:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2008, 20:20   #1
Peitscher
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen WIR WERDEN MANIPULIERT!!!

Liebe Menschen überall,
wir werden seit (sehr) langer Zeit manipuliert.
Ich meine damit nicht erst ein paar Jahrzehnte oder
Jahrhunderte, sondern Jahrtausende.

Und mit manipuliert meine ich auch nicht nur die
harmlose Form wie heutzutage Werbung und Verführung
im Bereich des Konsums, nein sondern die übelste und
menschenverachtenste Form der Manipulation die absolute
Bewustseinstrübung und daraus resultierend die Beherschung
der Massen mit dem versteckten Befehl zur Selbstzerstörung.

Kriege und Krisen werden uns genauso untergeschoben wie
krankmachende Lebensmittel und unsozialer Politik.

Es ist verwunderlich daß trotz der Offensichtlichkeit der
Manipulation und noch mehr derer Auswirkungen, die Menschen
im wahrsten Sinne des Wortes nach wie vor alles fressen was
ihnen vorgesetzt wird.

Jeder normale Mensch würde das sich anbahnende und bereits
bestehende System (weltweit! -> GLOBALISIERUNG) als widersinnig
und kontraproduktiv einstufen und nie im Leben darauf kommen
sowas zu verwirklichen.
Wenn er es erkennen würde.....

Es ist nicht zu glauben daß man dieses übernationale Diktat
zur Selbstzerstörung akzeptiert, bzw. sogar "dafür" ist.

Was steckt dahinter? Ich möchte hier nicht auf die Drahtzieher
oder deren Hinterwesen(!) eingehen, das würde zuweit führen.

Ich möchte den Punkt ansprechen der dafür verantwortlich ist daß
die Menschen so paralysiert sind, warum ihr Bewusstsein so herabgesetzt
ist daß sie sich der Schlachtung selbst und freiwillig aussetzen.

Es muss etwas ein was, a) schon sehr lange der Menschheit verabreicht
wird und b) was den Menschen so harmlos vorkommt, so erhaben über jeden
Zweifel der Schädlichkeit ist daß sie es ohne je sich einen Gedanken
darüber zu machen schon immer zu sich nehmen.

Klar, es gibt heutzutage jedermenge chemische Substanzen die man dem
industriellen Essen beimischen kann, aber warum wenn es ein seit Jahrtausenden
bewährtes Mittel auch tut? So vermeidet man auch die Gefahr aufzufliegen.

Dieses geheime und doch allseits bestens bekannte Mittel ist, halten Sie sich fest:

DIE ZWIEBEL.

Die Zwiebel ist daß was man der Arbeiterschaft und dem niederen Volk schon immer
zugestanden und verabreicht hat. Schon bei antiken Völkern wie den Ägyptern gab es
massenweise Zwiebel. Auch wenn sie letztlich keinen Nährwert hat so wurde sie schon
immer, auch in schweren Zeiten, anstatt sinnvollerer Nahrungsmittel angebaut.

Angeblich ist sie so gesund, so unverzichtbar. Aber für wen? Für den der sich ihrer
Wirkung aussetzt oder für den der diese Wirkung in der geführten Menschenherde
hervorrufen will?

Die Zwiebel ist Bewustseinstrübend! Sie hat psychoaktive Wirkung!
Ihre Wirkung besteht in der quasi "Aufweichung" des klaren Menschenverstandes.
Sie lässt das so manipulierte Individum unkritisch und aufgeschlossen gegenüber
einer gewissen Form der Suggestion werden.
Die "Meister" der Gilde die uns vordergründig beherrscht, sind durch das aufgespaltene
Bewustsein der Zwiebelopfer und ihrer geheimen Magie fähig, jedem auch noch so abstrusen
Gedanken, in deren Unterbewustsein zu pflanzen.
Wenn die Saat dann aufgeht denkt der manipulierte Mensch es kommt aus ihm selbst und
nimmt sein "Recht" wahr so zu Leben und dabei unsinnige Dinge zu tun die ihm völlig
unzuträglich sind.

Bitte verbreitet diese Erkentnis weiter! Es liegt an uns ob wir nun nach tausenden
von Jahren und kurz vor unserer endgültigen Versklavung zum Fleischlieferanten für
"höhere" Mächte diesen Teufelskreis aufbrechen und unsere Manipulatoren aufdecken
und uns dieser entledigen.

Ich wünsche uns allen Erkenntnis und viel Geschick für die bevorstehende Zeit der Entscheidung!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 21:45   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.605
Standard

Zitat:
Zitat von Peitscher Beitrag anzeigen
Die "Meister" der Gilde die uns vordergründig beherrscht, sind durch das aufgespaltene
Bewustsein der Zwiebelopfer und ihrer geheimen Magie fähig, jedem auch noch so abstrusen
Gedanken, in deren Unterbewustsein zu pflanzen.
Das ist doch mal eine schön verquere neue Idee. Daß wir da nicht drauf gekommen sind.

