:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte

Mysteriöse Orte Bermuda-Dreieck und andere Orte, an denen anscheinend nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2008, 21:40   #1
Xtreem
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Pyramiden und Co.

Hallo zusammen,

also ich bin neu hier und was das Wissen angeht, ein Laie!
Doch bin ich sehr wissbegierig was Mysteriöse Orte angeht!

Vor einigen Jahren haben Wissenschaftler in der Cheops-Pyramide
(ich glaube schon dass es diese war) einen Gang gefunden. In diesen
Gang bemühten sie dann einen Roboter, war auch im TV zu sehen und
kamen dann zu einer scheinbaren Tür/chen. Diese Wissenschaftler wollte
auch diese Tür öffnen, aber dazu kam es nicht! Es wurde von der Regierung
verboten!

Warum? Weiss die Regierung bzw. die Regierungen "mehr" als das/die Völker
wissen sollten/dürfen?

Weiters kam mir irgend wann mal ein Foto bzw. ein Bericht unter (kann die
Quelle leider nicht mehr finden) wo ein Flugzeug einen Wüstenteil überfliegt.
Das Foto vom Flugzeug zeigt ein Quadratisch abgrenzende Fläche im Sandboden,
welche direkt am Boden vor Ort "nicht" sichtbar ist.
Nun gab es wieder ein paar Leute, die dem nachgehen wollten und sofort ist
dieses Gebiet als Sperrzone erklärt worden!

Warum? Gibt es hier jemanden, der über all das etwas mehr weiss? *grübel*

Gruß, Marco
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2008, 21:47   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.108
Standard

Zitat:
Zitat von Xtreem Beitrag anzeigen
Vor einigen Jahren haben Wissenschaftler in der Cheops-Pyramide
(ich glaube schon dass es diese war) einen Gang gefunden. In diesen
Gang bemühten sie dann einen Roboter, war auch im TV zu sehen und
kamen dann zu einer scheinbaren Tür/chen. Diese Wissenschaftler wollte
auch diese Tür öffnen, aber dazu kam es nicht! Es wurde von der Regierung
verboten!
Das wurde nicht von der Regierung verboten, sondern von den Wissenschaftlern, die dieses Projekt leiteten, verschoben. Um den hinteren Block zu durchbohren, hätte der Roboter die erste Tür zerstören müssen. Und das wollten die zuständigen Wissenschaftler nicht tun. Ein weiterer Schliemann ist zu verhindern.
Aber wir werden in den nächsten Jahren sicher erfahren, was der zweite (uns ziemlich sicher auch dritte) Block verschliesst.
Zitat:
Weiters kam mir irgend wann mal ein Foto bzw. ein Bericht unter (kann die
Quelle leider nicht mehr finden) wo ein Flugzeug einen Wüstenteil überfliegt.
Das Foto vom Flugzeug zeigt ein Quadratisch abgrenzende Fläche im Sandboden,
welche direkt am Boden vor Ort "nicht" sichtbar ist.
Nun gab es wieder ein paar Leute, die dem nachgehen wollten und sofort ist
dieses Gebiet als Sperrzone erklärt worden!
Naja, das wird gleich nach dem ersten Foto des URE verschleiert worden sein.

Zitat:
Warum? Gibt es hier jemanden, der über all das etwas mehr weiss? *grübel*
Vor allem gibt es viele, die meinen, es gäbe mehr zu wissen, als es gibt. Und die meinen, dass nur verschwörerische dunkle Mächte die Leute davon abhalten, es zu wissen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2008, 22:21   #3
Xtreem
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Das wurde nicht von der Regierung verboten, sondern von den Wissenschaftlern, die dieses Projekt leiteten, verschoben. Um den hinteren Block zu durchbohren, hätte der Roboter die erste Tür zerstören müssen. Und das wollten die zuständigen Wissenschaftler nicht tun. Ein weiterer Schliemann ist zu verhindern.
Aber wir werden in den nächsten Jahren sicher erfahren, was der zweite (uns ziemlich sicher auch dritte) Block verschliesst.
Vielen Dank für Deine Antwort! Ich glaube aber zu wissen ... oder mal so:
ich hörte von 3 unabhängigen Quellen, dass es die Regierung war.
Ob es nun wirklich der Fall war, kann ich natürlich nicht mit Sicherheit schreiben, klar.
Nur ausschliessen kann man es nicht, oder doch? ich denke nicht

Zitat:
Vor allem gibt es viele, die meinen, es gäbe mehr zu wissen, als es gibt. Und die meinen, dass nur verschwörerische dunkle Mächte die Leute davon abhalten, es zu wissen.
Nun ja, dann gehöre ich zu denen dazu!
Ich bin ebenfalls der Überzeugung, dass es "viel" mehr gibt, als wir wissen dürfen/sollten! Sei es von den Ägyptologen usw. ... oder der Kirche!

