:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Intern > Bücherecke > Buchtipps von unseren Usern

Buchtipps von unseren Usern Ein interessantes Buch gelesen? Eins entdeckt, das man sich besser sparen sollte zu lesen? Auf der Suche nach Buchtipps? All das findet hier Platz. Eine Bitte (die nicht nur hier gilt): Kritik bitte begründen! Danke!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2014, 22:23   #41
alarich
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alarich
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 371
Standard

Wenn du so bewandert darin bist, sollte es für dich ja kein Problem sein die entsprechenden Stellen zu zitieren. Bitte auch mit Hinweis auf das äquivalent in den Originaltexten um Übersetzungsfehler auszuschließen. Und natürlich alles Kontextsensitiv.

Zitat:
Manchmal frage ich mich, ob ich der einzige bin, der sich das mal durchgelesen hat.
Irgendwie bezweifle ich das du dir sämtliche, heiligen Schriften aller Religionen durchgelesen hast.
__________________
Die Köpfe rollen, die Ärsche bleiben!
alarich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 22:42   #42
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 310
Standard

Zitat:
Zitat von alarich Beitrag anzeigen
Wenn du so bewandert darin bist, sollte es für dich ja kein Problem sein die entsprechenden Stellen zu zitieren. Bitte auch mit Hinweis auf das äquivalent in den Originaltexten um Übersetzungsfehler auszuschließen. Und natürlich alles Kontextsensitiv.
Sicher nicht. Aber warum sollte ich? Ist ja alles nur einen Mausklick entfernt. Gegebenenfalls zu Anfang einfach mal "Bibel Mord und Totschlag" als Suchbegriff benutzen. Am besten einfach mal das alte Testament lesen. Damit hat man sich schon schon mal mit den Grundlagen von Judentum, Christentum und Islam vertraut gemacht und wird unschwer feststellen, was für ein irrer Gewaltheini dieser Jahwe ist, der da angebetet wird.

Zitat:
Zitat von alarich Beitrag anzeigen
Irgendwie bezweifle ich das du dir sämtliche, heiligen Schriften aller Religionen durchgelesen hast.

Nicht alle. Aber genügend.
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 23:06   #43
alarich
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alarich
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Sicher nicht. Aber warum sollte ich? Ist ja alles nur einen Mausklick entfernt. Gegebenenfalls zu Anfang einfach mal "Bibel Mord und Totschlag" als Suchbegriff benutzen.
Weil es zu einer Diskussion gehört das man seine Argumente auch belegt. Der Hinweis mich durchs Internet zu wühlen um Argumente für deine Thesen zu finden ist lachhaft. Wenn ich selbige dann widerlege würde ich ja mit mir selbst reden und du könntest es dir dann leicht machen und sagen "Ja, das habe ich aber gar nicht gemeint, suche weiter". Alleine die von dir vorgeschlagenen Suchbegriffe bringen 50.200 Ergebnisse. Du musst also schon genauer werden.

Deshalb biete ich dir noch einmal an deine These zu belegen, was für eine in den religiösen Schriften bewanderten Person wie dir ja leicht fallen dürfte. Sonst könnte noch jemand auf die Idee kommen das du nur Phrasen ohne Inhalt von dir gibts.
__________________
Die Köpfe rollen, die Ärsche bleiben!
alarich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 08:37   #44
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.574
Standard

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Beweise dafür liegen sogar in den meisten Hotels aus.
Da liegt manchmal das Neue Testament im Nachtkasten. Das bringt hinsichtlich "Völkermord, Folter, Mord und Totschlag, Raub und Plünderung" nicht wirklich viel.

Andere religiöse Schriften habe ich in Hotels noch nie gesehen.
Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Gegebenenfalls eine der inflationär vorhandenen Internetseiten bemühen, in denen diese Schriften sogar mit Suchfunktion angeboten werden. Einfach lesen. Steht alles drin.
Wenn es so inflationär ist, könnte man leicht ein paar Links angeben.
Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Manchmal frage ich mich, ob ich der einzige bin, der sich das mal durchgelesen hat.
Bestimmt nicht.

