:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2004, 02:33   #11
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

1. Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.

3. Gedenke, dass Du den Sabbat heiligst.

4. Du sollst Vater und Mutter ehren.

5. Du sollst nicht morden.

6. Du sollst nicht die Ehe brechen.

7. Du sollst nicht stehlen.

8. Du sollst kein falschen Zeugnis geben über Deinen Nächsten.

9. Du sollst nicht die Frau Deines Nächsten begehren.

10. Du sollst nicht das Hab und Gut Deines Nächsten begehren.


find ich gute tipps um sein leben danach zu richten...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 12:11   #12
Unwissenheit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wird Erleuchtung gebraucht- hier ist die Antwort. Höchste Erleuchtung verwandelt das Tierische in uns, befreit das Menschliche in uns und manifestiert das Göttliche in uns.


Unendlichkeit ist das
Unendlichkeit ist dies
aus Unendlichkeit ist Unendlichkeit entstanden
Nimmt man von Unendlichkeit Unendlichkeit hinweg,
bleibt Unendlichkeit.


Das Gesicht der Warheit ist von einer strahlend goldenen Scheibe bedeckt.
Entferne Sie, o Sonne, damit ich, der ich der Warheit ergeben bin, die Warheit sehen möge.


Ein Schwacher Sucher kann seine Seele nicht verwirklichen.
Anderseits, wer kann wirklich stark sein, bevor er nicht seine Seele verwirklicht hat ?


Unwissenehit ist das wissen des äußeren Verstandes.
Wissen ist das Geheimnis der Seele.
Wenn der äußere Verstand sein Dasein der Erleuchtung der Seele hingibt, stirbt der Tod, und Unsterblichkeit bricht an.


Furcht vor der Dunkelheit ist Furcht vor dem Unbekannten.
Furcht vor dem Licht ist Furcht vor dem Bekannten.
Furcht vor dem Unbekannten ist Dummheit.
Furcht vor dem Bekannten ist Sinnwirdrigkeit.


Die Sonne ist ein Himmelskörper. Doch jeder von uns besitzt eine innere Sonne. Diese innere Sonne ist unendlich machtvoller, schöner und erleuchtender als der Himmelskörper.
Wenn diese Sonne aufgeht und scheint, zerstört sie die Dunkelheit von Jahrtausenden. Diese Sonne scheint in aller Ewigkeit. Diese innere Sonne nennt man das selbst, das transzedente Sein.


Zitate aus Veden, Upanishaden, Bhagavadgita

und jetzt noch ein bekanntes arabisches Sprichwort:

Es gibt vbier Arten von Menschen:
Jener, der nicht weiß und nicht weiß, dass er nicht weiß:
Er ist ein Narr - meide ihn.
Jener der nicht weiß und weiß dass er nicht weiß:
Er ist einfältig - lehre ihn.
Jener, der weiß und nicht weiß, dass er weiß:
er schläft - erwecke ihn.
Jener, der weiß und weiß, dass er weiß:
Er ist weiße folge ihn.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
meine erkenntnisse zum neuen C&C Game Ronny Kurioses 7 10.04.2003 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.