Allerdings bin ich "nicht" der Meinung dass es verschwörerische Dunkelmächte sind, die uns an dem Wissen "nicht" teilnehemn lassen!

Marco

P.s. bitte verzeiht mir meine Schreibschwäche!
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2008, 23:44   #4
WhizZLe
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von WhizZLe
 
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 294
Standard

Wenn du willst, such doch einfach mal hier im Forum nach dem Stichwort "Gantenbrink" das war nämlich der gute Mann, der als erster einen Roboter in den Schacht in der Cheops-Pyramide schieben durfte. Leider gibt es hier so viele Threads die das Thema enthalten, das ich nicht alle verlinken kann. Später war es ja Zahi Hawass der die Leitung übernahm und zusammen mit National Geographics das ganze Live übertragen hatte...

Zu dem Bild kann ich leider nichts sagen...
__________________
Es gibt keine Schildkröten...
Was ist der Unterschied zwischen einer Ente?
Alle wollen ein Stück vom Kuchen aber du darfst nicht mal am Teller lecken...
WhizZLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2008, 13:54   #5
Al_Nikta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute,

ich weiß nicht ob es der richtige Ort für meine Frage ist !?

könnte es möglich sein, dass die Pyramiden und zwar alle auf der Welt, Bunkeranlagen waren die die damaligen Menschen vor dem ausfall unseres Erdmagnetfeldes geschützt haben ?

Ich bin zufällig über ein Buch gestolpert:

Vom Erdkern bis zur Magnetosphäre
erschienen im Umschauverlag 1968

auf Seite 152 wird die magnetische Eigenschaft von Stein beschrieben, insbesondere Basalt.

Zitat:
Das magnetische Erdfeld H erzeugt im Gestein eine induktive Magnetisierung
x*H in Richtung H....

Weiter unten
Zitat:
Basalte haben im Erdfeld eine meist überwiegend remanente Magnetisierung von 50 bis 500y...

Zudem habe ich herausgefunden, das diese Magnetisierung variiert je nach Geographischer Lage. leider verstehe ich die werte und den physikalischen Hintergrund nicht.

Kann es denn sein wenn man einen Berg (Pyramide) aus bestimmten gepolten Steinen erstellt diese ein Kraftfeld erzeugt, das Stark ganug ist im Falle eines Ausfalles des Erdmagnetfelds, Menschen vor der folgenden Gammmaeinstrahlung zu schützen ?

Und kann man auf Grund dessen nicht das Tatsächliche Alter der Pyramiden bestimmen oder das bestehende bestätigen ????

Vielen dank schon mal für die Antworten,

euer Steffen
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2008, 14:30   #6
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.108
Standard

Zitat:
Zitat von Al_Nikta Beitrag anzeigen
Kann es denn sein wenn man einen Berg (Pyramide) aus bestimmten gepolten Steinen erstellt diese ein Kraftfeld erzeugt, das Stark ganug ist im Falle eines Ausfalles des Erdmagnetfelds, Menschen vor der folgenden Gammmaeinstrahlung zu schützen ?

Und kann man auf Grund dessen nicht das Tatsächliche Alter der Pyramiden bestimmen oder das bestehende bestätigen ????
Wenn man das Alter der Pyramiden aufgrund dieser Eigenschaft bestimmen möchte, müsste man sie auf frühestens 20 Jahre in der Zukunft datieren. Sie würden dann also noch nicht wirklich existieren.

Dinge, die gegen deine Idee sprechen:
- Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Agypter Magnetismus in so kleinen Dosen messen konnten.
- Es gibt keine Hinweise auf Kosmologische und Astrophysische Untersuchungen aus dem alten Ägypten, welche die kosmische Strahlung untersucht haben.
- Es gab seit Jahrhunderttausenden keinen Schwund des Magnetfeldes mehr, der nächste ist sich erst am entwickeln. Ein Bunker gegen ein solches Ereignis macht also erst in der Zukunft Sinn.
- Die Pyramiden sind nicht aus Basalt, sondern bestehen zu grössten Teilen aus Kalkstein, sind also nicht stark metallhaltig.
- Die bekannten Pyramiden haben einen lächerlich kleinen Innenraum für eine Bunkeranlage. Da hätte man nicht viele retten können.
- Eine solche Anlage würde nichts bringen, da die Pyramide (selbst wenn sie aus reinem magnetit wäre) kein ausreichend grosses Kraftfeld aufbauen könnte, um damit einen Schutzschild vor kosmischer Strahlung bereit zu stellen.

