:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte

Mysteriöse Orte Bermuda-Dreieck und andere Orte, an denen anscheinend nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2002, 16:01   #11
Doggett0815
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

vor einiger Zeit habe ich Artikel dazu gelesen und wenn ich mich recht erinnere hat man versucht, sich diese Schleifspuren durch starke Winde zu erklären
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2002, 16:53   #12
foxmulder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es könnte möglich sein aber müssten da nicht die Spuren verwischt werden oder ist es anders?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2002, 21:04   #13
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Aber ich tendiere noch immer zu optischer Täuschung oder Scherz. Wobei letzteres für mich eher zu zuodnen ist. Es gibt zwar jede Menge Seiten über "Death Valley" aber ich hab noch keine Einleuchtende Erklärung gefunden wo man sagen kann, das ist es. Auch auf wissenschaftlichen Seiten ist nichts näheres zu Erfahren. Aber vielleicht habe ich noch nicht die richtige Seite gefunden. Selbst bei Linda Moulton Howe , die wo ich meine immer an der Quelle sitzt, habe ich nichts Erfahren.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2002, 21:46   #14
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo !
Mir ist da gerade so ein Gedanke gekommen:
Wer sagt, dass sich die Steine bewegten ??? Wäre es nicht möglich, dass irgendwie diese Spuren entstanden sind ???

Alien Searcher
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2002, 23:29   #15
merlin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2002
Beiträge: 104
Standard

ich kann die quelle nicht mehr nennen.aber ich weis das eine frau seit jahren über diese steine aufzeichnungen anfertigt mit genauer zeit und richtungsangabe. es bilden sich auch für nebeneinanderliegende steine verschiedene richtungen in der triftung und alle möglichkeiten wurden überprüft,ohne ergebnis.
sucht unter mysrery,phänomene und ähnlichen begriffen. es giebt fotos und grafiken darüber.
merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2002, 15:08   #16
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Mich würde mal interessieren wie es aussähe wenn man die Bewegung mit einem Zeitraffer filmt.

Die Bewegung muss auf jeden Fall einer Art Strömung ausgesetzt sein, die sich gleichmäßig über die Gegend zieht. Die Bahnen der Steine bewegen sich nämlich ungefähr parallel zueinander. Ich möchte das mal an dieser Abbildung erläutern:

Die Steine, die sich im gleichen Gebiet befinden machen identische Bewegungen. Diese identischen Bewegungen habe ich mal bei a,b und d farbig gekennzeichnet. Komischerweise bewegen sich die Steine in Beispiel c entgegengesetzt. Bei Beispiel d vollführt der mittlere Stein am Ende seiner Bewegungen noch Kurven die bei den anderen beiden Steinen nicht auftreten. Aber größenteils hängen die Bewegungen zusammen. Daraus kann man schließen, dass irgendwas gleichmäßig und großflächig geschieht. Sowohl die Theorie mit dem Magnetfeld als auch Wind oder Wasser passen in dieses Bild. Wind halte ich persönlich für am wahrscheinlichsten, da der Wind nach einer bestimmten Zeit dreht und dann eine Weile aus einer ungefähr dauerhaft konstant bleibenden Richtung kommt, bis er dann nach dieser Zeit wieder wechselt.
Wenn die Abbildung oben genordet ist würde das für Beispiel a bedeuten, dass der Wind erst lange aus Süden kam und dann nach SüdWest wechselte. Die abgerundete Kurve zeigt wie die Windrichtung über einen großen Zeitraum hinweg langsam weiter nach Westen wandert.
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2002, 17:16   #17
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

oki mal mitmischen *g*

folgende seite ist sehr interessant - mit augenzeugen
und angabe von bis zu 3 feets pro sekunde !
und das unabhängig vom wetter !!
sofern ich das nicht falsch verstanden habe


http://members.xoom.virgilio.it/mmmgroup/e-rocks.html

oder hier
http://members.aol.com/dierdorff1/darwin/tour-21.html

oder hier
http://wrgis.wr.usgs.gov/docs/usgsnps/deva/ftracPM.html

dat rockz
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2003, 10:37   #18
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ich hab zwar die Quellen von Nane noch nicht durchgelesen, aber ich glaub Wasser und Wind können hier ausgeschlossen werden. Das Death Valley heißt ja nicht umsonst so, es ist ja eine der trockensten Gegenden auf dieser Steinkugel. Vielleicht rechnet ja jemand einmal aus wie stark ein Windstoß sein muß um einen 500-600 kg schweren Stein auf einer ebenen Fläche zu verschieben!?
Die Fläche kann mit großer Wahrscheinlichkeit als absolut eben und wagrecht angenommen werden, es handelt sich dabei um einen Salzsee. Gerade wegen dieser Eigenschaften fanden hier die Hochgeschwindigkeitsfahrten mit Autos statt.

Die Geschwindigkeitsangabe von 3 feets/s finde ich sehr interessant (das sind etwa ein Meter/s) also da muß schon eine große Kraft am Werk sein.

Ich les mir jetzt mal die noch fehlenden Quellen durch.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2003, 11:05   #19
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Nanja, leider nicht viel neues bei den lezten beiden Links.
Interessant fand ich aber, dass die Steine zwar meist in Hauptwindrichtung wandern, aber auch dann wenn gar kein Wind weht. Vielleicht folgt hier auch der Wind einer Kraft die auch die Steine bewegt?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2003, 19:29   #20
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Ich weis nicht so recht. Wenn ich die Fotos hier so Betrachte
Steine sind die Spuren sehr Tief,Glatt und keinerlei Aufwerfungen welche aber bei einem völlig Ausgetrockneten Boden mit Sicherheit zu sehen sein müssten. Das was man als Rand der Spuren erkennt ist fein säuberlich glatt,warum?
Also, man kann ja mal die Probe aufs Exempel machen.

Deshalb habe mal einen Versuch gestartet. Der Lehmboden welchen ich dazu verwendet habe war 2h im Backoffen und nach meiner Laienhaften Ansicht völlig Trocken. Ich habe auch den Lehmboden vorher noch richtig festgestampft.
Ich nahm einen Pflasterstein (Natur,ca 2kg) und schob ihn ganz langsam über den Boden. Das Ergebnis hat mich nicht gerade überzeugt. Die Aufwerfungen rechts und links waren völlig unregelmässig und vor dem Stein lag ein lehmhaufen. Was übrigens zu erwarten war.
Im zweiten Versuch habe ich eine Stahlkugel genonmmen,welche ich langsam über den Boden rollte. Hier hatte ich etwas mehr Glück. Die Seiten der Spur waren gleichmäßiger wie bei dem Stein. Und vor der Kugel lag auch keine nennenswerte Lehmmasse. Und eines sollte ich nicht Vergessen zu erwähnen; ich habe zu keiner Zeit auf den Stein oder die Kugel gedrückt. Sondern nur von hinten geschoben oder gerollt. Und das so langsam wie es eben ging.
Doch als ich von oben Druck ausübte, besonders bei dem Stein, hatte ich mehr glück. Die Ränder waren wie abgeschnitten. Aber vor dem Stein hatte ich wieder die Aufwerfungen. Ich räumte sie weg und hatte naja, fast ein ähnliches Bild vor mir wie im "Death Valley".
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mädchen weint Steine Zwirni Psychologie & Parapsychologie 3 06.03.2004 20:07
Touristen senden 'verwunschene Steine' zum Ayers Rock zurück Acolina Psychologie & Parapsychologie 2 06.03.2004 15:48
Spuren einer versunkenen Zivilisation unter dem Death Valley? Acolina Amerika 0 30.07.2003 19:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.