Aber zum religiösen Relativismus gehört, daß man das alles als rein historisch und damit als völlig überholt deklariert.

Selbst die fundamentalisitischsten Bibelausleger wettern allenfalls verbal gegen Homosexuelle, aber ohne die praktische Konsequenzen, zu denen sie laut Bibel verpflichtet wären.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 08:40   #45
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 310
Standard

Zitat:
Zitat von alarich Beitrag anzeigen
Du musst also schon genauer werden.
War ich doch. Altes Testament. Wenn Du gleich das Hardcore Zeug willst, fünftes Buch Mose. Da wimmelt es nur so von Abscheulichkeiten jeglicher Art.

Zitat:
Zitat von alarich Beitrag anzeigen
Deshalb biete ich dir noch einmal an deine These zu belegen, was für eine in den religiösen Schriften bewanderten Person wie dir ja leicht fallen dürfte.
Soll ich es Dir auch noch vorlesen?
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 09:04   #46
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 310
Standard

Zitat:
4. Mose - Kapitel 31

Sieg über die Midianiter und Verteilung der Beute

1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Räche die Kinder Israel an den Midianitern, daß du darnach dich sammelst zu deinem Volk. (4. Mose 25.17) (4. Mose 27.13) 3 Da redete Mose mit dem Volk und sprach: Rüstet unter euch Leute zum Heer wider die Midianiter, daß sie den HERRN rächen an den Midianitern, 4 aus jeglichem Stamm tausend, daß ihr aus allen Stämmen Israels in das Heer schickt. 5 Und sie nahmen aus den Tausenden Israels je tausend eines Stammes, zwölftausend gerüstet zum Heer. 6 Und Mose schickte sie mit Pinehas, dem Sohn Eleasars, des Priesters, ins Heer und die heiligen Geräte und die Halldrommeten in seiner Hand. (4. Mose 10.2) (4. Mose 25.7) 7 Und sie führten das Heer wider die Midianiter, wie der HERR dem Mose geboten hatte, und erwürgten alles, was männlich war. (2. Mose 20.13) 8 Dazu die Könige der Midianiter erwürgten sie samt ihren Erschlagenen, nämlich Evi, Rekem, Zur, Hur und Reba, die fünf Könige der Midianiter. Bileam, den Sohn Beors, erwürgten sie auch mit dem Schwert. (4. Mose 22.5) (Josua 13.21-22)
9 Und die Kinder Israel nahmen gefangen die Weiber der Midianiter und ihre Kinder; all ihr Vieh, alle ihre Habe und alle ihre Güter raubten sie, 10 und verbrannten mit Feuer alle ihre Städte ihrer Wohnungen und alle Zeltdörfer. 11 Und nahmen allen Raub und alles, was zu nehmen war, Menschen und Vieh, 12 und brachten's zu Mose und zu Eleasar, dem Priester, und zu der Gemeinde der Kinder Israel, nämlich die Gefangenen und das genommene Vieh und das geraubte Gut ins Lager auf der Moabiter Gefilde, das am Jordan liegt gegenüber Jericho. 13 Und Mose und Eleasar, der Priester, und alle Fürsten der Gemeinde gingen ihnen entgegen, hinaus vor das Lager.
14 Und Mose ward zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert waren, die aus dem Heer und Streit kamen, 15 und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Weiber leben lassen? 16 Siehe, haben nicht dieselben die Kinder Israel durch Bileams Rat abwendig gemacht, daß sie sich versündigten am HERRN über dem Peor und eine Plage der Gemeinde des HERRN widerfuhr? (4. Mose 25.1) (Offenbarung 2.14) 17 So erwürget nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Weiber, die Männer erkannt und beigelegen haben; (Richter 21.11) 18 aber alle Kinder, die weiblich sind und nicht Männer erkannt haben, die laßt für euch leben. 19 Und lagert euch draußen vor dem Lager sieben Tage, alle, die jemand erwürgt oder Erschlagene angerührt haben, daß ihr euch entsündigt am dritten und am siebenten Tage, samt denen, die ihr gefangen genommen habt. (4. Mose 19.11) 20 Und alle Kleider und alles Gerät von Fellen und alles Pelzwerk und alles hölzerne Gefäß sollt ihr entsündigen.
21 Und Eleasar, der Priester, sprach zu dem Kriegsvolk, das in den Streit gezogen war: Das ist das Gesetz, welches der HERR dem Mose geboten hat: 22 Gold, Silber, Erz, Eisen, Zinn und Blei 23 und alles was das Feuer leidet, sollt ihr durchs Feuer lassen gehen und reinigen; nur daß es mit dem Sprengwasser entsündigt werde. Aber alles, was das Feuer nicht leidet, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen. 24 Und sollt eure Kleider waschen am siebenten Tage, so werdet ihr rein; darnach sollt ihr ins Lager kommen.
Die Teilung der Beute

