:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2018, 08:10   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.147
Standard Wieso keine alten Moscheen mit sehr hohen Türmen

Wenn man die Listen https://en.wikipedia.org/wiki/List_o...urch_buildings und https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_tallest_mosques miteinander vergleicht, dann fällt auf, daß es schon seit dem Mittelalter christliche Gotteshäuser mit über 100 Meter hohen Türmen gibt. Warum gibt es erst seit jüngster Zeit Moscheen mit über 100 Meter hohen Minaretten? Arabien galt doch im Mittelalter als ziemlich fortschrittlich!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 17:16   #2
josian
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Beiträge: 165
Standard

Das dürfte daran liegen, daß erst im 20.Jh. entsprechende Lautsprecher für den Muezzin aufgekommen sind. Eine Kirchenglocke in dieser Höhe ist weithin hörbar, eine Stimme nicht!
josian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 17:56   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.940
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Arabien galt doch im Mittelalter als ziemlich fortschrittlich!
Das ist übrigens genauso ein Vorurteil wie das heute zu hörende, Gegenteilige.

Tatsächlich war "Arabien" Europa weit voraus, was z.B. Medizin, Mathematik und Astronomie angeht. Das schließt nicht aus, dass die Architektur in Europa weiter entwickelt war. Wenn sie das überhaupt war. Wenn man nämlich Architektur auf die Frage der maximal erreichbaren Höhe eines Bauwerks reduziert, kommt schnell ziemlicher Unsinn heraus - wie beispielsweise, den Eiffelturm in diesem Sinne dazuzuzählen.

Zitat:
Zitat von josian Beitrag anzeigen
Das dürfte daran liegen, daß erst im 20.Jh. entsprechende Lautsprecher für den Muezzin aufgekommen sind. Eine Kirchenglocke in dieser Höhe ist weithin hörbar, eine Stimme nicht!
Dieser Einfall ist gar nicht so schlecht, reduziert aber das Bauwerk wieder auf die Funktion als Schallsender. Man hätte ja z.B. von einem Balkon auf niedriger Höhe (oder von einem anderen Ort aus) zum Gebet rufen können. Dann würden wir einen anderen Grund für die Errichtung hoher Türme brauchen.

Was ich mich da frage ist: warum überhaupt Konkurrenz? Fragt man religiöse Menschen, werden Äußerlichkeiten (wie z.B. Turmhöhen) oft als Nebensache betrachtet. Es käme darauf an, höhere Wesen mit lauterer Absicht zu verehren, nicht darauf, das am schönsten oder am besten zu tun.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 00:59   #4
Archimedes
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 21.10.2009
Ort: Rübennasenhausen
Beiträge: 4.389
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Tatsächlich war "Arabien" Europa weit voraus, was z.B. Medizin, Mathematik und Astronomie angeht.
Ja, im 13. Jhd. blühte die Astronomie im arabischen Raum.
Wann waren nochmal die Kreuzzüge?

Es steht aber außer Frage, dass die technischen Innovationen, die von dort stammen später erst in Europa etabliert wurden. Ich denke da an die Formensprache der Gotik oder die Backsteinarchitektur schlechthin. Die meisten Gebäude der Backsteingotik stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
__________________
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.(Friedrich Nietzsche)



Archimedes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 09:57   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Ja, im 13. Jhd. blühte die Astronomie im arabischen Raum. Wann waren nochmal die Kreuzzüge? Es steht aber außer Frage, dass die technischen Innovationen, die von dort stammen später erst in Europa etabliert wurden. Ich denke da an die Formensprache der Gotik oder die Backsteinarchitektur schlechthin. Die meisten Gebäude der Backsteingotik stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
Die grössten Türme der Gotik sind nicht aus Backstein, sondern aus leicht bearbeitbarem Kalkstein.
Die höchsten Türme wurden oft erst Jahrhunderte später gebaut (etwa Köln). Oft endete der Turm flach, wie man an vielen Kathedralen in Frankreich heute noch sieht. Der Turmspitze kam erst später dazu.

Die Glocken waren keineswegs am höchsten Punkt.
Der Vergleich mit einem Minarett ist rein optisch, bzw. aus einer Liste, die Höhen vergleicht. Er berücksichtigt nicht die Funktion und die Geschichte.
Die Türme der Kathedralen leiten sich architektonisch vom "Westwerk" ab, dem massiven westlichen Abschluss der romanischen Kirchen. Es ist der repräsentative Eingang zum Chor mit einer Empore, von der aus der Herrscher den Gottesdienst verfolgen konnte.
Das alles gibt es im Islam nicht, deswegen gab es auch keinen Grund für dieses Bauelement.
Umgekehrt gab es für Christen keinen Bedarf für ein Minarett.
Wenn man die Architektur vergleichen will, wäre der Vergleich der Scheitelhöhe der Hauptkuppel oder des Hauptgewölbes sinnvoller.
Hier strebte die Gotik nach Extremen.
Es wurde (wie ich einst erfolglos ElLobtomo versucht hatte zu erklären) eine Leichtbauweise mit vorgefertigten Standardelementen entwickelt. Damit wurden schmale, aber hohe Räume aufgespannt.
Im Islam brauchte man aber flache, weitreichende Hallen, vgl. Cordoba.
Der Versuche, Architektur ohne Verständnis der Funktion zu vergleichen, muss in die Irre gehen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 12:03   #6
Archimedes
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 21.10.2009
Ort: Rübennasenhausen
Beiträge: 4.389
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Das alles gibt es im Islam nicht, deswegen gab es auch keinen Grund für dieses Bauelement...
Im Islam brauchte man aber flache, weitreichende Hallen, vgl. Cordoba.
Der Versuche, Architektur ohne Verständnis der Funktion zu vergleichen, muss in die Irre gehen.
Im Islam soll ursprünglich ein "Sahn" für die Religionsausübung ausgereicht haben.
Das ist mir bis vor kurzem gar nicht bekannt gewesen.
Aber man lernt ja nie aus.
__________________
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.(Friedrich Nietzsche)



Archimedes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wieso installiert man bei kühlmittelabhängigen Satelliten keine N Zeitungsjunge astronews.com 0 03.07.2013 14:00
ALMA: Vorstoß in neue Höhen Zeitungsjunge astronews.com 0 29.09.2009 18:50
Moscheen, Islam in Deutschland & Co. Björni Politik & Zeitgeschehen 10 09.11.2008 05:53
Ein Piratensender mit 10kW-Sendeleistung und über 100 Meter hohen Sendemast HaraldL Kurioses 2 14.12.2004 13:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.