:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Diverses

Diverses Alles rund um Grenzwissenschaften, was nirgendwo anders so recht rein passt....

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2009, 17:00   #1
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 310
Standard Vril Scheibe mal anders

Habe ich im Netz gefunden:
Zitat:
Der Erfinder der Vakuumtechnologie die bei den Vril-Scheiben eingesetzt wurde hieß Rudolph Lecear, und er hatte Folgendes entdeckt: wenn man eine geschlossene Kammer mit etwa 400m/s bewegt, kommt die ganze Luft aus dieser Kammer heraus, weil genau diese die Geschwindigkeit ist, mit der die Luft in eine Kammer mit Vakuum fliessen würde, um sie zu füllen. Wenn man also eine geöffnete Kammer mit etwa 400m/s drehen würde, würde die Fliehkraft die Luft rausschleudern OHNE dass die Luft wieder reinkommen kann. Man soll sich eine solche Kammer wie eine scharfwinklige Box ohne Deckel vorstellen. Lecear hat viele solche Kammern in einem Kreisel montiert und so ist die erste Untertasse entstanden. Diese wurde oben frei gelassen, so dass die Luft reinkommen könnte. Da auf der Oberseite der aktiven Scheibe Vakuum war - und auf der Unterseite NORMALER LUFTDRUCK - wurde die Scheibe wegen dem Druckunterschied nach oben getrieben. Mit einem solchen Kreisel soll man gewaltige Kräfte entstanden lassen haben, nämlich mehrere TONNEN Kraft pro Quadratmeter aktiver Vakuumfläche ! Sehr viel Kraft, aber sehr schwierig zu steuern, deswegen konnten die Flugscheiben nicht im Krieg eingesetzt werden.
Gibt es hier Physik-Kundige (oder auch anderweitig Kundige) die was zu sagen koennen?
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2009, 20:11   #2
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Zitat:
Habe ich im Netz gefunden:
Hmm wo du dich wohl rumtreibst... google kennt ja nicht mal Rudolph Lecear.
Verlinke mal deine Quelle!

Und ansonsten hört sich das doch sehr unwahrscheinlich an um es mal höflich auszudrücken!

Zitat:
Man soll sich eine solche Kammer wie eine scharfwinklige Box ohne Deckel vorstellen.
Klar ne eckige Box ohne Deckel rotiert mit ner äußeren Umlaufgeschwindigkeit von 400m/s.

Kann es sein das du jeden Mist für glaubhaft hältst?

Mal davon abgesehen halte ich von ganzen braunen Eso-Vril-Shit nichts!
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2009, 20:48   #3
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 310
Standard

Ei ei, was die Menschen immer gleich denken. Eigentlich will ich nur wissen ob sowas grundsaetzlich gehen kann. Hier gibt es eine Skizze der Konstruktion:

http://cid-e27755137d6a65e1.skydrive...vrilskizze.jpg

und das:
Zitat:
Man soll sich eine solche Kammer wie eine scharfwinklige Box ohne Deckel vorstellen
bezieht sich auf die Elemente der aktiven Scheibe.
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2009, 21:12   #4
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Zitat:
Ei ei, was die Menschen immer gleich denken. Eigentlich will ich nur wissen ob sowas grundsaetzlich gehen kann.
Nein! Geht nicht.
Ich schätze den Autor der Zeichnung auf nicht älter wie 12!
Darauf kann man nicht wirklich was erkennen!

Und nur am Rande wenn so ein Konstrukt nur mal theoretisch tatsächlich auf 0 zieht (Hochvakuum 0 bar) dann hat man einen Unterschied von einem bar, auf Meereshöhe. Jedes konventionelles Triebwerk wäre Leistungsfähiger!
Auch wenn man auf der Zeichnung nicht wirklich was erkennen kann erinnert es ein wenig an eine Kreiselpumpe.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20080113205456
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.

Geändert von orakel (16.08.2009 um 21:18 Uhr).
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 01:37   #5
Sir Lazarus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sir Lazarus
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 438
Standard

Also aus dieser Kinderzeichnung kann man echt kaum was ableiten,
aber nur so als Beispiel:
auf einen Körper, der mit 400 m/s an seinem Ende rotiert (Überschall!) wirken ganz erhebliche Zugkräfte. Bei einem Radius von 1 m und einer Masse von 1kg, sind dass schon 160 Tonnen (wenn ich mich jetzt auf die schnelle nicht verrechnet habe)
Eine Gaszentrifuge arbeitet in gewissem Sinne so, aber da hat noch keiner was von Auftriebskräften berichtet.
__________________
"..Forget any ideas you’ve got about lost cities, exotic travel, and digging up the world. We do not follow maps to buried treasures and “X” never, ever, marks the spot! [Dr. Henry "Indiana" Jones Junior]
Sir Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 23:20   #6
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Zitat:
Eine Gaszentrifuge arbeitet in gewissem Sinne so, aber da hat noch keiner was von Auftriebskräften berichtet.
Jo die arbeiten bei Umfangsgeschwindigkeiten von 250-600m/s und sind in der Regel magnetisch gelagert.
Wobei es auch Schleifmaschinen gibt die 360m/s erreichen... wobei ich grad kein Plan hab wie die gelagert sind.
Aber das komische Vakuum Ding gibts definitiv nicht!
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 19:11   #7
kay71
Jungspund
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 17
Standard @Andrachin

Wenn Du schon von anderen Website klaust solltest Du vieleicht dazu schreiben woher Du das hast.

Der Komplette Text und die Skitze stammen von graviflight de.

Ich kann mir nicht vorstellen das Die Betreiber darüber so erfreut sind.


Schönen Gruß auch noch
kay71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 20:33   #8
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.135
Standard

Zitat:
Zitat von kay71 Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen das Die Betreiber darüber so erfreut sind.
Ich glaube schon. Immerhin haben sie hier in der Vergangenheit auch versucht, Strohmann-Accounts zu eröffnen, die Texte von ihrer Seite hier veröffentlichen und Werbung für Graviflight machen.
Die Versuche wurden zwar unterbunden (da dies gegen die Forenregeln verstösst), aber Adrachin ist ja schon eine Weile hier und kein Strohmann. Darum darf er tun, was die Betreiber dieser Seite vergebens versucht haben. Die sind ihm sicher dankbar

Ändert aber alles nichts an der Tatsache, dass Gaszentrifugen nicht durch's Dach fliegen und Kreissägen und Schwungräder nicht seitlich wegfliegen. So grosse Kräfte sollten also durch rotierende Scheiben nicht entstehen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 20:56   #9
kay71
Jungspund
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 17
Standard

gut das wuste ich nicht.

Derweil gibt es von meiner Seite keine Einwände mehr.

Viel Spass noch allen
kay71 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Vril-Gesellschaft HaraldL Geheimgesellschaften 62 29.03.2010 17:41
Principality of Sealand (Ufos, VRIL-Kraft) perfidulo Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 4 06.03.2007 16:02
Silberne Scheibe ist eher rund Zwirni UFOs - Die irdische Hypothese 0 31.05.2004 13:49
Vril Foo-Fighter Geheimgesellschaften 21 01.03.2004 23:32
Genetische Scheibe StaVanGer Außergewöhnliche Funde 18 09.08.2003 20:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.