:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kryptozoologie

Kryptozoologie Lebende Saurier? Meeresungeheuer? Die Bewohner von Loch Ness und Verwandte sind hier das Thema.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2003, 10:07   #1
Sebs
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard letzter lebender Neandertaler?

Moin!
Hab mal nen wie ich finde interresanten Link für euch.
Es geht um einen Mann Namens Azzo der Anfang des letzten Jahrhunderts in Marokko gelebt haben soll.
Den Fotos nach zu urteilen hat er einige Merkmale eines Neandertalers, aber seht selbst...

http://de.geocities.com/anubiscly/Azzo.htm
http://de.geocities.com/anubiscly/Artefakte.htm
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 13:14   #2
Myticandy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Oh, wirklich sehr interessant. Wer weiß vielleicht gibt es irgendwo noch überlebende Neandertaler.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 20:47   #3
GerdB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

sehr interessant auch die Piri Reis Karte,die unter den angegebenen
Links zu finden ist .
Regt auch zum Nachdenken an !
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 22:39   #4
Myticandy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@gerdb: Stimmt die Karte ist auch sehr interessant. Es kann durchaus sein dass die Leute im Mittelalter schon weiter waren technologisch als gedacht denn über das Mittelalter weiß man ja wenig.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 00:37   #5
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

zum neandertaler

es sieht tatsächlich so aus als ob es sich um einen neandertaler handelt.allerdings hat er auch einige merkmale des modernen menschen.es könnte sich um eine kreuzung zwischen beiden arten handeln.
allerdings stellt sich die frage woher er gekommen ist.

zur piri reis karte


es ist durchaus möglich das die menschen im mittelalter weiter waren als wir es heute annehmen.allerdings gibt es natürlich auch viele belege dagen.man nehme die unterlagen der kirche in denen bestätigt wird das alle wissenschaft als ketzerei abgetan und verurteilt wurde.
natürlich wäre es möglich das die karte unter zur hilfenahme ausserirdischer technologie angefertigt wurde.
aber naja die aliens müssen ja nicht überall schuld sein.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 09:09   #6
Sebs
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zur Piri Reis Karte

Meines Wissens nach hat der alte Piri die Karte aus mehreren sehr alten Karten zusammengesetzt.
Ich denke das ist ein weiterer Hinweis darauf, das wir nicht immer die am weitesten Entwickelte Zivilisation auf diesem Planeten waren.

Zu Azzo

Ich meine das dieser Fall die Theorie wonach der Neandertaler nicht ausgestorben ist sondern sich mit dem "normalen" Menschen vermischt hat bestätigen könnte, wenn es sich bei Azzo nicht um eine Krankheit wie z.B. Riesenwuchs handelt was allerdings leider nicht mehr nachzuprüfen ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 11:04   #7
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Sebs
Ich denke das ist ein weiterer Hinweis darauf, das wir nicht immer die am weitesten Entwickelte Zivilisation auf diesem Planeten waren.
Klingt ja fast als würdest du davon ausgehen, es würde neben unserer (menschlichen) eine weitere Zivilisation geben!? Mit dem gleichzeitig weiter entwickelt magst du recht haben: es gab wohl mehrere menschliche Zivlisationen von denen eine etwas weiter entwickelt war als die anderen (Mythos Atlantis). Und eben von einer solchen, bisher unbekannten - und, wenn es nach den Untersuchungsergebnissen der PiriReis- und anderer Karten geht sowie der Datierung von Atlantis - vor mehr als 12.000 Jahren existierenden Hoch-Zivilisation, die den anderen - wenn es nach Berichten über Atlantis und ähnlichen Geschichten geht - weit überlegen war. Aus dieser Zeit - ich möchte es mal nicht Atlantis selbst zuschreiben - kommen die Vorlagen für die PiriReis-Karte. Hier der Thread dazu mit mehr Infos und Links

Zitat:
Ich meine das dieser Fall die Theorie wonach der Neandertaler nicht ausgestorben ist sondern sich mit dem "normalen" Menschen vermischt hat bestätigen könnte, wenn es sich bei Azzo nicht um eine Krankheit wie z.B. Riesenwuchs handelt was allerdings leider nicht mehr nachzuprüfen ist.
Eine bisher unbekannte oder nur regional bekannte Krankheit sollte man da nicht ausschließen. Da Azzo scheinbar auch keine vernünftigen Konversationen führen konnte scheint ja, sollte er ein Homo sapiens sein, auch sein Sprachzentrum und, denkt man an seine Arbeit und seine Arbeitsweisen, bestimmte Bereiche des Hirns nicht soweit entwickelt zu sein. Kann es überhaupt möglich sein, dass ein - im biologischen Sinne - unterentwickelter Vorfahr unserer heutigen Spezies Mensch, jahrhundertelang mit unsereins zusammenlebt und dabei sich nicht vermischt oder sich zumindest nicht biologisch anpasst?
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 16:02   #8
Sebs
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Zwirni

1."Klingt ja fast als würdest du davon ausgehen, es würde neben unserer (menschlichen) eine weitere Zivilisation geben!"

Hab mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt. Ich meinte eigentlich damit, das als unsere Vorfahren noch mit Fellen rumliefen es eine Zivilisation gegeben haben muss die einen hohen technischen stand hatte, ob es Menschen waren oder nicht weiß ich nicht.
Ich gehe nicht davon aus das in der heutigen Zeit eine weitere Zivilisation ausser der unseren auf diesem Planeten existiert. Das hätten wir wohl gemerkt.

