:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik

Esoterik Alle esoterischen Themen, die sonst nirgendwo reinpassen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2005, 17:07   #1
Paganlord
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Feuer , aus der Sicht des Feuers

(Mensch) ... und ich wendete mich und sah den Glanz der Sonne, dieses ewige Feuer. Ich spürte wie dieses Feuer kraftvoll meinen Körper durchpulste und mir Kräfte erweckte, die es zu nutzen galt. Da hörte ich die Stimme des Feuers – und Ich war das FEUER!

(Feuer) ... ich lodere in Dir – Mensch – und durch Dich. Jetzt wo Du bereit bist, Dich in mir zu sehen, verstärke ich den Glanz Deiner Augen, werde durch Dich hindurch zum vibrierenden Lachen, zum alles umfassenden SEIN. LICHT bist Du – KRAFT des SEINS. Noch bin ich für das äußere Auge unsichtbar. Doch der Zeitpunkt ist gekommen, mich in meiner Gewaltigkeit auszudehnen und mich in meiner ganzen KRAFT zu zeigen!

Wenn ich mich nun manifestiere und ausdehne, treffe ich des Menschen Gedankenstruktur im Innersten. Seine Angst wird erwachen und zerbersten, um ihm die Enge seines Blickfeldes zu sprengen, das ihn nicht erschauen lässt, was sich in ihm verbirgt. Wenn der Wahnsinn des irdischen Stumpfsinnes in den lodernden Flammen des LICHTES nun bricht, ist der Mensch bereit sich zu öffnen, sich zu erkennen und zurück zu kehren in den Kreis derer, die er in seinem Hochmut verließ.

ICH BIN die Reinigung des irdischen Gedankens, dem ich mit meinem Flammenkleid das LICHT zurückbringe ...
ICH BIN der Ausdruck und das LEBEN!
ICH BIN die Essenz, die das Weltall durchflutet – ICH BIN – EINS IN ALLEM!

Nun beginne ich mit meinem neuen Atemzug, den Du – Mensch – immer noch zitternd – einen neuen Weltentag nennst. Was wird denn NEU im ewigen Funkeln? Dort wo Du glaubst Schaden zu erleiden, schadest Du Dir nur selbst. Wann willst du endlich begreifen? NIEMALS schadet Dir das LICHT, die KRAFT, denn das LICHT ist das EWIGE LEBEN. LICHT ist ALLLES, was sich um Dich herum bewegt, anerkenne und respektiere es! NIEMALS entzog das LEBEN Dir die Grundlagen – immer ist es Dein menschliches Denken, welches alles zerstörte.

In Deinem Denken hast Du die Erde geschädigt, die Dich ernährte und versorgte – jetzt schadest Du nur noch Dir selbst, denn alle Vergiftung fällt auf Dich als Krankheit und Seuche zurück. Jenseits Deiner unlogischen Gedankenwelt kannst Du niemals mehr zerstören, denn hinter dieser Barriere BIN ICH der Gedanke.

In meiner Kraft umhülle ich Dich, meine züngelnden Flammenhände reiche ich Dir zur Errettung. Meine Kraft gibt Dir die Kraft, Dich in Dir zu erkennen: ICH BIN es, der sich Dir jetzt zeigt. Du bist es selbst! Was erwartest Du noch, was Dir gegeben wird? Die Unendlichkeit liegt vor Dir – greife zu und verbinde Dich mit Dir! Verbinde Dich mit mir! Erkenne in allem MICH und somit Dich. Erkenne Dich in meinem Atemzug, in meinen Augen, im LICHTE meines Lichtes. Denke nicht an nachher – denke an jetzt. Bewege Dich jetzt dort, wo Du zu sein wünscht, denn es gibt nur die unendliche Ewigkeit.

Zieh an Deine neuen Kleider, gebildet aus lichten Gedanken. Schreite hin über funkelnde Kristalle – lebendiges LICHT aus mir. Erkenne Dich in Dir – UNENDLICHES EWIGES SEIN!

(Mensch) Und ich wusste, dass das Feuer ein Teil von mir war und ewig gewesen ist. Ich erfuhr, was ich längst wusste und doch vergessen hatte. Heilige Flamme, Urkraft allen Seins, nimm meinen Tribut und meinen Respekt, denn sie sind die Akzeptanz der menschlich-göttlichen Kraft.

© by paganlord
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2005, 17:21   #2
daspixel
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 30.09.2004
Beiträge: 2.440
Standard

Um den Mangel an wirklichen Gedanken zu verbergen, machen manche sich einen imponierenden Apparat von langen, zusammengesetzten Worten, intrikaten Floskeln, unabsehbaren Perioden, neuen und unerhörten Ausdrücken, welches alles zusammen dann einen möglichst schwierigen und gelehrt klingenden Jargon abgibt. Jedoch sagen sie, mit dem allen, - nichts: man empfängt keine Gedanken, fühlt seine Einsicht nicht vermehrt, sondern muß aufseufzen: „Das Klappern der Mühle höre ich wohl, aber das Mehl sehe ich nicht“; oder auch, man sieht nur zu deutlich, welche dürftige, gemeine, platte und rohe Ansichten hinter dem hochtrabenden Bombast stecken.
__________________
You can say I hate you in Helvetica. You can say it with Helvetica Extra Bold if you want to be really loud!
daspixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2005, 18:13   #3
Basilios
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2004
Beiträge: 321
Standard

Wieder mal typische Elemente in diesem Text: Rückkehr zu Naturreligionen, Ausdruck der Schwäche und Dummheit des Menschen, Anspielung auf erloschenes Wissen ("was ich längst wusste und doch vergessen hatte"), Erlösungshoffnung - hier im Sinne von Erkenntnis, Erleuchtung. "Neuer Tag", "neues Zeitalter", ... wie oft hat man solche Ausdrücke schon gehört? Im Grunde sind viele Religionen identisch, sogar moderne UFO-Kulte.

Diesen seltsamen, inhaltlosen Text hätten genausogut ein muslimischer Priester, Zeuge Jehova oder Rael halten können; nur mit jeweils anderem Inhalt (?) natürlich.

Ein interessantes Phänomen unserer modernen, hochentwickelten Kultur: Die Menschen besinnen sich ihrer Wurzeln, kehren zurück zum alten Naturglauben und versuchen jedem zu erzählen, wie schlimm unsere Art doch ist. Oder sie wenden sich an moderne Götter wie Außerirdische, die in Raumschiffen zu uns kommen. Am bodenständigsten sind jedoch Naturreligionen: da muss man weder einen immateriellen und ungreifbaren Gott, noch unerreichbar ferne, grüne Männchen anbeten - sondern ganz einfach den Baum im eigenen Garten...
Basilios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2005, 01:10   #4
nubstyl0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die intensität solcher gefühle ist euch fremd,
stolz nennt ihr eigenes, was fremdes hemd,
was du heute närrisch bezeugst,
ist morgen abgesägtes holz. :P

© brain@holo_feeling
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der Drache aus Feuer... Frauke Traumdeutung 0 25.06.2008 13:44
Wasser, aus der Sicht des Wassers Paganlord Esoterik 5 01.06.2005 01:24
Ältester Nachweis für den Gebrauch von Feuer? Zwirni Außergewöhnliche Funde 4 12.10.2003 12:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.