:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2018, 17:25   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.186
Daumen runter Missbrauch in der katholischen Kirche

Der SPIEGEL schreibt in seinem Artikel "Katholische Kirche in Deutschland – Missbrauchsstudie dokumentiert Tausende sexuelle Übergriffe", laut der ihm vorliegenden Zusammenfassung einer von der Deutschen Bischofskonferenz bestellten, streng vertraulichen Studie
  • seien von 1946 bis 2014 3677 überwiegend männliche Minderjährige Opfer sexueller Vergehen geworden,
  • werden 1670 Kleriker der Taten beschuldigt,
  • waren mehr als die Hälfte der missbrauchten Kinder zum Tatzeitpunkt maximal 13 Jahre alt,
  • kam es in jedem sechsten Fall zu unterschiedlichen Formen der Vergewaltigung,
  • standen drei Viertel der Opfer mit den Beschuldigten in einer kirchlichen oder seelsorgerischen Beziehung,
  • sind die vorliegenden Zahlen sehr konservative Zahlen, wurden Erkenntnisse über das Dunkelfeld nicht erlangt und würden alle Häufigkeitsangaben die tatsächlichen Verhältnisse unterschätzen,
  • gebe es keinen Anlass zur Annahme, „dass es sich beim sexuellen Missbrauch Minderjähriger durch Kleriker der katholischen Kirche um eine in der Vergangenheit abgeschlossene und mittlerweile überwundene Thematik handelt“.

Nun stelle man sich mal vor, das alles beträfe nicht die RKK, sondern irgendeinen anderen Verein, irgendeine andere Organisation in Deutschland. Würde diese weiterhin in mehrstelliger Millionenhöhe vom Staat aus Steuergeldern unterstützt? Dürfte sie sich weiterhin um Kinder und Jugendliche kümmern? Hätte sie noch irgendeine moralische/ethische Autorität? Gäbe es sie überhaupt noch?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 17:55   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.939
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
[...]
  • standen drei Viertel der Opfer mit den Beschuldigten in einer kirchlichen oder seelsorgerischen Beziehung,
Wie sonst sollten die Täter auch Opfer finden?

Zitat:
[...]
  • sind die vorliegenden Zahlen sehr konservative Zahlen, wurden Erkenntnisse über das Dunkelfeld nicht erlangt und würden alle Häufigkeitsangaben die tatsächlichen Verhältnisse unterschätzen,
[...]
"Dunkelfeld" ist das, worüber man keine Erkenntnisse hat. Und selbstverständlich sind Statistiken über Kriminalität immer "geschönt".

Zitat:
[...]
  • gebe es keinen Anlass zur Annahme, „dass es sich beim sexuellen Missbrauch Minderjähriger durch Kleriker der katholischen Kirche um eine in der Vergangenheit abgeschlossene und mittlerweile überwundene Thematik handelt“.


Guter Witz. Als ob die RKK irgendwelche Verhältnisse überwinden könnte. Kann sie genausowenig wie die BRD (oder die Blockparteien) den Kapitalismus "überwinden" kann, die AfD den Faschismus überwinden kann, ein Lehrer die Zwangspädagogik überwinden kann oder ein Jurist sich vom Unrecht dem Recht zuwenden kann.

Zitat:
Nun stelle man sich mal vor, das alles beträfe nicht die RKK, sondern irgendeinen anderen Verein, irgendeine andere Organisation in Deutschland.
Zählen die Regierungen inkl. dem integrierten Staatsfunk, "Maßnahmenträger" der "Jugendpflege" oder der "Sozialhilfe", Bonzen oder deren Kartelle?

Dann würde ich sagen: die Vorstellung würde mit einem Achselzucken und irgendeinem zynischen Spruch abgetan. Möglicherweise wäre Täter-Opfer-Umkehr die Folge, ein Übergriff ("Exempel statuieren"), oder aber ein Rechtfertigungsversuch für alltägliche Brutalität. z.B. kann man offensichtlich gut über die Grünen reden, nachdem man sich so etwas vorgestellt hat.

