:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen > Ökonomie - BWL & VWL

Ökonomie - BWL & VWL Disziplinen, die große Probleme mit der wissenschaftlichen Methode haben. Banken, Geldschöpfung, Inflation, Goldstandard, Banking-Theorie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2018, 19:01   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.951
Standard Freier Markt, Venezuela

Venezuela ist ja - spätestens seit der Wahl Maduros - unter Ökonomen und ihren Unterstützern als "sozialistische Totalkatastrophe" verschrien. Ob es sich beim Regierungssystem Venezuelas tatsächlich um Sozialismus handelt, diese Frage traue ich mich gar nicht zu beantworten. Vielleicht können wir aber hier darüber reden.

Interessant ist folgender Absatz aus der Wikipedia über den Anschlag auf Maduro:

Zitat:
Am 4. August 2018 kam es während einer Militärparade in Caracas zu einem Zwischenfall. Die Regierungsseite sprach von einem Anschlag mittels sprengstoff-gefüllter Drohnen auf Maduro, bei dem sieben Soldaten verletzt wurden. Die Feuerwehr sprach hingegen von einer Gasexplosion in einer nahegelegenen Wohnung, auch eine Inszenierung wurde vermutet:[Quelle] Eine bislang unbekannte „Nationale Bewegung der Flanell-Soldaten“ wollte sich im Internet zu dem "Anschlagsversuch" bekennen. Maduro erklärte nur wenige Stunden nach dem Zwischenfall in einer Fernsehansprache, dass ein Anschlag auf ihn durch die rechtsgerichtete Opposition verübt worden sei, und beschuldigte den Staatspräsidenten Kolumbiens, Juan Manuel Santos, mitverantwortlich zu sein. In einer unerwarteten Wende hatte Maduro sich und die Partei anfangs August 2018 als Hauptschuldige für die wirtschaftliche Misere des Landes bezeichnet, anstatt die Schuld wie üblich nach dem "Drehbuch der Sozialisten" den «US-Imperialisten» anzulasten. Die NZZ kommentierte, das Schuldeingeständnis könnte Maduro noch "um die Ohren fliegen". Ebenso gefährlich sei ein Spiel mit dem fast kostenlosen Benzin, das Venezolaner als eine Art Naturrecht ansahen; nur noch für die Inhaber des Carnet de la Patria oder bei einer Registrierung als Autofahrer bei einer Meldestelle sollte dies so bleiben, was von der Opposition als soziale und politische Kontrolle kritisiert wurde oder als Günstlingswirtschaft bezeichnet wurde. Der Schmuggel von Benzin war eine wichtige Einkommensquelle der Bevölkerung und korrupter Militärs geworden: Anfangs August 2018 konnte man für einen auf dem Schwarzmarkt getauschten Dollar 600.000 Liter Benzin kaufen.
(Hervorhebungen meine)

Da fragt man sich doch, wer diese Wende nicht erwartet hatte. Und was der zeitliche Zusammenhang war. War der Anschlag vor oder nach der "Wende"?

Die klarste Entsprechung zum ersten hervorgehobenen Satz findet man hier:

https://www.forbes.com/sites/kenrapo.../#6729c6582a01

Zitat:
“The production models we’ve tried so far have failed, and the responsibility is ours—mine and yours,” Maduro told the PSUV party congress.
Übersetzung:

Zitat:
"Die Produktionsweisen, die wir bislang ausprobiert haben, haben versagt, und die Verantwortung ist unsere - die meine und die Ihre", erklärte Maduro vor dem Kongress der PSUV
Daran sind zwei Dinge erstaunlich: dass er überhaupt von "mehreren Produktionsweisen" spricht, und dass es als überraschend wahrgenommen wird, dass eine Regierung, die die Wirtschaft kontrolliert, Verantwortung für ihr Handeln übernehmen möchte. Man könnte die ketzerische Frage stellen, wofür eine Regierung in durchkapitalisierten "westlichen" (neoliberalen) Demokratien überhaupt verantwortlich gemacht werden könnte.

Kam die Veränderung des Benzinpreises durch den "freien Markt" zustande, oder war sie ein Ergebnis "sozialistischer Planwirtschaft"? Was unterscheidet das Bemängelte überhaupt von legitimer Spekulation mit Rohstoffen? Handelt es sich um ein "Marktversagen", oder handelt es sich um ein "Staatsversagen"?

Wie hätte man verhindern können, dass der Benzinpreis so weit in den Keller geht? Warum passiert dergleichen in Deutschland nicht?

https://de.wikipedia.org/wiki/Nicol%C3%A1s_Maduro
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
benzinpreis, marktmanipulation, sozialismus, venezuela

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freier Universen Simulator? Elical Rund um Naturwissenschaft 17 14.02.2015 12:25
Mit freier Energie Benzin sparen??? dieter1970 Rund um Naturwissenschaft 211 21.06.2012 10:33
Markt, Magie & Religion basti_79 Religion 14 30.04.2006 02:53
freier fall durch schallmauer ? nane Kurioses 4 11.09.2002 13:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.