2."Kann es überhaupt möglich sein, dass ein - im biologischen Sinne - unterentwickelter Vorfahr unserer heutigen Spezies Mensch, jahrhundertelang mit unsereins zusammenlebt und dabei sich nicht vermischt oder sich zumindest nicht biologisch anpasst?"

Warum nicht, es ist ja nicht von einem ganzen Volk die Rede, sondern von einigen wenigen.
Mal ne Frage: Wenn dir eine Frau über den Weg läuft mit nem Kreuz wie ein Bodybuilder, extremer Behaarung, die nicht oder kaum sprechen kann und mit dicken Augenwulsten, quasi mit allen Merkmalen eines Neandertalers, würderst du mit ihr Kinder zeugen wollen? Ich nicht. Daher denke ich das es relativ schwer für Neandertaler gewesen sein dürfte jemanden ausserhalb Ihrer Art zu finden. Wodurch einzelne bis in die heutige Zeit überlebt haben könnten.
Hört sich zwar seltsam an, wäre aber ne möglichkeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 20:57   #9
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Sebs
@ Zwirni
Hab mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt.
Das ahnte ich bereits ok

Zitat:
Warum nicht, es ist ja nicht von einem ganzen Volk die Rede, sondern von einigen wenigen.
Da wäre wieder das Problem der globalen Verteilung. Der Neanderthaler lebe glaube ich vor allem im Eurasischen Raum oder? Wenn einige wenige überlebten (was eigentlich überlebten?wieso starben sie aus?), wie schafften sie es inmitten der sich entwickelnden Zivilisation einer anderen, ihnen aber ähnlichen spezies, jahrhundertelang zu überleben? geht das? da gehört doch auch seitens "unserer" zivilisation ein gehöriges maß toleranz dazu, und die wurde ja z.b. im mittelalter mitunter arg vermisst.

Zitat:
Mal ne Frage: Wenn dir eine Frau über den Weg läuft mit nem Kreuz wie ein Bodybuilder, extremer Behaarung, die nicht oder kaum sprechen kann und mit dicken Augenwulsten, quasi mit allen Merkmalen eines Neandertalers, würderst du mit ihr Kinder zeugen wollen? Ich nicht.
Da schließe ich mich dir an. Wie wohl die meisten unserer Mitmenschen würde ich erstmal erschreckt davonlaufen: als erstes würde man sicher bemerken dass diejenige/derjenige keine kleider oder nur fetzen um die lenden trägt, was für uns heutzutage schonmal ein ding der unmöglichkeit ist. solche geschöpfe erregen heute ja auch unsere aufmerksamkeit (siehe Tour De France Zieleinlauf 2000 glaube ich *fg*). Die für unsere spezies nicht allzu übliche behaarung und kopfform würden es in unseren augen wohl eher zu einem ungetüm machen.

Zitat:
Daher denke ich das es relativ schwer für Neandertaler gewesen sein dürfte jemanden ausserhalb Ihrer Art zu finden.
Darin sehe ich auch en Problem. Hierzu benötigt man eine geeignete, große Population und keine Vermischung mit anderen Wesen.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 21:47   #10
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
zum "Neandertaler":
Dass sich sich eine Population neben der des Homo Sapiens aufgebaut hat, glaube ich weniger. Auch das Überleben von Neandertalern oder ihrer Nachfahren halte ich für unwarscheinlich. Um eine gesunde Population aufrecht zu halten, benötigt man min. 15000 Menschen. Also diese Population müsste schon gut versteckt sein, damit man sie nicht entdeckt. Außerdem lebte der Neandertaler (nach heutigen Kentnissen) wirklich nur im Eurasischen Raum. Wie soll dann eine Population von min. 15000 Menschen nach Südamerika kommen ? Eine Völkerwanderung wohl nicht, da zur zeit des Neandertalers keine Landverbindung zwischen Europa und Amerika bestand. Außerdem würde eine Völkerwanderung mit 15000 Menschen schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Heute geht man davon aus, dass sich die frühen Populationen (Homo Erectus, Neandertaler, usw) mit einer "Geschwindigkeit" von ca. 5km / Jahr ausgebreitet haben. Dann braucht das schon seine zeit, bis sie in Südamerika angelangt sind.

Also ich halte es für warscheinlich, dass es sich um eine "genetische Rückbildung" handelt (weis die genaue Bezeichnung nimmer). Dabei können Gene, die eigentlich "deaktiviert" (unwirksam) sind, wieder "aktiviert" werden. So gibt es z.B. auf den Phillippinen einen Jungen, der einen Affenschwanz hat. Untersuchen stellten heraus, dass bei ihm einige Gene "aktiviert" sind, die bei einem normalen Homo Sapiens Sapiens "deaktiviert" sind. Und diese sind eben für den Affenschwanz verantworlich.

Ich denke, dass es sich bei diesem Azzo um einen Menschen mit einer "genetischen Rückbildung" handelt. Vielleicht kommt noch eine Behinderung dazu. Aber ich halte dies für warscheinlich.

AlienSearcher
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ältester lebender Baum ist 9550 Jahre alt Zeitungsjunge scienceticker.info 1 22.04.2008 22:58
lebender Kragenhai gefilmt Mind Kryptozoologie 8 28.01.2007 18:30
noch lebender Alien gefunden? Zwirni UFOs - Die außerirdische Hypothese 23 18.03.2006 11:10
Letzter Eiszeit hatte globale Ausmass Desert Rose Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 3 26.02.2005 15:53
Letzter unabhängiger TV-Sender Russlands abgedreht Sachmet Verschwörungstheorien 0 22.06.2003 12:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:44 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.