:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Atlantis

Atlantis Gab es dies sagenumwobene Reich? Wo lag es? Gibt es Auswirkungen bis zum heutigen Tag? Wie beeinflusste es unsere Entwicklung?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2005, 00:04   #1
cheeby
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2003
Beiträge: 309
Standard Ein kleiner Gedankengang

Hallo Zusammen

Ich hab mal so über mögliche Standorte von Atlantis nachgedacht. Vom rationellen her denke ich nicht das Atlantis ein eigenständiger Kontinent war der im Meer versunken ist. Für mich kommen daher eher Inselgruppen in Frage welche eventuell durch ein größeres Seebeben teilweise abgesenkt wurden.

Da sich aber auf einer größeren Insel eher keine Zivilisation ala Atlantis entwickeln würde, da es sehr bald an Platz und Ressourcen mangeln würde, gehe ich aber auch davon aus das Atlantis eher woanders angesiedelt war.

So zwischendurch mal was zum Nachdenken. Es heißt ja Atlantis sei im Meer versunken. Was aber wenn die Übersetzung nicht korrekt verstanden worden war? Wenn es sich bei diesem Meer nicht um einen Ozean handelt so wie wir es im Moment vermuten, sondern um ein Meer aus Eis oder ein Meer aus Sand?
Dadurch kommen für mich zwei weitere Standorte in Frage:

1) Die Antarktis

Die Antarktis soll ja vor langer Zeit einmal Eisfrei gewesen sein. Was wenn Atlantis sich auf der Antarktis befand? Dieser Kontinent soll ja laut Schulwissen sehr reich an Bodenschätzen sein und auch die Fläche dürfte ausreichen um einer hochentwickelten Zivilisation alles zu bieten das es benötigen würde. Wenn es wirklich so wäre das die Überlebenden (??) von Atlantis auszogen und den anderen Menschen ihr Wissen übermittelten, wäre die Antarktis nicht der perfekte Punkt um die Entstehung diverser Hochkulturen in den letzten 10000 Jahren rund um den Erdball zu erklären? Wieso befinden sich diese vorallem auf der Südhälfte unseres Planeten (Südamerika, Afrika), dem Mittelmeer und der Südseite Asiens, in Gegenden welche vom Meer aus schön erreichbar waren?

2) Die Sandwüsten der Sahara

Auch ein Meer aus Sand wäre für mich denkbar, wenn man überlegt das der Sand an vielen Stellen sehr hoch angehäuft ist, wäre es doch denkbar das darunter die Reste einer Hochkultur versteckt sein könnten. Gerade da dort immer wieder Dinge gefunden werden, Tempelanlagen ausgegraben und nur sehr wenig Menschen in dieser heute unwirtlichen Gegend leben, wodurch diese Gegend sicher nicht genügend erforscht ist um diese These auszuschließen.

Fragen die ich mir dazu stelle:

zu 1)

Wodurch wurde die Antarktis durch einen Eismantel überzogen?
Wann geschah dies?
Wie kommt man zu der Annahme das die Antarktis reich an Bodenschätzen ist?
Wie sind diese Bodenschätze angeordnet?

zu 2)

Wodurch geschah der Klimawechsel in der Region der Sahara?
Wann geschah dies?
Wodurch entstanden diese enormen Sandmassen vorallem in einem relativ kleinem Gebiet der Sahara, während der wesentlich größere Teil der Sahara nur aus Fels und Steinwüsten besteht?
Gibt es einen zusammenhang zwischen den Atlantern und den Ägyptern?
Bauten die alten Ägypter auf den Ruinen der Atlanter?


Nur mal so zum Nachdenken

lg daniel
cheeby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2005, 13:56   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard RE: Ein kleiner Gedankengang

Zitat:
Original von cheeby

Fragen die ich mir dazu stelle:

zu 1)

Wodurch wurde die Antarktis durch einen Eismantel überzogen?