Das wären mal ein paar spontane Punkte. Aber es spricht noch mehr dagegen.
Lustige Idee, aber nicht wirklich wohlüberlegt
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2008, 15:06   #7
Al_Nikta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

- Eine solche Anlage würde nichts bringen, da die Pyramide (selbst wenn sie aus reinem magnetit wäre) kein ausreichend grosses Kraftfeld aufbauen könnte, um damit einen Schutzschild vor kosmischer Strahlung bereit zu stellen.

Diese Aussage reicht mir schon zum verwerfen der Idee, vielen Dank.

Das wären mal ein paar spontane Punkte. Aber es spricht noch mehr dagegen.
Lustige Idee, aber nicht wirklich wohlüberlegt

Das ist das Problem bei Dingen die man nicht versteht, man kann sie nicht wirklich gut durchdenken ! Und das macht wenn man keine Ausagen wie deine bekommt

Also nochmals danke !!!
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2008, 10:37   #8
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Zitat:
Zitat von Al_Nikta Beitrag anzeigen

Kann es denn sein wenn man einen Berg (Pyramide) aus bestimmten gepolten Steinen erstellt diese ein Kraftfeld erzeugt, das Stark ganug ist im Falle eines Ausfalles des Erdmagnetfelds, Menschen vor der folgenden Gammmaeinstrahlung zu schützen ?
Gammastrahlung ist Photonenstrahlung. Photonen haben keine Ladung, ergo wechselwirken sie nicht mit einem Magnetfeld.

Ausserdem reicht die Atmosphäre bei weitem aus, um uns vor Gammastrahlung zu schützen. Das tut sie schon seit Milliarden von Jahren, egal ob mit oder ohne Erdmagnetfeld.

Was du vermutlich meinst ist die Teilchenstrahlung des Sonnenwindes. Die trägt Ladung und kann deshalb mit einem Magnetfeld abgelenkt werden.

Sollten die Ägypter mit ihrer Forschung allerdings soweit gewesen sein, das zu erkennen, dann hätten sie auch vom Ionisierungs und Gegenstrom-Feld Effekt in der Atmosphäre gewusst, welche ein Magnetfeld aufbauen würde, würde das Erdmagnetfeld ausfallen und der Sonnenwind direkt auf die Atmosphäre prallen. Es braucht also keine Bunker ;o)
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2008, 12:55   #9
Al_Nikta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen,

erstmal; hier gefällt es mir, man kann seine Ideen schildern wird aber schnell über den Quatsch darin aufgeklärt:

Zitat:
dann hätten sie auch vom Ionisierungs und Gegenstrom-Feld Effekt in der Atmosphäre gewusst, welche ein Magnetfeld aufbauen würde, würde das Erdmagnetfeld ausfallen und der Sonnenwind direkt auf die Atmosphäre prallen. Es braucht also keine Bunker
Wenn ich mal was richtig weiß, ist der Mars gestorben weil er sein Magnetfeld verloren hat, oder hab ich da auch wieder mist im Kopf ?

Vielleicht habt ihr Quellen oder Buchquellen darüber ?

Noch ne Frage hat einer eine Idee was es mit dem Quarzsand auf sich haben kann, der in einer Kammer gefunden wurde ?

Ich stell so fragen nur, weil ich nicht glauben will, dass die Pyramiden zu dem zweck erbaut wurden wie heute bekannt und das sie viel älter sind als angenommen.

Folgende Punkte nerven mich:

----Dass Menschen wenn sie von etwas begeistert sind, sei es von ihrem Pharao oder dem damaligen Leben dass sie geführt haben,....
solche Monumente erbaut haben ist für mich nicht mehr sehr abwegig,
warum sie aber so genau gebaut haben und die Ausrichtung so präzise ist,
bringt mich immer wieder zum Grübeln, ob diese nicht einen anderen Zweck hatten.

-----Dass eine pyramidale Bauform die einfachste Bauweise ist um Hoch zu bauen, ist logisch. Aber warum bauten alle Kulturen nach dem gleichen Prinzip, also auch wieder die Ausrichtung und dir Sorgfalt im Bau selbst.

-----Wenn alle Gräber sind und zum gleichen zweck erbaut wurden
warum weichen manche Pyramiden dann von norden ab:

Gizeh
http://www.aegypten-fotos.de/gizeh_d.htm




Abweichungen der Pyramiden vom heutigen geographischen Norden.

