:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2004, 06:16   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.219
Standard "Verbotene Ägyptologie": Dr. Helmut Berner

Ich wurde gebeten, folgende Anfrage ins Forum zu stellen:
Zitat:
Im Buch "Verbotene Ägyptologie" von Erdogan Ercivan Seite 322 schreibt der Schriftsteller über eine Untersuchung der großen Pyramide vom August 1998 durch Herrn Dr. Helmut Berner von der Uni Saaarbrücken. Dabei sollen mit Hilfe eines Videoroboters (Daedalos-Projekt ?) völlig neue Bereiche der Pyramide untersucht worden sein.

Zitat: "Dort filmten wir Berge von Pergamentrollen mit unbekannten Schriftzeichen." Herr Erdogan Ercivan schreibt dann weiter, das der Roboter beim Versuch die Dokumente in´s Freie zu transportieren plötzlich einer Temperatur von mehr als 1000 ° C ausgesetzt war & zerstört wurde. Was eine derartige Hitze verursachen könnte sei bisher unklar.

Vielleicht kennt in Ihrem Forum dazu jemand mehr Informationen.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Schäfer
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2004, 11:04   #2
Vandraak
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dazu ein Kommentar von Klaus Richter:
Zitat:
...Helmut Berner, so soll der Archäologe heißen, habe bei seinen Untersuchungen einen Videoroboter eingesetzt (S. 322 f.):

"Durch einen Schacht, der kaum den Durchmesser eines Ofenrohres hat und senkrecht in die Höhe führt,haben wir einen ferngesteuerten Miniroboter mit integrierter Videokamerageschickt. Nach einer Fahrt von 150 Metern glitt er auf seinen Raupen ineine Kammer. Dort filmten wir Berge von Pergamentrollen mit unbekanntenSchriftzeichen (...) Wir hofften schon, daß der Roboter mit seinen Greifarmen die Dokumente ins Freie transportieren könnte. Doch da geschah etwas Unfaßbares: Seine Wärmefühler maßen plötzlich eine Hitze von über 1000 Grad. Wir mußten auf dem Monitor mit ansehen, wie der Roboter zu einem glühenden Klumpen Metall zusammenschmolz. Dann brach die Videoverbindung ab."

Man fragt sich unwillkürlich: Wie schafft es ein Roboter, einen Schacht - wo auch immer der in der Cheops-Pyramide liegen soll - senkrecht in die Höhe zu fahren, ohne wieder herauszurutschen? Und dann 150 Meter? Die Pyramide ist 146,59 Meter hoch. Hatte der Roboter neben seinen Raupen etwa Flügel, gar ein Raketentriebwerk? War er von der strahlenden Sonne über Gizeh so geblendet, daß er deswegen verschmort ist? Und überhaupt: Wie kann eine in diesem Roboter integrierte Videokamera dessen Zerschmelzen aufzeichnen, ohne dabei selbst zerstört zu werden? Wäre der Vorfall tatsächlich passiert, wäre die Kamera zeitgleich mit dem Roboter zerstört worden. Aber es handelt sich nur um ein amüsantes Märchen, das allerdings von Gernot Geise für sein Buch "Die Gizeh-Pyramiden und der Mars" als tatsächliches Geschehen hingestellt wird (S. 82), während Ercivan zumindest darauf hinweist, dass Berner angeblich diese Forschungen unternommen haben soll (S. 322). Da der ganze Unsinn aus den USA stammt, fragt man sich unwillkürlich: Stand es in Weekly World News? Immerhin ein US-Blättchen, das vom Informationsniveau her noch weit unter dem der BILD-Zeitung liegt (so etwas geht tatsächlich) und bekannt ist für seine erfundenen Geschichten. Was die angeblichen Kammern in der Cheops-Pyramide angeht, so handelt es sich dabei um ein Hirngespinst. Das Kammersystem der Cheops-Pyramide weist eindeutige Gemeinsamkeiten mit denen der übrigen Pyramiden der 4. Dynastie auf, mit dem Unterschied, dass Cheops sein Kammersystem in die Höhe bauen ließ, vermutlich weil das ursprünglich geplante unterirdische Kammersystem aufgegeben werden mußte (zu den Einzelheiten: Haase, Cheops, S. 88 - 96). Für bisher unbekannte Kammern fehlen jegliche Indizien. Denkbar sind allenfalls bautechnisch begründete Hohlräume, die mit Sand oder Bauschutt aufgefüllt wurden (Haase,Cheops, S. 140 - 142).
Auch für Ercivans Spekulationen gilt: Es kann nur der Erkenntnisse daraus gewinnen, der die kritische Überprüfung aufgegeben hat und sich dem festen Glauben an das Mysteriöse, eine gefälschte oder manipulierte Geschichtsschreibung und dem Glauben an eine unfähige Wissenschaft verschrieben hat.
Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2004, 20:10   #3
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: "Verbotene Ägyptologie": Dr. Helmut Berner