25 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 26 Nimm die Summe des Raubes der Gefangenen, an Menschen und an Vieh, du und Eleasar, der Priester, und die obersten Väter der Gemeinde; 27 und gib die Hälfte denen, die ins Heer gezogen sind und die Schlacht getan haben, und die andere Hälfte der Gemeinde. (Josua 22.8) (1. Samuel 30.24) 28 Du sollst aber dem HERRN heben von den Kriegsleuten, die ins Heer gezogen sind, je fünf Hunderten eine Seele, an Menschen, Rindern, Eseln und Schafen. 29 Von ihrer Hälfte sollst du es nehmen und dem Priester Eleasar geben zur Hebe dem HERRN. 30 Aber von der Hälfte der Kinder Israel sollst du je ein Stück von fünfzigen nehmen, an Menschen, Rindern, Eseln und Schafen und von allem Vieh, und sollst es den Leviten geben, die des Dienstes warten an der Wohnung des HERRN. 31 Und Mose und Eleasar, der Priester, taten, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
32 Und es war die übrige Ausbeute, die das Kriegsvolk geraubt hatte, sechsmal hundert und fünfundsiebzigtausend Schafe, 33 zweiundsiebzigtausend Rinder, 34 einundsechzigtausend Esel 35 und der Mädchen, die nicht Männer erkannt hatten, zweiunddreißigtausend Seelen. 36 Und die Hälfte, die denen, so ins Heer gezogen waren, gehörte, war an der Zahl dreihundertmal und siebenunddreißigtausend und fünfhundert Schafe; 37 davon wurden dem HERRN sechshundertfünfundsiebzig Schafe. 38 Desgleichen sechsunddreißigtausend Rinder; davon wurden dem HERRN zweiundsiebzig. 39 Desgleichen dreißigtausend und fünfhundert Esel; davon wurden dem HERRN einundsechzig. 40 Desgleichen Menschenseelen, sechzehntausend Seelen; davon wurden dem HERRN zweiunddreißig Seelen. 41 Und Mose gab solche Hebe des HERRN dem Priester Eleasar, wie ihm der HERR geboten hatte.
42 Aber die andere Hälfte, die Mose den Kindern Israel zuteilte von den Kriegsleuten, 43 nämlich die Hälfte, der Gemeinde zuständig, war auch dreihundertmal und siebenunddreißigtausend fünfhundert Schafe, 44 sechsunddreißigtausend Rinder, 45 dreißigtausend und fünfhundert Esel 46 und sechzehntausend Menschenseelen. 47 Und Mose nahm von dieser Hälfte der Kinder Israel je ein Stück von fünfzigen, sowohl des Viehs als der Menschen, und gab's den Leviten, die des Dienstes warteten an der Wohnung des HERRN, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
Kleine Anleitung für Völkermord, Raub, Brandschatzung und was man mit Frauen macht, die noch nicht getötet wurden. Alle erschlagen, außer den Jungfrauen. Die werden zur anschließenden Vergewaltigung aufgespart.

Das reicht nun aber. Ein wenig eigenes Bemühen erwarte ich schon.....
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 09:06   #47
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.574
Standard

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
War ich doch. Altes Testament. Wenn Du gleich das Hardcore Zeug willst, fünftes Buch Mose. Da wimmelt es nur so von Abscheulichkeiten jeglicher Art.
Bei "Hardcore" fällt mir eher das "Hohelied Salomons" ein.
http://www.gekreuzsiegt.de/2013/08/2...ied-der-liebe/

"Komm und küss mich, küss mich immer wieder! Ich genieße deine Liebe mehr als den besten Wein."

