:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2006, 13:01   #21
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

Ich glaube garnichts - wieso glaube ich dem jenigen - habe es doch nur zitiert

So habt ihr was zum Nachdenken oder zum drüber aufregen und ich was gegen die Langeweile in diesem Thread

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2006, 13:22   #22
John
Jungspund
 
Registriert seit: 26.12.2006
Beiträge: 11
Standard

ich hatte mal einen lilafarbenen himmel am mittag gesehen.
war sehr komisch. hat mir nie jemand geglaubt.
weiss wer was über solche art von phänomenen?
John ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 20:11   #23
Streifi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2005
Beiträge: 201
Standard

Und ich habe am Nachmittag mal einen roten Himmel gesehen und oft vor Gewitter wird er ziemlich gelb. Atmosphärische, schwankende Lichtverhältnisse sind schon was tolles, oder?

Was die 50000 Tonnen angeht, im Eingangspost von Renatus waren es noch 50000 KG. Ein weiterer Beweis dafür, wie im Laufe der Verbreitung solcher Geschichten immer mehr Zahlen und Fakten verdreht werden, bis hinterher garnichts mehr stimmt. Und aus dem Grund sagen mir Geschichten (sofern ich sie aus Para-Kreisen habe) auch nicht wirklich zu, weil zu viele Leute beim Weitererzählen so viel von ihrem persönlichen Wunschdenken haben einfliessen lassen, daß kaum noch ein Detail der Wahrheit entspricht.
Streifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2009, 11:13   #24
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.054
Standard

Mal wieder ein paar News zum roten Regen in Indien.

Der hier bereits im Eingangspost genannte Prof. Godfrey Louis von der Cochin University in Kerala hat mit anderen, u.a. auch mit dem Astrobiologen Chandra Wickramasinghe von der Cardiff University in Wales, das Phänomen weiter erforscht.

Dazu gibts auch ein Paper: Unusual autofluorescence characteristic of cultured red-rain cells (das aber unter dem angegebenen DOI:10.1117/12.794041 nicht auffindbar ist und beim Versuch, es von der HP von Louis oben zu laden, irgendwie verstümmelt und von meinem PDF-Reader nicht angezeigt wird... Ich habs aber nun doch erwischt spiepaper709712.pdf)

Zitat:
Abstract
The red cells found in the red rain in Kerala, India are now considered as a possible case of extraterrestrial life form. These cells can undergo rapid replication even at an extreme high temperature of 300 deg C. They can also be cultured in diverse unconventional chemical substrates. The molecular composition of these cells is yet to be identified. This paper reports the unusual autofluorescence characteristic of the cultured red rain cells. A spectrofluorimetric study has been performed to investigate this, which shows a systematic shift of the fluorescence emission peak wavelength as the excitation wavelength is increased. Conventional biomolecules are not known to have this property. Details of this investigation and the results are discussed.
Quellen und weitere Infos:
Homepage Dr. Louis
earthfiles.com -> Interview mit Dr. Louis
grenzwissenschaft aktuell

Siehe auch:
Roter Regen über Indien - außerirdische Mikroben als Ursache? Eine kritische Analyse im Fischblog
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 08:32   #25
Restitutus
Foren-As
 
Benutzerbild von Restitutus
 
Registriert seit: 18.11.2009
Ort: Direkt am Limes
Beiträge: 724
Standard Alte Aufzeichnungen über Blutregen

<<Thema an den Blutregen-Thread verschoben - Tarlanc>>

In einer Stelle bei Cicero stieß ich zufällig auf eine Auflistung von folgenden Naturereignissen:

"Blitze, Unwetter, Regen, Schnee, Hagel, Verwüstung, Pest, Erdbeben und oft Erschütterungen, Steinregen und blutige Regentropfen ..." (lapideisque imbribus et guttis imbrium quasi cruentis: Cicero, De natura deorum, II 13).

Demnach scheint das noch immer ungeklärte Phänomen des Blutregens, das wir kürzlich in Westindien wieder hatten und das sogar durch die astronomische Fachpresse ging (ohne dass sich irgendein Fachmann auf der Welt die Mühe gemacht hätte, vor Ort nachzusehen, bevor die fragliche Substanz sich zersetzt hatte!), bereits in der Antike bekannt gewesen zu sein. Auch scheint Cicero sich darüber im Klaren zu sein, dass es sich nicht um echtes Blut (quasi cruentis) handelte.

Bemerkenswert auch der Steinregen: Damit sind doch bestimmt keine Meteoritenschauer gemeint!

Frage: Kennt jemand weitere Erwähnungen von Blutregen in den antiken Quellen?
__________________
"Radiokommunikation entstand nicht aus einer Weiterentwicklung der Brieftaube."
(André Brahic, französischer Astronom, zum Nutzen der Grundlagenforschung)

Geändert von Tarlanc (25.05.2010 um 09:21 Uhr).
Restitutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 08:58   #26
Leuchtkörper
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 223
Standard

lapideisque imbribus et guttis imbrium quasi cruentis: Cicero, De natura deorum

lang lang ists her mein Latein: und von den Regengüssen aus Steinen und Tropfen der Regenschauer glichen Blut: von der beschaffenheit des Göttlichen.