Zitat:
Würde diese weiterhin in mehrstelliger Millionenhöhe vom Staat aus Steuergeldern unterstützt?
Uff, das ist technisch schwierig. Tatsächlich dürfen die Kirchen "eigene Steuern" erheben. Das heißt, das Finanzamt kassiert, überweist das kassierte Geld aber direkt den Kirchen. Da kann man einige Fragen stellen.
  1. Warum werden Kirchen überhaupt von einer (säkulär-)staatlichen Einrichtung unterstützt?
  2. Warum werden Moscheen, Sekten usw. nicht gleich behandelt? Da gibt es übrigens etliche Freak-Cases. "Hof Fleckenbühl" in der Nähe von Marburg z.B. ist Synanon, und bekommt gigantische Geldbeträge überwiesen.
  3. Warum gewährt der Staat im Austausch für Steuerzahlungen nicht wenigstens Grundrechte?

Zitat:
Dürfte sie sich weiterhin um Kinder und Jugendliche kümmern?
mMn nicht. Meinungen zählen hier aber nicht, sofern sie nicht faschistisch sind, und selbstverständlich ist auch "sich um Kinder und Jugendliche kümmern" allerhöchstens ironisch verzerrt noch verständlich. Üblicherweise verbergen sich hinter solchen Floskeln grausame Übergriffe bis hin zur täglichen Folter. Das heißt, man sollte an dieser Stelle andere Worte verwenden. Möglich wäre z.B. die Frage: "Kann man von Kirchenbütteln Integrität erwarten?" oder: "Darf man solchen Menschen Kinder und Jugendliche ausliefern, oder macht man sich so direkt strafbar?"

Zitat:
Hätte sie noch irgendeine moralische/ethische Autorität?
Offensichtlich kann man Kinder und Jugendliche schlimmer behandeln als Jörg Behlen sein Vieh, und kommt immer noch gut damit weg. Wird sogar mitunter "finanziell unterstützt".

Zitat:
Gäbe es sie überhaupt noch?
Ich bin mir sicher, dass religiöse Menschen so verdreht denken, dass sie sogar trotzdem oder gerade deswegen in der RKK bleiben würden. Die Rechtslage sieht ja so aus, dass Vereine bestehen bleiben, bis alle ihre Mitglieder gestorben sind und auch keine Neuen gewonnen wurden. Da gibt es übrigens interessante Parallelen zur Politik. Verfassungswidrige Parteien lässt man ja auch bestehen, sofern sie sich nicht zufällig als "kommunistisch" bezeichnen, oder sonst irgendwelche politischen Kapitalverbrechen begehen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 01:21   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.186
Standard

Interessant auch:
Zitat:
Brisant ist auch, was die Forscher zum Thema Vertuschung zutage förderten. Die Studie besagt: Eine Verdeckung der Tat (einschließlich eines bewusst passiven Verhaltens) durch die katholische Kirche war den Strafakten in 19,7 Prozent der Verfahren zu entnehmen. In der Vergleichsgruppe der Schulen und Sportvereine war dies nur in 3,8 Prozent der Verfahren der Fall.
Aus: https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...omplettansicht

Christliche Werte...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 01:49   #4
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.186
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Uff, das ist technisch schwierig. Tatsächlich dürfen die Kirchen "eigene Steuern" erheben. Das heißt, das Finanzamt kassiert, überweist das kassierte Geld aber direkt den Kirchen. Da kann man einige Fragen stellen.
Es ging mir dabei nicht um Kirchensteuer. Die bezahlen nur Mitglieder und ob jemand die zahlt, kann er zumindest so lange frei entscheiden, wie er nicht auf einen Arbeitsplatz bei Kirchens, in diesem Fall Caritas etc., angewiesen ist.

Es ging mir um die mehr als eine halbe Milliarde Euro Staatsleistungen, die an die Kirchen fließen, davon iiirc gut 230 Millionen an die RKK.