"Schön bist auch du, mein Liebster – wie freue ich mich über dich! Das Gras ist unser Lager, Zedern sind die Balken unsres Hauses und die Zypressen unser Dach."

Naja. Relativismus eben. Ist nicht so zu nehmen, wie es geschrieben steht.

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Soll ich es Dir auch noch vorlesen?
Ja bitte!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 19:13   #48
Altfrid II.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Altfrid II.
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: die schönste Stadt der ganzen Welt
Beiträge: 3.617
Standard

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Ist das so? Liest man sich die diversen Heiligen Schriften durch findet man da alles, was der unbedarfte Mensch so braucht um eine anständige Diktatur zu errichten.
Und man findet dort alle4s, was man braucht, um menschlich und firedlich zusammenzuleben: Nächstenliebe, Mitleid, Dichtung, Musik, Freude etc. etc. .....

Und zum Glück dürfen wir ja unseren Verstand benutzen und selber entscheiden, welchen Weg wir gehen wollen.

Übrigens: Die biblischen Texte sind der Zeit geschuldet, in der sie entstanden. Heute dürfen wir sie entsprechend auslegen. Vielleicht sollte hier der EIne oder Andere sich mal imzeitgenössische Exegese vertiefen. Damit man auch weiß, worüber man eigentlich redet, gell?
__________________
Lehrer haben vormittags recht und nachmittags frei. Also Augen auf bei der Berufswahl!
Altfrid II. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 20:04   #49
alarich
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alarich
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
War ich doch. Altes Testament. Wenn Du gleich das Hardcore Zeug willst, fünftes Buch Mose. Da wimmelt es nur so von Abscheulichkeiten jeglicher Art.
Hm, du sprichst von "diversen heiligen Schriften" kannst dann aber lediglich mit einer aufwarten? Hat sich die Definition über "diverse" verändert?

Kommen wir zu der von dir zitierten Bibelstelle. Juhu, da hat sich jemand eingelesen und präsentiert jetzt mit stolz geschwellter Brust das, was ihn anscheinend in seinen Überzeugungen bestätigt. Dumm nur das sich da jemand selbst ein Ei gegen das Bein nagelt.

Also fangen wir an.

1. Literarischer Irrtum:

Man muss das im Kontext der Zeit sehen und damals waren Übertreibungen an der Tagesordnung. Damals gab es eben noch keine humanistische Aufklärung und solche Dinge wie das genannte waren eher etwas positives, weil sie den Herrscher als mächtig und stark dar stellten, der all seine Feinde zu Staub zermalmen kann.

2. Der Kontext

Die Kriegszüge waren laut dem AT ein Mittel der Bestrafung, nicht mehr und nicht weniger und ein damals gängiges Mittel. Die bekämpften Völker wurden nämlich durchaus vorgewarnt ihr Handeln einzustellen. Das kann man gut oder schlecht finden, es passt aber in den Kontext der damaligen Zeit. Damals gab es noch keine vereinten Nationen und das bequeme Mittel Völker durch Embargos auszuhungern. Gott stellt Liebe und Gerechtigkeit dar und das vorgehen der Landname war ein Weg die Gerechtigkeit des damaligen Verständnis selbiger zu bringen.
Des weiteren darf man hier auch nicht vergessen das an anderen Stellen, auch schon im alten Testament der Frieden gepredigt wie in Moses 5.10 oder Jeremia 22. Außerdem sind viele Gelehrte heute der Meinung das dies erst nachträglich hinzu gefügt wurde, aber dazu später mehr.


3. Die Gültigkeit

Jetzt kann ein kluger Junge natürlich sagen: „Hey, aber die Religionen können das trotzdem als Anlass nehmen um irgendjemanden nieder zu machen.“ Doch da bleibt die Frage welche Religion. Bekanntermaßen gibt es ja grob gesagt drei Religionen die auf dem alten Testament beruhen. Das Judentum, das Christentum und der Islam.