------------------------------------------------------------------------------

Calakmul, Cempeche

ca. 17° nordöstliche Richtung

------------------------------------------------------------------------------

Tonina

ca 22° nordöstliche Richtung

-----------------------------------------------------------------------------

Palanque

Abweichung 1 Große Pyramide

27° nordöstliche Richtung
Nord
5° nordöstliche Richtung

?

---------------------------------------------------------------------------

Seibal

Nord

--------------------------------------------------------------------------

Yaxchilan

ca. 22° nordöstliche Richtung

--------------------------------------------------------------------------

Coba


17° nordöstliche Richtung

-------------------------------------------------------------------------

Hormiguero

ca. 37° nordöstliche Richtung

------------------------------------------------------------------------

Chicanna

ca 15° nordwestliche Richtung

-----------------------------------------------------------------------

Becan

ca. 22° nordwestliche Richtung

----------------------------------------------------------------------

Xpuhil

Nord

---------------------------------------------------------------------

Rio Bec

Nord

----------------------------------------------------------------------

Kohunlich

ca. 17° nordöstliche Richtung

----------------------------------------------------------------------

Abgelesen in:

Die klassische Periode Maya Hirmer Verlag München

Kann jemand etwas damit anfangen ? ich muss dazu sagen, das ich nicht weiß ob ich die Abweichungen richtig erkennen kann. Würde mich über Hilfe sehr freuen.


Hügelgrab in China

38°23'53.60"N 105°58'10.93"O

Ausrichtung des Komplexes: Nord


Kann es nicht sein das Alle Pyramiden Zusammen einen Zweck erfüllt haben ?


Ich entschuldige mich wenn alles ein wenig wirr ist was ich schreibe, habe schon lange nicht mehr versucht Ordnung in meine Überlegungen zu bringen.

---- Warum ähneln sich die Kulturen die sie erbaut haben so stark, Lebensweise, Kultur, Mythen, Astrologie,....
Kann es nur Zufall sein das sich diese Kulturen unabhängig von einander so ähnlich entwickelt haben ?

Liebe Grüße Steffen
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 01:56   #10
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Warum sehen sie alle Ähnlich?

Antwort: Selbes Prinzip und Mathematik und Geometrie ist in allen Kulturen gleich, egal was es für eine Kultur ist. Der Kreis des Thales und der Satz des Pythagoras als Beweis wurden zig mal nebeneinander "erfunden".

Was die "Abweichungen vom geografischen" Norden betrifft... meinst nicht das du dich verlesen hast und den magnetischen Norden meinst? Der geographische ändert sich nicht. Der Magnetische schon. Und zwar um mehrere Grad pro Jahrhundert...

Warum die "Ausrichtung" so präzise ist? Weil sie es konnten. Damit hatten sie mehr als Erfahrung, schliesslich gab es extra den Berufsstand der Landvermesser bei ihnen, weil sie die Felder der Bauern jedes Jahr nach der Überflutung neu vermessen und abstecken mussten...

Und das beim Pyramidenbau auch nicht immer alles glattging... siehe diese: http://de.wikipedia.org/wiki/Knickpyramide

Und sie haben echt üben müssen... die ersten Pyramiden hatten noch nicht mal ein quadratisches Basismass:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mykerinos-Pyramide 102,2m x 104,6 m

http://de.wikipedia.org/wiki/Djoser-Pyramide 121 m × 109 m

Und ausserdem haben die ganzen Pyramiden alle wechselnde Winkel zwischen 45 und 63Grad 26 Bogenminuten.

Also. Hingeschludert über mehrere Dynastie-Jahrhunderte, alle unterschiedlich ausgerichtet, unterschiedliche Gradgebung, Grösse, Materialwahl und zum Teil Baupfusch (siehe Meidum, da ist die gesamte Aussenverkleidung runtergebrochen)....

Ne. Ein Zweck? Ja. Grabmal. Denkmal. Schwanzvergleich unter Pharaonen mit Götterkomplex. Das wars auch schon.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirken der Pyramiden Constantin Ägypten 29 30.04.2014 13:44
Pyramiden & Militär Myticandy Mysteriöse Orte 29 27.05.2008 00:02
Löcher in den Pyramiden? IronColonel Ägypten 7 09.07.2006 00:49
bauanleitung für pyramiden ? groove Ägypten 50 13.10.2002 22:42
chinesische Pyramiden Zwirni China 1 22.09.2002 11:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.