:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat > Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz Deep Learning, KI in der Praxis, Turing-Tests

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2018, 10:30   #21
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.862
Standard

@perfidulo

Ist dir aufgefallen, dass du bastis Frage ausgewichen bist, statt sie zu beantworten?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 10:54   #22
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.466
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
@perfidulo

Ist dir aufgefallen, dass du bastis Frage ausgewichen bist, statt sie zu beantworten?
Ich bin doch nicht blöd!
Ich hatte schon des öfteren erklärt, das ich Bastis "Fragen" zum Teil für rein rhetorisch halte. In anderen Fällen liest er einfach nicht weiter, sondern haut eine "Frage" nach der anderen raus. Er glaubt, ein Dutzend Fragen in einem seiner endlosen Beiträge sei der Diskussion förderlich.

Wenn die Frage war
Zitat:
Die Militärs verstoßen regelmäßig dagegen. Dennoch dürfen sie ihre Untaten fortsetzen. Warum?
dann ist das typisch OT, denn das Thema soll angeblich sein
Zitat:
Pentagon: KI für wissenschaftliche Forschung

Geht es jetzt im KI bei den Militärs oder den Schandtaten des Militärs insgesamt, dem Basti ja jegliche Ethik abgesprochen hat. Die dürften sich nicht mal mit der Haltbarmachung von veganer Bratwurst beschäftigen, weil sie das ja nur als Essensration im Feld verwenden wollen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 18:13   #23
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.862
Standard

@perfidulo

Deine Einwände sehe ich ja ein, aber dann zitier ihn doch einfach nicht, wenn du postest.

Eine Frage zu zitieren und dann nicht zu beantworten, wirkt ein wenig merkwürdig.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 23:00   #24
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.678
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Seit Jahren wehre ich mich gegen den Schwachsinn, das Grundgesetz zu verabsolutieren.
20/4?

Zitat:
Das Grundgesetz ist in einer spezifischen Situation (Kalter Krieg) und nach dem Faschismus entstanden.
Stell Dir mal vor: das haben die damals im Blick gehabt. Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, mit "unmittelbar geltendes Recht" wäre gemeint, dass bestimmte Menschen sich über dieses Recht hinwegsetzen dürften?

Zitat:
Die "Väter des Grundgesetzes" (Mütter gab es keine) wollte (oder mussten) ein Zeichen setzen gegen das Entstehen eines sozialistischen Staates in Deutschland (anknüpfend an die zerschlagene Revolution von 1918/19).
  1. Sehr wohl gab es in der verfassungsgebenden Versammlung auch Frauen
  2. Das Grundgesetz ähnelt stark z.B. der weimarer Verfassung, die zwar gescheitert war, aber immerhin vernünftig
  3. Unabhängig davon, was das Ziel der verfassungsgebenden Versammlung war, gibt es heutzutage auch noch Auslegungsspielraum. Man kann es z.B. daran erkennen, dass Hartz-IV-Maßnahmen eben keine Zwangsarbeit sein dürften, wenn man Juristen und ihren Lakaien glauben schenken darf

Zitat:
Bevor man dem Grundgesetz huldigt, sollte man die Entstehungsbedingungen kennen. Und mal die Verfassung der DDR lesen. Nur so zum Vergleich.
Sowohl das Grundgesetz als auch die Verfassung der DDR kranken daran bzw. haben daran gekrankt, dass sie in der Praxis nicht durchsetzbar waren bzw. sind.

Und das, was der Lupo sagt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 02:07   #25
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.466
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
[list=1] [*]Sehr wohl gab es in der verfassungsgebenden Versammlung auch Frauen [*]Das Grundgesetz ähnelt stark z.B. der weimarer Verfassung, die zwar gescheitert war, aber immerhin vernünftig [*]
Hier sind die Mädels zu sehen: EMMA-Dosier
Zitat:
Und es waren ausschließlich Männer, die im August 1948 auf der "Herreninsel" im Chiemsee – ihre Sekretärinnen waren auf der "Fraueninsel" untergebracht – einen ersten Verfassungsentwurf ausarbeiteten und einen Gleichheitsartikel, in dem das Wort "Frau" nicht vorkam.

