:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2002, 23:40   #1
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Im Val de Camonica findet man auf, durch Gletscher abgeschliffenen, Felsen, Ritzzeichnungen mit vielfältigen Motiven. Seit der frühen Steinzeit, bis in die Antike, hinterliesen hier Menschen bildliche Dokumente ihrer täglichen Tätigkeiten. Von der Jagd bis hin zur Verehrung ihrer Götter reicht die Palette der Darstellungen. Hundertfach ist Wild dargestellt, die Dörfer der Künstler, sowie deren Familien im Stein verewigt.

Doch zwischen diesen alltäglichen Darstellungen finden sich Bilder von großen Wesen, mit einem Strahlenkranz um den Kopf, welche von vielen anderen Menschen anscheinend verehrt werden. Was stellen diese Bilder dar?
Sind es Außerirdische, die den Menschen in ihrer Weiterentwicklung behilflich waren, werden hier ähnliche Symbole wie ein Heiligenschein verwendet, oder sind es nur phantasievolle Kopfbedeckungen von Priestern.

Was hat es mit den Landkarten der Umgebung auf sich, die ebenfalls in Fels geritzt gefunden wurden. Und ist die Ähnlichkeit von Reihen von Punkten und Strichen neben den Szenen nur zufällig sehr hoch zu Teilen von Höhlenmalereien in Frankreich?


Ich hoffe ich kann sehr bald Bildmaterial nachliefern, muß allerdings erst einen Diascanner auftreiben. Aber ich arbeite dran, und hoffe das man viel darauf erkennen kann.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2002, 00:11   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.049
Standard RE: Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Wow! Hört sich unheimlich interessant an! Sieh bloß zu, dass du einen Diascanner heranschaffst!

Was die Striche und Punkte angeht, könnten es Schriftzeichen sein?? Ich weiß, offiziell gab es die zu der Zeit nicht, aber wenn man an unterschiedlichen Orten ähnliche Markierungen findet, könnte es doch in die Richtung gehen...

Ich habe mir in Skandinavien diverse Felsbilder angesehen und hatte bei einigen Motiven schon das Gefühl, es handele sich um eine Art Hieroglyphen. Z.B. tauchen immer wieder Kreise, die durch ein Kreuz in der Mitte sozusagen geviertelt wurden oder Schiffe mit unterschiedlicher Anzahl Menschen darauf auf. Oder gefüllte und leere Kreise in verschiedenen Größen. So wie manche Bilder z.B. neben Rentieren etc. angeordnet sind, wirken sie gruppiert. Alles wirkt stark stilisiert - wie es eben bei einer Symbolschrift auch wäre.

Apropo Striche, es gibt hier in D an diversen alten Kultstätten / Steinaltären etc., z.B. auch an den Externsteinen Steine mit Strichlinien, sieht ungefähr so aus:

- - - - - - -

Meist recht regelmäßig ungefähr parallel zur Bodenlinie eingemeißelt / geritzt etc.
Ich habe diesbezüglich mal irgendwo (wenn ich jetzt nur noch wüsste wo ) gelesen, dies seien Markierungen von Orten mit außergewöhnlicher "Erdstrahlung" (z.B. mit bestimmten Heilwirkungen) bzw. geomantisch wichtige Orte.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2002, 07:35   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Zitat:
Original von Acolina
Wow! Hört sich unheimlich interessant an! Sieh bloß zu, dass du einen Diascanner heranschaffst!
Jop, ich hoffe ich komme noch in dieser Woche dazu.