Die Referenz des Autors bezüglich den beschriebenen Funden ist in meinen Augen derzeit etwas nebulös. Dr. Helmut Berner soll er heißen - es gibt aber in Deutschland keinen Menschen mit diesem Namen, der sich mit Archäologie beschäftigt. Er soll 1998 und/oder 1999 bei der Universität Saarbrücken angestellt gewesen sein - hier habe ich eben mal eine E-Mail-Anfrage gestellt. Ich denke jedoch, dass ich da kaum Erfolg haben werde.

Ohne den Beweis, dass dieser "Experte" wirklich existiert halte ich auch die beschriebenen Funde für reichlich fragwürdig. Und wieso finden sich diese nur in diesem einen Buch? "Verboten" heisst vielleicht auch "erlogen"?

Übrigens wird dieser angebliche Fund auch zusammen mit dem ebenso dubiosen Herrn Kinnaman genannt (1) den wir bereits hier besprochen hatten.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2004, 23:20   #4
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

kann ich dir nur zudtimmen zwirni.gegen diese theorie spricht auch das Ericvan in den AAS foren mit aller kraft diesem thema auszuweichen und eine konfrontation zu vermeiden.
Ericvan gehört leider gottes zum schalge eines EvD nur das es bei Ericvan im gegensatz zu EvD wohl wenigstens noch saelbst an das glaubt was er schreibt.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2004, 22:14   #5
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Hier die kurze und präzise Antwort der Pressestelle der Universität Saarbrücken:

Zitat:
Sehr geehrter Herr Z.,

ein Dr. Helmut Berner war hier an der Universität nicht beschäftigt.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred L.
(Namen von mir unkenntlich gemacht).

Damit dürfte sich die besagte Geschichte so ziemlich in Luft auflösen und ein weiterer Autor bei einigen interessierten gebranntmarkt sein
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2004, 21:01   #6
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

ich denke das ist dieser sutor nicht erst seit jetzt.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2004, 17:08   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.219
Standard

Ich würde ja gern Erdogan Ercivans Stellungnahme dazu lesen, bloß habe ich bisher weder seine eMail-Adresse noch sonstige Kontaktmöglichkeit im Internet gefunden. Daher habe ich mal den Kopp-Verlag, in dem das Buch erschienen ist, angemailt.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2004, 20:48   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.219
Standard

Uwe Schäfer hat mir Folgendes mitgeteilt:

Zitat:
Herr Ercivan hat mir glaubhaft versichert, das die Geschichte um Dr. H. Berner existiert und er sie für erwähnenswert gehalten habe, sowie das er Herrn Dr. Berner auch nicht ausfindig machen konnte, worauf er in seinem Buch auch hinweist.
Für mich bleibt es aber suspekt. Dass eine Geschichte existiert, sagt schließlich nichts über ihren Wahrheitsgehalt aus, dieser Dr. Berner müsste doch, sofern er wirklich existiert, irgendwo aufzutreiben sein...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2004, 11:48   #9
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Man muß ja eingestehen, daß das was dort gefunden worden sein soll, schon recht heikel anmutet. Vielleicht hat er zu seiner eigenen Sicherheit damals einen falschen Namen benutzt.
Oder er wurde eleminiert, und alle seine Daten gelöscht
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2004, 12:55   #10
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.645
Standard

Ich glaube, da will sich wieder einmal einer wichtig machen und Leichtgläubige um ihr Geld bringen.
Welcher Wissenschaftler hat es im 20./21. Jahrhundert noch nötig unter einem falschen Namen zu veröffentlichen.
Ich denke diesen ominösen Dr.Berner gibt es garnicht.
Es grüßt
DER SCHWARZE FÜRST
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verbotene Regionen der Erde Zwirni Asien 9 10.09.2013 17:11
verbotene-forschungs-zweige ( illegalisiert ) weltverbesserer Rund um Naturwissenschaft 3 06.04.2006 18:12
Die hohle Welt nach Helmut Diehl ... gumpensund Hohle Erde 2 31.10.2005 01:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:16 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.