fall wissen wollen, wer, wann und warum herausfinden will, wo ich mich aufhalte.
Ein Beispiel hätten wir also schonmal...

Zitat:
Derjenige müsste ja zumindest irgendeinen Grund dafür nachweisen können (allein schon aus rechtlichen Gründen - komplett ohne Gründe werden solche Maßnahmen ja nicht durchgeführt).
Ja, wie gesagt: in einem Rechtsstaat müsste man das wenigstens erfahren können, wenn nicht sogar mitgeteilt bekommen.

In der BRD werden diese Informationen immer unter Verschluss gehalten. Go figure!
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UFO-Berichte auch in Stasi-Akten? HaraldL Verschwörungstheorien 14 09.04.2003 10:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:39 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.