:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2002, 03:12   #11
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Gerade bei der Bibliothek von Alexandria scheind es sich um einen sehr schmerzhafte Verlust gehandelt zu haben.
Es geht ja zumindest das Gerücht um, dass sie eine großfläche Weltkarte beherbergt haben sollte, und zwar eine Weltkarte im heutigen Sinn.
Aber da muß man auch die moslemischgäubigen Eroberer verstehen, was nicht im Koran steht ist ketzerisch, und was im Koran steht, steht ja eh schon im Koran. Für was also eine solch umfangreiche Bibliothek nicht vernichten?
Allerdings haben ja schon die römischen Truppen eine exzellente Vorarbeit geleistet.

Allerdings soll es gelungen sein, von der Weltkarte einige Kopien zu erstellen. Ein Exemplar ist unter dem Namen Piri-Reis-Karte bekannt, ein anderes soll Kolumbus nach Amerika geführt haben, wer weiß...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2002, 16:12   #12
DarkSunshine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Diese Bibliothek von Alexadria war der größte "Informationscenter" jener Zeit mit ihren c.a 400-700.000Buchrollen......wo vor 2000 Jahren die besten Köpfe der Antike die Grundlagen für das systematische Studium der Mathematik, Physik, Biologie, Astronomie, Geographie und Medizin legten, Grundlagen, auf denen wir heute noch aufbauen.Sehr erschreckend und ärgerlich.. Das mit Kolumbus finde ich weit hergeholt;-)Aber möglich ist alles...
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2002, 03:45   #13
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.131
Standard

Kurze geschichtliche Anmerkung:

Alexandria wurde 331 v. Chr. gegründet und von Alexander d. Gr. (356-323 v. Chr.) nach Plänen des makedon. Architekten Deinokrates erbaut. Sie war die Residenz des Ptolemäerreiches und die führende Hafen- u. Handelsstadt der Antike mit etwa 1 Millionen Einwohner. Schätzungen zur folge waren in der berühmtesten Bibliothek des Altertums 700.000 Papyrusrollen vorhanden.
Als Cäsar 48 v. Chr. die Stadt eroberte, brannte die Bibliothek ab. Nach der Eroberung durch die Araber im Jahre 640 wurde die wiederaufgebaute Bibliothek endgültig vernichtet.
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2002, 20:43   #14
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard Re:

Zitat:
Original von DarkSunshine
Das mit Kolumbus finde ich weit hergeholt;-)Aber möglich ist alles...
Also ich glaube nicht, dass Kolumbus ins "blaue" gesegelt ist.
Da ja zumindest die Wikinger vor Kolumbus in Amerika gewesen sind, wird es zumindest Erzählungen darüber gegeben haben. Erik der Rote machte ja sehr stark Werbung für Grönland, da kann es ja auch sein das ein paar Geschichten über ein "Paradies im Westen" gegeben hat.
Schon ca. 100 Jahr vor Kolumbus gab es bereits eine portugisische Expeditition auf den Spuren der Wikinger. Auf den portugisischen Seekarten wurde westlich von Grönland eine Küstenlinie, die der Küste von Labrador entspricht, eingezeichnet mit der Bezeichnung: nördliches portugisisches Königreich.

Auf der erwähnten Piri-Reis-Karte ist übrigens auch die Küstenlinie von Nord- und Südamerika eingezeichnet.

Es war also bekannt, das es im Westen größere unbekannte Landmassen gibt. Kolumbus hat anscheinend "nur" die Entfernung unterschätzt.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2002, 06:12   #15
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.131
Standard

Zitat:
Orginal: Dragonhoard
Also ich glaube nicht, dass Kolumbus ins "blaue" gesegelt ist.
Es gibt keine definitiven Hinweise dafür, dass Kolumbus (Senior Colombo, wie die Spanier sagten) überhaupt wusste, wohin er segelte und wie lange möglicherweise die Reise dauern könnte. Mit anderen Worten: er hat mit den entsprechenden Machthabern in Spanien (Vertretern Königin Isabellas) schlicht weg gepokert, hoch geblöfft und gewonnen! (z.B. hantierte er mit gefälschten Entfernungsangaben weil er nicht wusste, wie weit Indien tatsächlich auf dem westlichen Wege entfern ist). Er hatte "lediglich" seine Vision.
Trotz alledem war er der festen Überzeugung, einen Weg nach Indien gefunden zu haben (darauf übrigens geht auch die Bezeichnung der Eingeborenen Amerikas als *Indiana* [Bewohner Indiens] zurück).
Bis zu seinem Lebensende hat er niemals erfahren, dass er einen neuen Kontinent entdeckte, geschweige denn, dass diese Entdeckung einem anderem zugeschrieben wurde, nämlich Amerigo Vespucci, nach dessen Vornamen Amerigo der neue Kontinent später Amerika genannt wurde.
Völligs unbekannt waren zu dieser Zeit die Taten von Erik der Rote, ein tollkühner Seemann und Wikingerfürst aus Norwegen, der im Jahre 981 Grönland entdeckte und dort eine Normannensiedlung gründete, von der aus sein Sohn Leif Erikson um 1000 die nordamerikanische Küste erreichte.
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2002, 23:47   #16
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard Re:

Zitat:
Original von Torsten Migge
Völligs unbekannt waren zu dieser Zeit die Taten von Erik der Rote, ein tollkühner Seemann und Wikingerfürst aus Norwegen, der im Jahre 981 Grönland entdeckte und dort eine Normannensiedlung gründete, von der aus sein Sohn Leif Erikson um 1000 die nordamerikanische Küste erreichte.
Das glaube ich eben nicht. Ich such mal die Videocassette raus, wo ich das drauf hab. Die von mir beschriebene Expedition wurde von einem Portugiesen und einem Deutschen, der unter der dänischen Admiralität diente, geleitet. Sie fuhren unter portugisischer Flagge auf den Spuren Erik des Roten, der übrigens auch ein wegen Mord und Todschlags mehrfach verbannter Seemann war, gegen Westen. Wahrscheinlich ebenfalls den Seeweg nach Indien suchend.
Ich glaube kaum, dass die Wikinger wußten, dass sie einen ganzen Kontinent entdeckt hatten. Diese Erkenntnis hatte ja erst Vespucci, daher die Benennung zurecht.

Aber damit wäre es durchaus möglich, dass über den Umweg Dänemark, "Deutschland", Portugal, die Taten des Roten bekannt wurden.
Interessant wäre ob die Wikinger etwas von den Reichen im Osten wußten.
Ich glaube allerdings nicht, dass sie auf die Idee gekommen wären sie über den Westweg zu erreichen, man fällt ja leicht von der Scheibe.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.