Zitat:
Original von Acolina
Ich habe mir in Skandinavien diverse Felsbilder angesehen und hatte bei einigen Motiven schon das Gefühl, es handele sich um eine Art Hieroglyphen. Z.B. tauchen immer wieder Kreise, die durch ein Kreuz in der Mitte sozusagen geviertelt wurden oder Schiffe mit unterschiedlicher Anzahl Menschen darauf auf. Oder gefüllte und leere Kreise in verschiedenen Größen. So wie manche Bilder z.B. neben Rentieren etc. angeordnet sind, wirken sie gruppiert. Alles wirkt stark stilisiert - wie es eben bei einer Symbolschrift auch wäre.
Das klingt nicht schlecht. Könntest du vielleicht genauere Ortsbeschreibungen liefern? Ich werde nämlich im Sommer nach Skandinavien reisen, dann könnte ich gleich ein paar Vergleichsfotos schießen.
Ich versuche auch gerade Fotografien oder Abzeichnungen der Muster in der Höhle von Niaux zu erhalten, aber mit den Franzosen ist das ein wenig schwierig, wenn mann kein französisch kann ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2002, 16:42   #4
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.049
Standard RE: Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Zitat:
Original von Dragonhoard
Das klingt nicht schlecht. Könntest du vielleicht genauere Ortsbeschreibungen liefern? Ich werde nämlich im Sommer nach Skandinavien reisen, dann könnte ich gleich ein paar Vergleichsfotos schießen.
Also die größten Gebiete mit Felszeichnungen findest du im Gebiet um Alta in Nord-Norwegen sowie in Bohuslän an der Südwestküste Schwedens. Insgesamt gibt es Zehntausende von "hällristningar" (so nennt man die Zeichnungen dort), die Schöpfer dieser Bilder scheinen so ziemlich jeden vom Eis abgeschliefenen Stein ausgenutzt zu haben. Am besten besorgt man sich einheimische Landkarten in möglichst kleinem Maßstab und hält darauf Ausschau nach "hällristningar", aber meist ist auch der kleinste Stein von den Hauptstraßen aus ausgezeichnet - allerdings muss man nicht selten dann diverse Weidezäune überklettern und sich mit mehr oder weniger freundlich gesinnten Schafböcken arrangieren . Meine diverse Reiseliteratur und Dias davon sind leider zur Zeit gut verpackt im Keller verstaut, da unsere Wohnung hier aus allen Nähten platzt

Zitat:
Original von Dragonhoard
Ich versuche auch gerade Fotografien oder Abzeichnungen der Muster in der Höhle von Niaux zu erhalten, aber mit den Franzosen ist das ein wenig schwierig, wenn mann kein französisch kann ...
Jau, das kann ich mir vorstellen, leider kann ich auch keins. Ich hoffe, es klappt trotzdem, bin nämlich unheimlich gespannt drauf! Und auf Deine Bilder!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2002, 15:06   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Haa, eindlich ist es soweit. Die Dias sind gescannt, und ein paar hab ich schon ein bisschen überarbeitet (keine Sorge nur für Internet aufgearbeitet, nicht verändert)

ZU finden sind die Bilder aus Val Camonica auf folgender Adresse:Bildergalerie

Viel Spass beim Rätseln was was ist. Ich werde versuchen von allen anderen Bildern auch Vergrößerungen zu machen, aber jetzt gibts halt nur die ersten drei.

Ich freu mich schon auf eure Kommentare. Falls jemand einen genaueren Ausschnitt eines Bildchens sehen möcht, nur sagen.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2002, 17:41   #6
Inquisitor
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wow, sieht interessant aus!
Der Größenunterschied des linken Wesens zu den anderen fällt natürlich sofort auf, außerdem scheint das große Wesen bei genauerer Betrachtung einen Helm zu tragen.
Anscheinend hält das Wesen auch irgendetwas in der Hand - vielleicht eine Waffe? Vielleicht wird kein Anbetungsritual, sondern eine Gefangennahme dargestellt?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2002, 15:43   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.049
Standard RE: Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Hi Dragonhoard,

sind ja echt sehr interessante Bilder! Vor allem auch das "angebetete Wesen" - sieht im Gegensatz zu den "Anbetern" richtig elegant gekleidet aus: Hosen und Cape

Während man bei den "Anbetern" eher das Gefühl hat, es handelt sich hier um rein stilisierte Symbole z.B. für eine Menschenansammlung (ohne individuelle Merkmale), wurde das "angebetete Wesen" ja deutlich und detalliert mit individuellen Merkmalen ausgestattet, seine Wichtigkeit und Besonderheit betont. (Mit Stab?, Stock?, Waffe?, Hockeyschläger? in der Hand - ja auch heute noch Insignien der Macht, Stab des Papstes, Zepter des Königs... ) Hat verflixt lange Beine, der Junge, muss wohl eine echt imposante Erscheinung gewesen sein!