Jedoch
Zitat:
Aber im Parlamentarischen Rat sitzen Frauen und auch ein paar fortschrittliche Männer, solche wie der SPD-Abgeordnete Bergsträsser oder die beiden Kommunisten Reimann und Renner, die sich immer wieder für die Frauenrechte engagieren.
Die Details kann man in dem EMMA-Dosier nachlesen. Jubel über die ach so tolle Verfassung ist nicht angebracht.


Und dass die Weimarer Verfassung "gescheitert" sei, ist auch so eine bewusste Täuschung. Bestimmte Kräfte wollten Hitler und sie haben ihn bekommen, zum Beispiel die Stahlbosse von der Ruhr oder die Teile der preussischen Junker.
Da wird seit Jahrzehnten mystifiziert.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 08:02   #26
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.678
Standard

Meine Frage:

Zitat:
Das ist offen gelogen. Das Grundgesetz ist der als objektiv gesetzte Maßstab der Ethik. Über die mittelbare Drittwirkung wirkt es über den Käfig der Behörden hinaus. Die Militärs verstoßen regelmäßig dagegen. Dennoch dürfen sie ihre Untaten fortsetzen. Warum?
Hast Du immer noch nicht beantwortet. Ich würde Dich bitten, das in Kürze nachzuholen.

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
[...]

Jubel über die ach so tolle Verfassung ist nicht angebracht.
Warum nicht? Meiner Meinung nach steht da alles drin, was es zu einem zivilisierten Staat braucht. Da finden sich sogar Mittel gegen die Schulpflicht der Nazis und gegen die Zwangsarbeit, von der die Jobcenter profitieren. Wenn sie denn nur einmal jemand lesen würde...

Zitat:
Und dass die Weimarer Verfassung "gescheitert" sei, ist auch so eine bewusste Täuschung.
Wer hat diese Täuschung denn zu verantworten? Und was wäre, demgegenüber, die Wahrheit?

Zitat:
Bestimmte Kräfte wollten Hitler und sie haben ihn bekommen, zum Beispiel die Stahlbosse von der Ruhr oder die Teile der preussischen Junker.
Einer der Fehler der weimarer Verfassung war, dass es z.B. die Hintertür der "Notverordnungen" gab. Ein Anderer war, dass nicht festgeschrieben war, dass abwesende Reichstagsmitglieder bzw. Enthaltungen als "Nein" gezählt werden.

Dass Exekutivebehörden und auch das Kapital zum Totalitarismus neigen, ist nicht erst seit 1949 geläufig.

Zitat:
Da wird seit Jahrzehnten mystifiziert.
Kann ich nicht erkennen. Wer würde denn da mystifizieren und in welcher Art und Weise?

Lass mich mal raten: Schulpflicht, SGB II und uniformierte Mörder stehen auf dem sicheren Boden des Grundgesetzes und sind deswegen nicht zu hinterfragen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 09:25   #27
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.466
Standard

Es nervt, dass Du immer Fragen formulierst, wo die Antwort schon im nächsten Satz der Orginaltextes steht.
Vielleicht ringst Du Dich zu einer Technik durch, erst den ganzen Text zu lesen, und wenn Du ihn verstanden hast, eine Frage zu stellen.


Die Mystifizierung besteht darin, dass für Hitlers Erfolg (wie Du es machst), Mängel in der Weimarer Verfassung ausgemacht werden, aber die Unterstützung durch das Industriekapital klein geredet wird.


Ebenso wird meist unterschlagen (auch von Dir), dass bei entscheidenden Abstimmungen die Kommunisten im Gefängnis sassen, und die Sozialdemokraten bedrängt wurden und ihnen das Gleiche blühte.


Notverordnungen sind nicht unbedingt etwas Schlechtes. Das gab und gibt es in vielen Ländern. Und es hat nur in Deutschland zum Faschismus geführt.
Aber es ist eben ein willkommener Punkt, um vom Kern des Problems abzulenken, der Unterstützung durch Kapital und Grundbesitz.
Denn dann müsste man ja auch die viel früheren Fehler eingestehen: die Zerschlagung der Revolution, die Übernahme des konservativen Beamtenapparat und das Nichtantasten des Besitzes des Adels.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pentagon zum 482342. Marco 9/11 193 15.03.2011 02:58
11. September - Pentagon Zwirni 9/11 410 03.09.2006 21:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.