Die muss nämlich jeder mitfinanzieren, jeder Bundesbürger, egal welcher Weltanschauung, der Steuern zahlt, wird gezwungen, die - sowieso an Milliarden nicht gerade arme - RKK und ihr schändliches Verhalten in puncto Missbrauch mitzufinanzieren.

Das sollte schon vor 100 Jahren abgeschafft werden und wäre es sicher lange, ginge es dabei nicht um die Kirche. Die hat halt 'ne prima funzende Lobby

Aber auch dieser Tag wird kommen
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 12:07   #5
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.939
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Es ging mir dabei nicht um Kirchensteuer.
Danke erstmal für die Klarstellung.

Zitat:
Es ging mir um die mehr als eine halbe Milliarde Euro Staatsleistungen, die an die Kirchen fließen, davon iiirc gut 230 Millionen an die RKK.
Hier in Marburg betreibt z.B. die Caritas eine Hilfseinrichtung für Obdachlose. Die wird aus Landesmitteln bezahlt, deren Chef ist aber ein Pfarrer. Kannst Du Dir gar nicht ausdenken...

Zitat:
Die muss nämlich jeder mitfinanzieren, jeder Bundesbürger, egal welcher Weltanschauung, der Steuern zahlt, wird gezwungen, die - sowieso an Milliarden nicht gerade arme - RKK und ihr schändliches Verhalten in puncto Missbrauch mitzufinanzieren.
Was noch dazukommt: in Bezug auf Demokratie und Menschenrechte am Arbeitsplatz sind "Tendenzbetriebe" und "kirchliche Einrichtungen" (weitgehend Synonyme übrigens - warum zwei Begriffe?) die Schlusslichter in unserem ohnehin nicht besonders fortschrittlichen Staat.

Zitat:
Das sollte schon vor 100 Jahren abgeschafft werden und wäre es sicher lange, ginge es dabei nicht um die Kirche. Die hat halt 'ne prima funzende Lobby
Gerade an der Stelle würde ich keine Rechtfertigungen oder Erklärungen für solches Verhalten suchen. Das ist Deinem Anliegen abträglich. Da es diese Lobby gibt, muss deren politischer Einfluss abgebaut werden.

Zitat:
Aber auch dieser Tag wird kommen
Na klar, genauso wie der Tag kommen wird, an dem Arbeitslose und Schüler die Menschenrechte zugesprochen bekommen werden.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 15:01   #6
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Dann sollte man gleich Menschen mit abschaffen, denn sie begehen solche Verbrechen.

Ich finde es furchtbar, daß die Tradition des Deckels solcher Verbrechen sich so ungestraft etablieren konnte und ich hoffe, dass die Täter belangt werden.
Verjährung gehört da für mich abgeschafft.

Für mich haben diese Menschen zusätzlich Missbrauch von Kirche und Glaube betrieben, für die sie gar nicht genug geächtet werden könnten.

Und nein, Kirche abschaffen ist da keine Lösung, wohl genausowenig wie Menschen abschaffen.

Hoffnung hat für mich eher das Schaffen von Strukturen, wo solche Verbrechen unmöglich werden. In der Kirche (zumindest bei uns) arbeiten wir daran und damit - Schutzkonzept.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 16:00   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.186
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Dann sollte man gleich Menschen mit abschaffen, denn sie begehen solche Verbrechen.
Hast du das gelesen?
Zitat:
Brisant ist auch, was die Forscher zum Thema Vertuschung zutage förderten. Die Studie besagt: Eine Verdeckung der Tat (einschließlich eines bewusst passiven Verhaltens) durch die katholische Kirche war den Strafakten in 19,7 Prozent der Verfahren zu entnehmen. In der Vergleichsgruppe der Schulen und Sportvereine war dies nur in 3,8 Prozent der Verfahren der Fall.
Aus: https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...omplettansicht

Ich habe es jetzt extra mal fett gesetzt.