Stimmt das so?

Steht irgendwo mehr dazu? Ich meine für was er das hält zum beispiel?
Leuchtkörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 11:22   #27
Restitutus
Foren-As
 
Benutzerbild von Restitutus
 
Registriert seit: 18.11.2009
Ort: Direkt am Limes
Beiträge: 724
Standard

Danke für das Verschieben, Tarlanc. Ich hatte herumgesucht, ob es schon einen Blutregenthread gibt, aber der war mir entgangen.

Zum Zitat: Cicero nennt diese Naturereignisse lediglich als eines von vier Argumenten, mit denen die Menschen angeblich die Existenz von Göttern beweisen wollten. Er beruft sich auf Kleanthes als Quelle, führt seine Liste aber nicht weiter aus, weil er ein ganz anderes Thema verfolgt.
__________________
"Radiokommunikation entstand nicht aus einer Weiterentwicklung der Brieftaube."
(André Brahic, französischer Astronom, zum Nutzen der Grundlagenforschung)
Restitutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 16:23   #28
Leuchtkörper
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 223
Standard

Hmm schon spannend

Meinst du den?

KLEANTHES aus Assos (griechische Türkei), stoischer Philosoph, * 331 od. 330 v. Chr.

Und hat der das beobachtet oder auch nur damit argumentiert? Wo kommt dieser Glaube/Wissen her?
Gabs zu dieser Zeit Einschläge?

Ich meine das muss schon was göttliches haben so ein Naturschauspiel.

Geändert von Leuchtkörper (25.05.2010 um 16:25 Uhr).
Leuchtkörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 17:42   #29
Matzel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von John Beitrag anzeigen
ich hatte mal einen lilafarbenen himmel am mittag gesehen.
war sehr komisch. hat mir nie jemand geglaubt.
weiss wer was über solche art von phänomenen?
Uh ich hoffe stark, das dieser lila Himmel nur eine Einbildung von dir war.
Nachdem die Atombombe "Little Boy" auf Hiroshima viel, konnte man einige Zeit später ein lila Himmel betrachten....(laut Augenzeugen jedenfalls)..

Jedenfalls erinnere mich da noch an ein Lehrbuch, aus meiner Schulzeit, die Seiten in dem Buch waren sogar lila gefärbt (Also die Seiten, die das Thema vom dem Atombombenfall hatten).

Leider finde ich gerade im www nichts, was sich auf dem Himmel bezieht.
Vielleicht wird irgendwo....(näher sagen wir mal noch reichlich Kilometer weit von dir entfernt geheime Atombombentests durchgeführt)

Was ich jedoch stark bezweifel, den wir wissen dass unser Gehirn uns ab und an mal gern mit uns Katz und Maus spielt und uns gerne die ein oder andere optische Täuschung vorspielt.

Natürlich können aber andere Ursachen, dazuführen...

Mir fehlt da noch ein Beispiel ein, beim Start einer Rakte könnte solche Färbung schon auftreten....wohnst du zufällig in der Nähe der NASA ?

Ich würde da nicht zuviel reininterpretieren....
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 18:32   #30
Restitutus
Foren-As
 
Benutzerbild von Restitutus
 
Registriert seit: 18.11.2009
Ort: Direkt am Limes
Beiträge: 724
Standard

Grundsätzlich kann der Himmel jede Farbe annehmen. Es hängt nur von der Größe der Schwebteilchen in der Luft ab. Einen violetten Himmel habe ich sogar schon von meinem Balkon aus fotografiert. Das Foto hängt bei peo aus, und ich habe es mit dem Kommentar versehen, dass ich nicht an den Farben rumgespielt habe: Es sah wirklich so aus!

Leuchtkörper:
Es wird in der Tat wohl jener Kleanthes sein, denn ich habe das Zitat in einer Sammlung stoischer Texte gefunden. Leider enthält es den Originaltext des Kleanthes nicht, sofern der überhaupt bekannt ist. Ich bezweifle aus dem Kontext heraus aber auch, dass er weitere Einzelheiten enthielt.
__________________
"Radiokommunikation entstand nicht aus einer Weiterentwicklung der Brieftaube."
(André Brahic, französischer Astronom, zum Nutzen der Grundlagenforschung)
Restitutus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Roter Reis statt Nitrit perfidulo Alternative Heilverfahren 2 29.03.2017 09:22
Regen setzt Geysire unter Dampf Zeitungsjunge scienceticker.info 0 30.05.2008 20:00
Jupiters neuer roter Fleck Zeitungsjunge scienceticker.info 0 22.05.2008 17:11
Sauerer Regen: China vor dramatischen Umweltproblemen Desert Rose Medizin 0 30.11.2004 23:39
Roter Drachen Felix Prophezeiungen 9 13.01.2004 11:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.