Wieviel Zwiebeln hast du schon intus?
perfidulo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:11   #3
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Danke Peitscher.

Mein heutiger Tag war ja eher langweilig, aber dein Post mit dem Zwiebel hat den Tag gerettet.
Lachen ist wirklich gesund
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:20   #4
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard

Ich esse aber gar keine Zwiebeln
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:22   #5
Peitscher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo es freut mich ja daß mein Beitrag dich erheitert hat. Auch dafür muss Platz sein.
ABER ich meine es ernst damit.
Deshalb möchte ich ja auch mit euch darüber diskutieren.

@perdufilo:
ich habe so gut wie noch nie Zwiebel gegessen. Vielleicht deshalb?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:30   #6
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Hehe, na dann bring mal eine Begründung, was es mit den Zwiebeln auf sich hat...

Vergib mir meine Belustigung, aber so lange du nicht handfeste Beweise hast, ist dein Post in etwa so wahr,... naja kannst es dir ja vorstellen.
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:37   #7
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard

Du erinnerst mich an die "2012 " "3 Weltkrieg " " Ich komme aus der Zukunft" Fuzzis die hier immer auftauchen .

Aber im Ernst :

Die Zwiebel ist nicht schuld . Es ist die Luft die wir atmen ! Sie wird von Nazis am Nordpol produziert ( Eine Riesigeanlage aus dem Jahr 2150 ) , die natürlich mit den Aliens zusammen arbeiten und jeden kontrollieren um den Weltuntergang in ein paar Jahren zu verhindern , weil die Geheimsekten noch zurück nach Aldebaran müssen ...

Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:41   #8
koltien
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von koltien
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 181
Standard

In der ostwestfälischen Küche ist die Zwiebel unabkömmlich (Und nicht nur in dieser Küche, schau mal nach Frankreich, Griechenland etc. .) Ich wüsste wirklich nicht, wie ich ohne Zwiebeln ein schmackhaftes Gericht zustande bekomme. Und das ist der Beweis: Zwiebeln sind gut! Zwiebeln sind wichtig! Zwiebeln schmecken einfach!
Da lass ich mich nicht eines Besseren belehren.
__________________
Die Anerkennung der Wirklichkeit dieser Welt ist nicht ein Akt der Erkenntnis, sondern ein Akt des Vertrauens.
(Hoimar von Ditfurth)
koltien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:46   #9
Peitscher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja leider kann ich die "handfesten" Beweise nicht liefern. Es muss jeder für sich selbst erfahren ob sich bei ihm nach absetzen des Zwiebelkonsums etwas in der Wahrnehmung ändert.

Hier mal ein kleiner Auszug aus Wikipedia:

Zwiebeln (der Pflanzenteil) sind als Schutz vor Fraßschäden für viele Säugetiere (also auch Menschen) überwiegend giftig oder zumindest sehr unbekömmlich. Ausnahmen bilden nur spezielle Züchtungen - nämlich die Speisezwiebeln - die für den Menschen ungiftig sind, nicht jedoch für andere Säugetiere. Für Hunde stellen Speisezwiebeln z. B. ein ernstes Problem dar. Man sollte sie daher nicht mit zwiebelhaltigen Speiseresten füttern, da dies zu Vergiftungserscheinungen führen kann.

Für den menschlichen Genuss schon vor über 5000 Jahren gezüchtet?
Die Menschen haben also unbedingt Zwiebel essen wollen auch wenn sie sich damals noch daran Vergiftet haben? Und haben dann verbissen solange gezüchtet bis sie essbar war?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:53   #10
koltien
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von koltien
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 181
Standard

Zitat:
Für den menschlichen Genuss schon vor über 5000 Jahren gezüchtet?
Ja, ja. Genau! Menschen sind schlau! Und wissen, was schmeckt.
Abgesehen davon: hast Du schon mal was von Zwiebeltoten gehört?
__________________
Die Anerkennung der Wirklichkeit dieser Welt ist nicht ein Akt der Erkenntnis, sondern ein Akt des Vertrauens.
(Hoimar von Ditfurth)
koltien ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ESA: 8.413 wollen Astronaut werden Zeitungsjunge astronews.com 0 24.06.2008 20:51
Wie Augen trübe werden Zeitungsjunge scienceticker.info 0 27.03.2008 07:33
werden wir ruhiggestellt ? Gonzalez Überwachungsstaat 62 09.10.2007 20:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.