:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2017, 14:39   #41
ElLobo1
Foren-As
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 735
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
In welchem deutschsprachigen Land ist denn bitte "Objektivität" ein Synonym für "wildes Rumspekulieren"?
Wie ihr wisst genieße ich eure Versuche mich zu diskreditieren
Daher sage ich dir hier deutlich, dass Objekivität in jedem Land der Welt ein Synonym für "persönliche Standortbestimmung mit Weitsicht unter gleichzeitiger Offenhaltung möglicher neuer Faktoren ist, welche den ursprünglichen persönlichen Standpunkt zu relativieren vermögen".
Diese an sich allgemein gültige Definition ist aber leider ein Umstand, der sich nicht einmal in der Politik umsetzen lässt, anderenfalls wären die ständigen Streitigkeiten um gute und wichtige Maßnahmen über Parteigrenzen hinweg nämlich nicht ständig zu beobachten...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 14:49   #42
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 599
Standard


Objektivität (nur schnell laut Wikipedia)
Zitat:
Objektivität (von lateinisch obiectum, dem Partizip Perfekt Passiv von obicere: das Entgegengeworfene, der Vorwurf oder der Gegenwurf) bezeichnet die Unabhängigkeit der Beurteilung oder Beschreibung einer Sache, eines Ereignisses oder eines Sachverhalts vom Beobachter beziehungsweise vom Subjekt. Die Möglichkeit eines neutralen Standpunktes, der absolute Objektivität ermöglicht, wird verneint.[1] Objektivität ist ein Ideal der Philosophie und der Wissenschaften. Da man davon ausgeht, dass jede Sichtweise subjektiv ist, werden wissenschaftlich verwertbare Ergebnisse an bestimmten, anerkannten Methoden und Standards des Forschens gemessen.
Wenn man natürlich allgemein verwendete Begriffe mit eigenen Definitionen versieht, ist Diskutieren etwas problematisch (wie man sieht).

Das ist ja gerade das Wichtige, daß Objektivität absolut nichts mit persönlichen Standpunkten zu tun hat (haben sollte).

Geändert von Nobby Nobbs (30.05.2017 um 14:50 Uhr). Grund: nachtrag
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 15:10   #43
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.523
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Wie ihr wisst genieße ich eure Versuche mich zu diskreditieren

Das ist dein Problem nicht meines.

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Daher sage ich dir hier deutlich, dass Objekivität in jedem Land der Welt ein Synonym für ...
In deinen Beiträgen kann ich nirgends Objektivität erkennen, nur einen Crackpot, der es mal wieder viel besser weiß und wildes rum fabulieren für eine Art von Wissenschaft hält.

Wenn es dir Spaß macht.....
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 21:35   #44
ElLobo1
Foren-As
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 735
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
In deinen Beiträgen kann ich nirgends Objektivität erkennen...
In deinen Beiträgen kann ich auch keine erkennen, nur ein verzweifeltes Klammern an Althergebrachtes und Blindheit gegenüber neuen aufgeschlossenen Ideen und Möglichkeiten!
So wirst du deinen Horizont niemals erweitern können, aber das ist dein Problem, nicht meines...

Ach übrigens, ich weiß gar nichts besser. Wann begreifst du das endlich. Ich stelle nur Fragen und möchte einzementierte festgefahrene Standpunkte aufweichen, um fruchtbare Diskussionen zu ermöglichen. Gottseidank gelingt mir das ohnehin oft.
Die Besserwisser sind andere hier im Forum, wie jeder Leser unschwer erkennen kann
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (30.05.2017 um 21:39 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 21:46   #45
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.523
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
In deinen Beiträgen kann ich auch keine erkennen,
Und?

Ich habe ja auch nirgends meine Objektivität angepriesen, oder?

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
nur ein verzweifeltes Klammern an Althergebrachtes und Blindheit gegenüber neuen aufgeschlossenen Ideen und Möglichkeiten!
Auch habe ich weder Althergebrachtes festgeklammert, noch bin ich neuen Ideen gegenüber nicht aufgeschlossen.



Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Ach übrigens, ich weiß gar nichts besser. Wann begreifst du das endlich. Ich stelle nur Fragen und möchte einzementierte festgefahrene Standpunkte aufweichen, um fruchtbare Diskussionen zu ermöglichen. Gottseidank gelingt mir das ohnehin oft.
Wenn man sagt, dass einige Standpunkte festgefahren und einzementiert sind, dann "weiß man es besser".

Und genau das machst du die ganze Zeit.

Du brauchst auf diesen post auch nicht weiter eingehen.
Ich wollte dich nur kurz auf etwas hinweisen - du negierst es, auch gut.
Damit ist mein Job erledigt.
User wie du, sind hier schon viele gewesen, die Muster sind bekannt. Jede weitere Kommunikation wäre sinnlos, ich weiß es schon und du willst es gar nicht wissen...