Was mich bei den "Anbetern" irritiert, ist der Punkt zwischen den Beinen, den da - soweit ich sehen konnte - jeder hat. Was soll er bedeuten? Man könnte spekulieren, dass dies auch ein Hinweis auf eine Schrift ist, z.B. ein Symbol für eine Mengenangabe???

Wie schon gesagt, runde Scheiben, Punkte etc. tauchen auch auf den skandinavischen Bildern in allen Variationen und Mengen auf. Ich habe mal einen Vortrag ("Am Anfang war die Zahl" war, glaube ich, der Titel, Andersen hat dazu auch Bücher rausgegeben, größtenteils allerdings im Selbstverlag und nur bei ihm selbst beziehbar) von einem gewissen Hans J. Andersen (seines Zeichens Dipl. Psych. und Verfechter einer Polsprungtheorie) gehört, indem er diese Felsbilder z.T. als Darstellungen astronomischer Berechnungen / Gegebenheiten erklärte. War aber für meinen Begriff sehr viel Zahlenakrobatik im Spiel - irgendwie hatte ich nachher das Gefühl, man muss nur lange genug irgendwas mit irgendwas multiplizieren, subtrahieren, dividieren ... und voila! hat man irgendwelche Umlaufdaten etc. als Ergebnis. Mein Gefühl muss dabei aber nicht viel heißen, wahrscheinlich fehlte es mir nur am notwendigen Genie, dem ganzen zu folgen...

Trotzdem könnte das ja eine Spur in die richtige Richtung sein.

Übrigens, das Männlein auf Dia3.jpg (letzte Reihe Mitte), das ganz unten unter dem einen Bein des großen viereckigen "Brocken" von einem Wesen steht, dies kleine Männlein mit den sichelartig gebogenen Unterschenkeln, das einen Arm hoch, den anderen runter zeigen lässt, könnte praktisch 1 zu 1 von skandinavischen Felszeichnungen stammen.

Auch sonst erinnert da vieles aneinander...

Ist schon seltsam, die große Ähnlichkeit von megalithischen Bauwerken und auch solcher Felsritzungen in ganz Europa... deutet vieles auf eine recht einheitliche Kultur in ganz Europa und z.T. sogar darüber hinaus hin, die eigentlich nach den konventionellen Theorien über diese Zeit so gar nicht recht ins Bild passen will...

Die Idee mit der Kontrastverstärkung ist toll! Kann man echt einiges mehr erkennen! Bei den skandinavischen Bildern sind die Ritzungen z.T. mit roter Farbe ausgemalt, erleichtert das Fotografieren ungemein und soll sogar nicht einmal eine allzu große Verfälschung des ursprünglichen Anblicks sein, da die Ritzungen laut einigen Führen dort ursprünglich auch mit Farbe ausgefüllt waren, wie einige Untersuchungen festgestellt haben sollen. Vielleicht war das ja bei diesen Bildern hier auch so?

Übrigens, kennst du die Technik "Abreibungen" von solchen Felzritzungen zu machen? Grob gesagt nimmt man einen Bogen nicht zu dicken Papiers, legt ihn auf die Ritzung und reibt dann z.B. ein Stück (Zeichen-) Kohle drüber (so haben wir hier als Kinder auch Geldstücke "kopiert", Geldstück unter ein Stück Papier legen und mit weichem Bleistift drüber rubbeln) - bei größeren Felsritzungen ziemlich aufwändige Sache, aber dabei kommen Einzelheiten der Ritzungen zu Tage, die auf keinem Foto auftauchen und auch im Original wegen der Verwitterung kaum oder gar nicht mehr sichtbar sind.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2002, 21:06   #8
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Bilder von Raumfahrern in italienischen Fels?

