:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2002, 17:26   #1
kera
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee das Milgram-Experiment

Zitat:
Milgram zeigt, wie schwierig die Frage der Gewaltbereitschaft ist, und wie sehr sie uns alle berührt. Denn scheinbar sind alle Menschen bereit zu Gehorsam und Gewalt.
das Milgram-Experiment!

Wie gut kennen wir uns wirklich? Könnt ihr von euch selbst behaupten, ihr wüßtet wie weit ihr in bestimmten Situationen geht?
Interessantes Thema. Eure Meinungen interessieren ich....
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2002, 21:18   #2
S.Bliefering
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich denke, daß es auf den jeweiligen Fall ankommt. Und meiner Meinung nach kommt es auch sehr darauf an, ob man alleine ist oder nicht!
Weißt Du denn immer, wie Du wann reagierst?
Adieu,
Sandra
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2003, 16:09   #3
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

milgram hat sich sicher nicht nur nach der "menschlichen gewaltbereitschaft" gefragt, sondern auch nach der macht des sozialen drucks auf den einzelnen. das war aber bekannt, dass der soziale druck (den die mehrheit oder autoritäten ausüben kann), für den einzelnen menschen wichtige orientierung ist.

das war schon aus anlass der hexenprozesse im mittelalter so, wie heute (das ludwig boltzmann-institut in wien hat 1970 nach milgram einen anderen spektakulären vesuch gestartet: nicht minder bekannt, als milgram's experimiment). dort wurde "mehrheit" gegen einen "wissenschafter" ausgetauscht, der sagte, was zu tun ist. und siehe da: der mensch ist nicht nur mehrheitshörig, sondern auch obrigkeitshörig, und jederzeit zu gewalt bereit, wenn es ihm die mehrheit oder eine autorität anschafft. in feldversuchen ist man draufgekommen, dass die "schweigende" mehrheit das einizige ist, das die menschen den opfern einer einer autorität geben. damit war das phänomen "schweigende mehrheit" im 3. reich auch erklärt. wir sollten uns ändern. naja ein ruf in der wüste.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2003, 20:14   #4
Louzifer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also,wenn ich wüsste,wieviel Volt der menschliche Körper abkann und ab wann man einen Menschen sozusagen röstet, wäre es kein Ding für mich gewesen da aufzuhören. Bei einem Test mitmachen ist eine Sache - einen anderen Menschen dabei töten ne andere,da hätten die mich schpn hypnotisieren müssen,damit ich das Knöpfchen drücke ...
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2003, 20:40   #5
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@louzifer:

weisst, ich war nicht sehr beeidruckt, von deinem argument. körperverletzung ist auch schon ein delikt, oder siehst du erst nachteile fürs opfer bei mord?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2003, 23:25   #6
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

interessant aber so nicht erfassbar wäre auch noch wieviele Probanden gleich gar nicht am Experiment teilnahmen, da sie eben auch keine Körperverletzungen begehen wollten/die Merhode von vornherein ablehnten.
(es nahmen ja nur Personen teil, die grundsätzlich "Lernen durch Bestrafung/Schmerz" richtig fanden, was die Probanden schon erheblich einschränkte)
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2003, 23:59   #7
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

  Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2003, 00:25   #8
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

eigentlich sind die ergebnisse dieses experimentes somit hinfällig.die probanten dürften nicht wissen um was es be dem experiment geht.so könnte man dann genau einschätzen wer bereit ist den knopf zu drücken und wer solche massnahmen grundsätzlich ablehnt.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2003, 05:56   #9
vegetalisto
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee

Wer sich für das Milgram - Experiment interessiert sollte sich auf jeden Fall den Film "Das Experiment" anschauen.
Habe ich gerade gemacht und brauchte einen zweistündigen Nachtspaziergang um den Film zu verdauen. Ist sehr authentisch. Zeigt die Dämonen im Menschen und wodurch sie geweckt werden. Keine leichte Kost.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 02:59   #10
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

klingt gut!hab danach gesucht aber momentan nix gefunden.kannst du mir vieleicht sagen wo du ihn her hast.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Cassiopaeanische Experiment perfidulo Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 1 21.11.2006 13:30
Ist die Menschheit nur ein experiment? The_Truth Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 53 24.01.2006 12:35
Das Spitzbergen-Experiment I skarji Rund um Naturwissenschaft 11 01.12.2004 00:05
Toronto-Experiment Torsten Migge Psychologie & Parapsychologie 1 18.08.2002 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.