Wann geschah dies?
Die Landflächen der Antarktis waren vor mehr als 170 Millionen Jahren Teil der Landmasse Gondwana und befanden sich in der Nähe des Äquators. Nach dem Auseinanderbrechen von Gondwana infolge der Kontinentaldrift wurde die Antarktis langsam nach Süden bewegt. Während der Kontinent zu Beginn des Tertiärs vor ca. 65 Millionen Jahren noch tropisch bis subtropisch war (und zu dem Zeitpunkt noch mit dem Australischen Kontinent eine gemeinsame Landmasse bildete), kam es infolge der Drift Richtung Süden zu einer fortschreitenden Abkühlung. Vor etwa 30 Millionen Jahren hatte sich der Kontinent dem Pol bereits so weit genähert, dass es erste nennenswerte Eisfelder gab. Vor ca. 25 Millionen Jahren an der Wende der erdgeschichtlichen Epochen von Oligozän und Miozän begann infolge der Öffnung der Drake-Passage zwischen der Antarktis und Südamerika und der dadurch ausgelösten Bildung des Zirkumpolarstroms eine verstärkte Vereisung, welche die bis dahin den Kontinent bedeckenden Wälder verdrängte, aber erst seit etwa 5 Millionen Jahren ist der Kontinent von einem dicken Eispanzer nahezu vollständig bedeckt.


Zitat:
Wie kommt man zu der Annahme das die Antarktis reich an Bodenschätzen ist?
Wie sind diese Bodenschätze angeordnet?
Zu 1: Durch Probeborungen. Es wurden Lagerstätten von Eisenerz, Chrom, Kupfer, Gold, Nickel, Platin und anderer Mineralien sowie Kohle, Erdöl und Erdgas gefunden, der Antarktisvertrag verbietet jedoch bisher die wirtschaftliche Nutzung der Antarktis. Der Vertrag der 44 Nationen wird 2041 auslaufen.

Zu 2: Verdammt tief unter dem Eis, zwischen 900 und 4500m pures, blankes, betonhartes kältegehärtetes Eis über Fels. Höchstens das Erdöl im Boden der Antarktischen Gewässer und die Methaneisfelder im Antarktischen Graben wären leichter zu erreichen. Aber auch das lohnt sich nur, wenn es auf der ganzen Welt sonst nirgendwo mehr Bodenschätze gäbe. Die Antarktis ist seit vielen, vielen Millionen Jahren einer der lebensfeindlichsten Orte dieser Welt. 6 Montate absolute Finsternis, die stärksten je gemessenen Winde (OHNE STURMFRONT) mit 91m/s (etwas über 300km/h als Fallwinde vom Zentralplateau), die tiefste Temperatur (-89 C, da gefriert sogar Kohlendioxid), und einer Jahresdurchschnittstemperatur von -55 Grad. Niemand der nicht muss, würde da bleiben wollen.

Zitat:
zu 2)

Wodurch geschah der Klimawechsel in der Region der Sahara?
Wann geschah dies?
Durch erdgeschichtliche Temperaturschwankungen und erdweite Klimawechsel. Bis vor etwa 10.000 Jahren war die Sahara noch grüne Wiese, bis vor etwa 4.000 Jahren noch wüstenhafte Steppe und erst seitdem richtig trockene, sandige und steinige Wüste.

Zitat:
Wodurch entstanden diese enormen Sandmassen vorallem in einem relativ kleinem Gebiet der Sahara, während der wesentlich größere Teil der Sahara nur aus Fels und Steinwüsten besteht?
Kommt ganz auf den Boden an. Reine Geologie. Teile der Sahara waren vor Millionen von Jahren noch Meer. Wenn du die Lüneburger Heide mal 2.000 Jahre trocknen würdest, hättest du da auch nur noch ein Sandmeer. Und die Richtigen Winde blasen alles zusammen auf einen "Haufen". Dazu kommt, das der Sand dann das restliche Gestein schleift und ebenfalls zu Sand umwandelt. Schleifpapiereffekt durch Wind.

Zitat:
Gibt es einen zusammenhang zwischen den Atlantern und den Ägyptern?
Bauten die alten Ägypter auf den Ruinen der Atlanter?
Kann niemand sagen. Das ist erstmal haltlos in den Raum geworfen. Bauten die Inka auf den Ruinen der Atlanter? Oder die Babylonier? Was ist mit den Chinesen? Sind die Griechen die Nachfahren? Oder die Leute von der Osterinsel? Gab es die Atlanter überhaupt?

Zitat:
Nur mal so zum Nachdenken

lg daniel
Dito
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleiner Test Sajuuk Kurioses 9 07.05.2006 09:26
ein kleiner test rhaz Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle? 46 10.07.2003 17:14
Kleiner Berufstipp Acolina Psychologie & Parapsychologie 4 24.05.2002 17:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.