Zitat:
Original von Acolina
sind ja echt sehr interessante Bilder! Vor allem auch das "angebetete Wesen" - sieht im Gegensatz zu den "Anbetern" richtig elegant gekleidet aus: Hosen und Cape
Danke einmal an alle für die Blumen!
DAs ist mir auch gleich aufgefallen. Es scheint überhaupt zwei verschieden Arten von Darstellung zu geben: die großen Wesen, oft mit Helm oder "Heiligenschein" am Kopf. Sie sind sehr detailliert dargestellt. Dann die, fast schemenhaft dargestellt Männchen. Bei ihnen soll der Punkt Auskunft über das Geschlecht geben, was ich allerdings bezweifle.
Ich werd noch eine Vergößerung des "Angebeteten machen.
Zitat:
Original von Acolina
Was mich bei den "Anbetern" irritiert, ist der Punkt zwischen den Beinen, den da - soweit ich sehen konnte - jeder hat. Was soll er bedeuten? Man könnte spekulieren, dass dies auch ein Hinweis auf eine Schrift ist, z.B. ein Symbol für eine Mengenangabe???
Wie bereits oben erwähnt, soll das ein Hinweis auf das Geschlecht des Wesens sein...???
Zitat:
Original von Acolina
Übrigens, kennst du die Technik "Abreibungen" von solchen Felzritzungen zu machen? Grob gesagt nimmt man einen Bogen nicht zu dicken Papiers, legt ihn auf die Ritzung und reibt dann z.B. ein Stück (Zeichen-) Kohle drüber (so haben wir hier als Kinder auch Geldstücke "kopiert", Geldstück unter ein Stück Papier legen und mit weichem Bleistift drüber rubbeln) - bei größeren Felsritzungen ziemlich aufwändige Sache, aber dabei kommen Einzelheiten der Ritzungen zu Tage, die auf keinem Foto auftauchen und auch im Original wegen der Verwitterung kaum oder gar nicht mehr sichtbar sind.
Ja das haben wir auch oft gemacht, wird ja auch in der Archeologie eingesetzt. Aber einerseits hätte ich sehr viel Papier gebraucht (das detailierte Wesen ist ca. 50 cm groß) andererseits sollte man die Felsen nicht betreten (ich hab schon durch meine vielen Fotos einigen Unmut erzeugt, aber ich bin hartnäckig geblieben ).

Ich hoffe ich komm bald dazu, die restlichen Fotos zu vergrößern und aufzuarbeiten. Auf vielen kleinen sieht man ja fast nichts, das wird sich ändern ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2002, 23:10   #9
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ich habs mir nicht nehmen lassen und noch ein paar Bildchen neu hinzugefügt.

Besonders interessant finde ich das Bild 14, auf dem zwei große Figuren mit dem bereits beschriebenen "Heiligenschein" von einer Gruppe kleiner Figuren scheinbar angegriffen werden.

Weiters sind die Bilder 4, 5, 7 und 15 neu hinzu gekommen.
Der Rest der Bilder folgt noch diese Woche.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2002, 23:29   #10
rhaz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

am bekanntesten sind die steinzeichnungen aus dem alten mesopotamien, da auf diesen das ganze weltbild bis heute aufbaut und sich erklären lässt.

ich suche schon seit sehr langer zeit nach weiteren originalfotos, also wenn ihr welche habt, immer her damit.

mfg

|rhaz
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UFO-Bilder fälschen Acolina Fakes & Hoaxes 5 27.07.2007 19:52
Abbruch an der Eiger Nordwand Teil 1 - 700.000 kubikmeter Fels rauschen runter... Llewellian Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 0 14.07.2006 13:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.