Natürlich begehen Menschen Verbrechen. Aber warum schaffen z.B. Sportvereine, was die RKK nicht schafft? Warum stellt sie sich auf die Seite der Täter, schützt sie, befördert sie gar noch etc. pp. und hat für die Opfer gerade mal ein paar warme Worte übrig, allenfalls noch Almosen, wenn überhaupt. Und warum geht das Tag für Tag so weiter? Das ist nicht einfach ein menschliches Problem, das ist ein institutionelles Problem der RKK.

Kannst du dir auch nur ansatzweise vorstellen, was in einem Kind vorgeht, das durch einen Priester missbraucht wird? Missbrauch an sich ist schon schlimm genug. Aber rede mal mit Betroffenen, die das in der Kirche erleben mussten. Ich muss dir, gerade dir nicht erklären, welche Stellung ein Priester für ein Kind (nicht nur ein Kind, Eltern etc. - alle, denen sich das Kind eigentlich anvertrauen könnte....) hat, oder?

Ach, was rede ich...

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ich finde es furchtbar, daß die Tradition des Deckels solcher Verbrechen sich so ungestraft etablieren konnte und ich hoffe, dass die Täter belangt werden.
Verjährung gehört da für mich abgeschafft.
Ach wie toll. Da werden die missbrauchten Kinder aber jetzt froh sein.

Genau das ist aber eben nicht passiert. Und passiert weiterhin wohl auch nicht angemessen. Siehe Studie. Es wird weiterhin vertuscht und Täter statt Opfer geschützt.

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Und nein, Kirche abschaffen ist da keine Lösung, wohl genausowenig wie Menschen abschaffen.
Nun hör doch mal endlich mit diesen bekloppten Strohmännern auf. Wo fordere ich, die Kirche abzuschaffen??

Ich habe von staatlicher Finanzierung gesprochen. Und davon, dass man sich verdammt gut überlegen sollte, wem man seine Kinder anvertraut. Und davon, dass endlich staatlicherseits mal durchgegriffen wird, dass klar gemacht wird, dass auch Kirchens nicht über dem Gesetz stehen. Nirgendwo. Auch die Vertuscher gehören vor Gericht. Usw. usf.

Kirchen müssen nicht abgeschafft werden. Die schaffen sich selbst ab.

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Hoffnung hat für mich eher das Schaffen von Strukturen, wo solche Verbrechen unmöglich werden. In der Kirche (zumindest bei uns) arbeiten wir daran und damit - Schutzkonzept.
Das ist schön, gut und lobenswert. Aber es ging gerade nicht um deine Kirche.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 16:01   #8
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.939
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Dann sollte man gleich Menschen mit abschaffen, denn sie begehen solche Verbrechen.


Zitat:
Für mich haben diese Menschen zusätzlich Missbrauch von Kirche und Glaube betrieben, für die sie gar nicht genug geächtet werden könnten.
https://chrismon.evangelisch.de/arti...s-taeter-30804

Zitat:
Und nein, Kirche abschaffen ist da keine Lösung, wohl genausowenig wie Menschen abschaffen.
Doch, Kirche abschaffen wäre eine Lösung. Dann wäre die Institution, die die Täter deckt, nicht mehr vorhanden. Die Täter können ja weiterleben.

Zitat:
Hoffnung hat für mich eher das Schaffen von Strukturen, wo solche Verbrechen unmöglich werden.
Wie stellst Du Dir das vor?

Zitat:
In der Kirche (zumindest bei uns) arbeiten wir daran und damit - Schutzkonzept.
Wie kommt es denn, dass die Lösung für das Problem Euch anscheinend nicht bekannt ist?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vertuschung sexualisierter Gewalt bei der katholischen Kirche basti_79 Kulte & Sekten 0 19.06.2016 16:24
Kirche hacken? Groschenjunge Überwachungsstaat 10 03.07.2013 10:08
extra 3 hilft der katholischen Kirche Acolina Religion 11 02.02.2013 10:46
Priester gibt Teenagern Schuld an Missbrauch Groschenjunge Religion 5 05.12.2012 10:06
sexueller Missbrauch durch Priester emporda Religion 17 02.05.2011 18:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:09 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.