:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2002, 18:51   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard Dreidimensionaler Einblick in ägyptische Mumie

Seine letzten Geheimnisse offenbart Nesperenhub, ägyptischer Hohepriester etwa 800 Jahre vor Christus, nun britischen Forschern. Ohne den Sarkophag zu öffnen, durchleuchtete der Ägyptologe John Taylor die gut erhaltende Mumie mit einem modernen Computer-Tomographen. Die Daten aus den insgesamt 1500 optischen Schnitten setzte er zu einem dreidimensionalen Modell zusammen, berichtet das Online-Portal NatureUpdate.

"Es ist sehr aufregend", sagt Taylor auf einer Tagung über 3D-Visualisationen in Glasgow. Weder mit herkömmlichen Röntgenaufnahmen noch durch das Auswickeln von Mumien konnte bisher ein so genauer Blick auf eine Mumie geworfen werden. "Dabei ging eine enorme Datenmenge verloren", so Taylor.

Mit Hilfe einer speziellen Software kann man nun sogar per Mausklick eine virtuelle Reise durch die Mumie unternehmen. So entpuppte sich ein Schatten nahe dem Kopf des Priesters, der auf dem älteren Röntgenbild noch als seine Plazenta – aufbewahrt seit seiner Geburt - interpretiert wurde, als einfache Tonschale. Allerdings sei der Zweck dieses Gefäßes noch nicht geklärt. Die Qualität der Aufnahmen sei insgesamt vergleichbar mit der des Visible Human Projects, das zu dem bisher genauesten anatomischen Atlas eines Menschen geführt hat.

So entdeckte Taylor nun ein Loch in dem Schädel von Nesperenhub, das Rückschlüsse auf die Todesursache des Priesters aus dem Karnak-Tempel in der antiken Stadt Theben erlaubt. In Zusammenarbeit mit dem British Museum, das den Sarkophag mit der Mumie zur Verfügung stellte, will Taylor nun das historische Antlitz des Priesters rekonstruieren. Diese Arbeit könnte Besuchern des Museums eine bessere Vorstellung vom Leben im alten Ägypten vermitteln und neue Erkenntnisse zu dem aufwändigen Mummifizierungs-Prozess, der rund 70 Tage dauerte, liefern.


[Quelle: Jan Oliver Löfken]
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
25cm große Mumie im Iran entdeckt Zwirni Naher Osten 8 03.11.2005 14:13
schockierender Einblick in chinesische Pelztierfarmen Zwirni Diverses 14 06.06.2005 16:14
Eine Mumie zeigt Gesicht Acolina Ägypten 0 03.09.2004 15:00
Mumie von Nofrete entdeckt ... ??? ying-yang Ägypten 5 01.09.2003 00:52
Tesla in Zusammenhang mit dreidimensionaler Fortbewegung Achim Rund um Naturwissenschaft 4 26.05.2002 21:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:07 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.