Viel Spaß noch in deiner Phantasie Welt
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 21:49   #46
ElLobo1
Foren-As
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 735
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Objekivität...
Ich kenne diese Definition genau, nur leider halten sich einige Leute nicht nur hier im Forum permanent nicht daran, da eine vorherrschende Meinung auch dann nicht richtiger wird, wenn alle anderen Möglichkeiten hysterisch bekämpft werden, und daran krankt leider die Altertumsforschung im Besonderen, weil sowieso nur ein einziger Standpunkt als allgemein gültige Wahrheit anzuerkennen sein muss.
Gottseidank distanzieren aber aber immer mehr Leute von solchen Zensurmethoden, und stellen eigene Gedanken und Überlegungen zu angeblich bereits unumstößlichen Tatsachen an, an denen laut vorherrschender wissenschaftlicher Meinung niemand zu rütteln habe.
Besonders interessant ist es dann, wenn sich ein Fachkollege von der vorherrschenden Meinung abspaltet, weil er bestimmte Dinge nicht mehr vor sich selber vertreten kann. natürlich wird dann schnell versucht den Geldhahn abzudrehen, aber zum Glück gibt es ja viele Möglichkeiten heute um seine Sicht der Dinge bekannt zu machen...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 21:55   #47
ElLobo1
Foren-As
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 735
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Und?
Wenn man sagt, dass einige Standpunkte festgefahren und einzementiert sind, dann "weiß man es besser".
Nur eine kleine Richtigstellung, weil schon wieder alles verdreht wird:
Wenn man sagt, dass einige Standpunkte festgefahren und einzementiert sind, dann sagt mir das im Allgemeinen nur, dass ein neuer Diskurs darüber entfacht werden sollte, denn besonders in der Altertumsforschung führt Festgefahrenheit und Einzementiertheit zu Blindheit im Fach und Elfenbeinturmstarrsinn.
Nichts anderes versuche ich gelegentlich aufzudecken.
Wer offen genug ist erkennt das auch...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 08:26   #48
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.523
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Nur eine kleine Richtigstellung, weil schon wieder alles verdreht wird:
Wenn man sagt, dass einige Standpunkte festgefahren und einzementiert sind, dann sagt mir das im Allgemeinen nur, dass ein neuer Diskurs darüber entfacht werden sollte, denn besonders in der Altertumsforschung führt Festgefahrenheit und Einzementiertheit zu Blindheit im Fach und Elfenbeinturmstarrsinn.
Nichts anderes versuche ich gelegentlich aufzudecken.
Wer offen genug ist erkennt das auch...
Wer anderen "Eflenbeinturmstarrsinn" oder Blindheit attestiert, der "weiß es besser".
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 14:33   #49
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 599
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Ich kenne diese Definition genau,...
Aha, und warum gibst du uns dann zuerst eine andere?
Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
...nur leider halten sich einige Leute nicht nur hier im Forum permanent nicht daran,
Die da wären?
Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
da eine vorherrschende Meinung auch dann nicht richtiger wird, wenn alle anderen Möglichkeiten hysterisch bekämpft werden, und daran krankt leider die Altertumsforschung im Besonderen, weil sowieso nur ein einziger Standpunkt als allgemein gültige Wahrheit anzuerkennen sein muss.
Sie wird aber auch nicht falscher, nur weil man (Wer zum Beispiel mit welcher Qualifikation?) um des Rüttelns willen dran rüttelt. Und wer ist hier hysterisch?
Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Gottseidank distanzieren aber aber immer mehr Leute von solchen Zensurmethoden, und stellen eigene Gedanken und Überlegungen zu angeblich bereits unumstößlichen Tatsachen an, an denen laut vorherrschender wissenschaftlicher Meinung niemand zu rütteln habe.
Wer distanziert sich und wer diskreditiert? Namen?
Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Besonders interessant ist es dann, wenn sich ein Fachkollege von der vorherrschenden Meinung abspaltet, weil er bestimmte Dinge nicht mehr vor sich selber vertreten kann. natürlich wird dann schnell versucht den Geldhahn abzudrehen, aber zum Glück gibt es ja viele Möglichkeiten heute um seine Sicht der Dinge bekannt zu machen...
Ein Beispiel wäre interessant.

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Nur eine kleine Richtigstellung, weil schon wieder alles verdreht wird:
Wenn man sagt, dass einige Standpunkte festgefahren und einzementiert sind, dann sagt mir das im Allgemeinen nur, dass ein neuer Diskurs darüber entfacht werden sollte, denn besonders in der Altertumsforschung führt Festgefahrenheit und Einzementiertheit zu Blindheit im Fach und Elfenbeinturmstarrsinn.
Nichts anderes versuche ich gelegentlich aufzudecken.
Wer offen genug ist erkennt das auch...
Naaa, du versuchts nur, Stimmung zu machen und vernebelst mit subjektiven, pseudowissenschaftlichen Diskussionen die rationale, objektive Sicht auf die Themen.
Mir fällt da ab und zu zwei Zeilen von Slade ein:
Zitat:
And I'm far far away with my head up in the clouds
And I'm far far away with my feet down in the crowds
Heißt für mich: Bodenhaftung nicht verlieren.
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 15:29   #50
ElLobo1
Foren-As
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 735
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen

Heißt für mich: Bodenhaftung nicht verlieren.
Nur mutige Menschen trauen sich gegen den Strom zu schwimmen.
Für dich heißt Bodenhaftung offensichtlich so viel wie nur ja nicht am etablierten Bild kratzen, aus Furcht es könnte ganz von der Wand fallen.
Nach dieser Devise arbeiten ja auch viele Fachkollegen, die Ruhe haben wollen.
Nichts dagegen einzuwenden, aber man darf eben vor lauter Bodenhaftung auch nicht blind und voreingenommen gegenüber fremdartig erscheinenden neuen Gedanken sein...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirken der Pyramiden Constantin Ägypten 29 30.04.2014 13:44
Pyramiden und Co. Xtreem Mysteriöse Orte 30 19.08.2008 13:09
Pyramiden & Militär Myticandy Mysteriöse Orte 29 27.05.2008 00:02
Löcher in den Pyramiden? IronColonel Ägypten 7 09.07.2006 00:49
bauanleitung für pyramiden ? groove Ägypten 50 13.10.2002 22:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:03 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.