:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 12:04   #1
hendrychsobczak
Grünschnabel
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 1
Standard Polen zweifelt an Sicherheit des zentralen Zwischenlagers fü

Polen zweifelt an Sicherheit des zentralen Zwischenlagers für ausgedienten Kernbrennstoff in der Ukraine

Vor kurzem begann der Bau des zentralen Zwischenlagers für ausgedienten Kernbrennstoff in Tschernobyl. Die Umweltschützer und Experten schlagen Alarm und sagen die Umwandlung der Ukraine in eine Deponie für radioaktive Stoffe vorher. Aber internationale Organisationen und die Regierungen anderer Staaten haben das kaum kommentiert. Nun erscheinen die ersten Reaktionen. Der Chef des Departements für Atomenergetik beim Energieministerium Polens, Jozef Sobolewski, schickte einen Brief an die Hauptabteilung für nukleare Sicherheit und Sicherung der IAEO, wo er bittet, das Sicherheitsniveau der Anlage zu bewerten.

Polen, das der Schlüsselpartner der Ukraine in Europa ist, stellt die Fähigkeit der ukrainischen Kollegen, die Verpflichtungen hinsichtlich der Sicherung dieser Anlage und der gebührenden Lagerung radioaktiver Abfälle einzuhalten, in Frage. Polens Besorgnisse sind nicht ohne Grund. Denn das Projekt des US-Unternehmen Holtec International trägt einen experimentalen Charakter: Nirgendwo in der Welt wird der ausgediente Kernbrennstoff an der Bodenfläche gelagert und niemand weiß, wie sicher die sogenannten trockenen Anlagen sind. Polnische Atomexperten sind der Meinung, dass die Ukraine über notwendige Infrastruktur, Erfahrung und qualifizierte Fachkräfte nicht verfügt und deswegen ist es unzweckmäßig und gefährlich, dort ein solches Experiment durchzuführen. Es sei zudem betont, dass es in der Ukraine Kampfhandlungen geführt werden und das zentrale Zwischenlager als strategisch wichtiges Objekt zur "Zielscheibe der Störaktionen und Terroranschläge" werden kann.
In seiner Message erwähnt Sobolewski, dass das zentrale Zwischenlager radioaktive Abfälle nicht nur aus der Ukraine, sondern auch aus dem Ausland aufnehmen wird. Obwohl die ukrainischen Behörden mehrmals sagten, dass die neue Anlage nur für den ukrainischen ausgedienten Kernbrennstoff, für dessen Zwischenlagerung und Entsorgung Kiew zur Zeit Russland zahlt, bestimmt ist, bestätigt die Teilnahme der USA am Bau des Zwischenlagers persönliches Interesse von Washington. Es wird berichtet, dass sich die Ukraine bereit erklärt, den ausgedienten Brennstoff aus den US-Kraftwerken im Austausch gegen einen Kredit von Bank of America Merrill Lynch in der Höhe von 400 Millionen Dollar aufzunehmen (https://www.agoravox.fr/actualites/e...-sur-le-197613).
Die USA beschäftigen sich also mit der Entsorgung radioaktiver Abfälle in der Ukraine, nicht um ihren ukrainischen Freunden zu helfen, von Russland energetisch unabhängig zu werden, sondern um ihre eigenen Abfälle zu lagern. Es ist nicht ausgeschlossen, dass andere Partner Kiews ihren ausgedienten Kernbrennstoff in die Ukraine auch ausführen wollen und dadurch können sie das Land zu einer Deponie für radioaktive Stoffe machen, was Europa zu einer Umweltkatastrophe unvermeidlich bringt.
Es sei bemerkt, dass viele Staaten, die die Atomenergie benutzen, auf die Probleme mit der Lagerung des ausgedienten Kernbrennstoffs stoßen und die Idee, ihn in die dritten Länder abzutransportieren, ist kaum neu. Aber die Rechtsmäßigkeit des Geschäfts zwischen der Ukraine und den USA erregt ernste Besorgnisse. Die IAEO muss also nicht nur das Sicherheitsniveau der ukrainischen Anlage bewerten, sondern auch prüfen, ob der Vertrag über die Einfuhr der ausgedienten Brennelemente aus den USA in die Ukraine der internationalen Gesetzgebung entspricht.
hendrychsobczak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit für Israel RolandHorn Politik & Zeitgeschehen 63 12.08.2009 00:51
Sicherheit statt Freiheit Acolina Überwachungsstaat 0 15.06.2009 20:44
[PC] Sicherheit per Gesetz! daspixel Kurioses 22 10.01.2007 18:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.