:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte

Mysteriöse Orte Bermuda-Dreieck und andere Orte, an denen anscheinend nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2013, 13:14   #11
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Danke, Mondeinfang ist eine Interessante Seite. Ich hatte diese schon lange gesucht, vorallem die Karte unter;Wo kommt er her, der gute Mond? « DiePresse.com
Einfach genial.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 13:22   #12
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Sorry, anderer Link; Untergang von Atlantis, Lemurien und Rapa-nui durch den ...
www.wfg-gk.de/glacialkosmos35.html
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 02:03   #13
Jonas
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
Beiträge: 42
Standard

Der Begriff Lemuria soll aus dem Tamilischem kommen, einer dravidischen Sprache. Er wurde dann wohl indoarisch eingefärbt sich über die Seidenstraße verbreitet haben. Die Drawiden haben damit Mehula, also die Harappa-Kultur bezeichnet. Das hat mal ein indischer Professor der Linguistik publiziert der so einige sumerische Begriffe in die Nähe tamilischer Worte stellte und das auch recht gut linguistisch nachweisen konnte.
Aber die Seite werd ich wohl nicht mehr finden, das ist schon eine Weile her.
Von dieser Tamilischen Literatur ist ja kaum was bekannt.
Ist überhaupt ein recht geheimnisvolles Volk und es gibt da auch ominöse Verbindungen nach Afrika.
Jonas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 07:12   #14
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Lemuren waren die römischen Totengeister, diesen Namen bekamen die Halbaffen, wegen ihrer gespenstischen Laute, die sie abgeben.
Der Name Lemuria stammt vom dem Geologen Philip Sclater. Schon vorher hatte der Biologe Ernst Haeckel die von Melchior Neumayr und anderen Geologen vertretene These einer Landbrücke zwischen Südafrika und Indien aufgegriffen, um die merkwürdige Verbreitung der Lemuren (Halbaffen), die nur in Madagaskar und Vorderindien leben, zu erklären. Ausgehend von den Forschungen Alfred Wegeners ist die Landbrücken-Hypothese (und damit auch die Lemuria-Hypothese) heute durch die Theorie der Plattentektonik abgelöst worden. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert wurde das Motiv eines den Indischen Ozean ausfüllenden und später versinkenden Kontinents (vermittelt durch theosophisches Schriftgut) von einer populär-nationalistisch orientierten Richtung der tamilischen Geschichtsschreibung unter dem Namen Ilemuriya bzw. Kumarikkandam („Kontinent [angrenzend an das indische Südkap] (Kanniya-)Kumari“) übernommen, mit älteren, legendenhaften Flutberichten (v. a. aus der mittelalterlichen Kommentarliteratur zur alttamilischen Sangam-Dichtung) in Verbindung gebracht und so zu einem zentralen Bestandteil eines neo-mythologisch-nationalistischen tamilischen Geschichtsentwurfs gemacht.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 21:32   #15
Jonas
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
Beiträge: 42
Standard

Du hättest auch einfach die Wikipedia verlinken können. Mich wundert nur das sie das nicht auch auf Kelten zurück führen, denen so ziemlich alles zugeschrieben wird (glaubt man der Wikipedia).

Totengeister sind beileibe keine römische Erfindung. Es ist anzunehmen das es sich hier um eine Übernahme handelt, vermutlich von den griechischen Moiren. Und dann fragt sich woher die Griechen das haben.

Das die Mythen der Drawiden allesamt auf Fremdeinflüsse zurückzuführen sind, ist eine koloniale Sicht des weissen Mannes über die Schwarzen.
Jonas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 23:26   #16
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Totengeister sind beileibe keine römische Erfindung. Es ist anzunehmen das es sich hier um eine Übernahme handelt, vermutlich von den griechischen Moiren. Und dann fragt sich woher die Griechen das haben.
Es geht ja nicht um die Totengeister, sondern um den Namen der Affen.

Zitat:
Das die Mythen der Drawiden allesamt auf Fremdeinflüsse zurückzuführen sind, ist eine koloniale Sicht des weissen Mannes über die Schwarzen.
Gut, dann bitte, zeig dochmal wo es die Mythen vor der Erfindung von Lemuria durch Sclater aufgezeichnet sind.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 20:45   #17
Jonas
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
Beiträge: 42
Standard

Wie ich schon sagte:

Zitat:
Zitat von Jonas Beitrag anzeigen
Der Begriff Lemuria soll aus dem Tamilischem kommen, einer dravidischen Sprache. ...
Aber die Seite werd ich wohl nicht mehr finden, das ist schon eine Weile her.
Ich bemängel eher die Vorstellung das Indien mit seinen uralten Kulturen so hinterwäldlerisch gesehen wird. Die Drawiden in unmittelbarer Nachbarschaft zu Harappa werden kulturell viel weiter gewesen sein als die frühen Römer.
Jonas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 20:51   #18
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Ich bemängel eher die Vorstellung das Indien mit seinen uralten Kulturen so hinterwäldlerisch gesehen wird.
Also nicht von der Wissenschaft.
Zitat:
Die Drawiden in unmittelbarer Nachbarschaft zu Harappa werden kulturell viel weiter gewesen sein als die frühen Römer.
Abgesehen, dass es "die Drawiden" gar nicht gibt, wo sind die in Nachbarschaft zu Harrapa? Die Drawiden sind in Südindien, Harrapa in Nordindien.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Traumforschung: "Nachts offenbart sich unsere tierische Seite" basti_79 Traumdeutung 0 19.11.2009 16:52
In den 1930er Jahren geplant - ein "Drive-In"-Fernsehturm HaraldL Kurioses 7 26.06.2009 22:33
"Gott sagte mir: George (Bush), geh los beende die Tyrannei im Irak !" albi2000 Diverses 10 09.05.2008 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:36 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.