Was das Christentum angeht, so wird hier das Selbstverständnis des Glaubens durch die Ankunft Jesu definiert. Dieser hat damals den neuen Bund zwischen Gott und den Menschen geschaffen und dabei bereits einige Dinge richtig gestellt wie das berühmte „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Also kann man schlechterdings die Landnahme der Israeliten noch heran ziehen. Ähnliches findet sich auch im Koran, wobei hier Mohammed die Rolle des Propheten einnimmt.
Bleibt also nur noch das Judentum. Hier wird inzwischen entweder die Meinung vertreten das die Beschreibung entweder nachträglich hinzu gefügt wurde oder eben nur ein damals einmaliges Ereignis war der nur für dieses eine Volk galt. Da Gott seitdem keinen neuen Völkermord befohlen hat, kann man also mit dieser Rechtfertigung keinen neuen anfangen da man sonst gegen das Gebot „Du sollst nicht töten“ verstößt.

Man sieht also das bisschen bemühen solltest er du dir machen. Wenn du dir das also wirklich alles durchgelesen hättest, wie du ja angeblich behauptest hätten dir die Widersprüche ja schon auffallen müssen und du hättest darüber nachgedacht.

Zitat:
Menschen, die an sowas glauben und das zur Grundlage ihres Lebens machen, sollten sich zu ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit ihrer Mitmenschen schleunigst in Behandlung begeben.
Menschen die andere aufgrund ihres Glaubens verurteilen sind diejenigen die sich in Behandlung begeben sollte. Das sind nämlich genau die Menschen welche die von dir prophezeiten Völkermorde begehen. In diesem Sinne, gutes Gelingen bei deiner Behandlung.



@Altfrid

Das ist leider von Leuten die nur ihren blinden Hass heraus schleudern wollen zuviel verlangt.
__________________
Die Köpfe rollen, die Ärsche bleiben!
alarich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 20:43   #50
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.191
Standard

Das Problem ist halt, dass man so ziemlich alles mit der Bibel rechtfertigen kann, von Mord und Totschlag über Kinder züchtigen bis bedingungslose Liebe. Und genau das ja auch bis heute getan wird. (Beim Koran ist es nicht anders.)

In Uganda rechtfertigen Christen die Verfolgung und Ermordung Homosexueller, in den USA und hierzulande Evangelikale (und die RKK) immerhin noch ihre Diskriminierung mit der Bibel. Und und und.

Ganz nach Belieben wird da mal wörtlich genommen, mal nicht, wie es halt gerade passt. Man spricht zwar gern von "verantwortungsvoller Auslegung" - bloß wer definiert da, was verantwortlich ist? Alle halten genau ihre und meist auch nur die für "verantwortlich". Für Evangelikale ist alles außer ihrer Auslegung unverantwortlich usw.

Wofür eigentlich "Heilige Bücher", wenn jeder rein interpretieren kann, was er mag?

Warum legen wir nicht gleich frei von diesen fest, was wir wollen, was uns verantwortlich erscheint? (Ja, tun wir zum Glück heute schon hierzulande an vielen Stellen, könnten aber noch mehr sein, was hat bitte die Kirche z.B. bei Gesetzen zum selbstbestimmten Sterben dreinzureden? Sie kann ja ihren Anhängern Vorschriften machen, aber doch nicht dem ganzen Rest.)

Dann könnte sich dabei wenigstens niemand auf höhere Mächte berufen, müssten echte Argumente gebracht werden, die logisch nachvollziehbar sind, die auf dem letzten wissenschaftlichen Stand basieren, die kritisierbar sind usw. usf.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Religion funktioniert basti_79 Religion 7 12.03.2013 17:07
Explainig Religion Acolina Religion 0 25.03.2008 04:05
Wissenschaft vs. Religion basti_79 Religion 10 12.03.2007 14:45
Religion=Gehirnwäsche Lukas the brain Religion 50 16.02.2007 23:20
Religion seth999 Kulte & Sekten 5 27.04.2003 15:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:40 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.