:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2017, 14:49   #21
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Die unzähligen Kriege, die im Namen von Religionen geführt wurden und werden, begründen also eine höhere Moral?
Das ist doch nun wirklich ganz einfach. Du sagst "Das ist Gottes Wille!" und dann brauchst du dir keine Gedanken über Moral zumachen, die schaut einfach tatenlos zu.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 09:16   #22
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Klar doch, wir sind für alles Übel in der Welt zuständig ... sagen die vielen verschiedenen Götter.

Du meinst diese kleine Randgruppe? https://www.welt.de/politik/deutschl...henbesuch.html

Die zählen doch nicht wirklich.

Das ist Gottes Werk, willst du etwa zweifeln?
Nun, o.g. Zweifel an "atheistischer" Intelligenz... sind hiermit belegt...
Obwohl ich halte Dummheit nicht für einen intellektuellen Defekt.

Zitat:
Die unzähligen Kriege, die im Namen von Religionen geführt wurden und werden, begründen also eine höhere Moral?
Kein Krieg hat irgend einer Religion etwas genutzt, wohl aber irdischem, menschlichem Macht und Wohlstandsempfinden.
Religion, Glaube, Liebe zur Heimat wird für Kriege von jenen missbraucht.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 09:29   #23
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Nun, o.g. Zweifel an "atheistischer" Intelligenz... sind hiermit belegt...
Behauptung != Beleg
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 18:22   #24
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Grundsätzlich zur Frage: Intelligenz und Religiosität
Zitat:
Existiert ein Zusammenhang zwischen Intelligenz und (Un-)Glauben? Alltagserfahrung und Intuition sind für die Beantwortung dieser Frage denkbar schlechte Ratgeber, zu schnell läuft man Gefahr, durch eigene Vorurteile und Wahrnehmungsverzerrungen zu genau jenem Ergebnis zu gelangen, welches optimal ins eigene Weltbild passt. Vor diesem Hintergrund ist es (wie in nahezu allen Fällen) zu empfehlen, die eigenen Überlegungen mit dem wissenschaftlichen Forschungsstand des Themas abzugleichen. [...]

Die derzeit umfassendste Untersuchung, inwieweit Religiosität und Intelligenz miteinander korrespondieren, ist die Metastudie von Zuckerman, Silberman und Hall aus dem Jahre 2013. Ihre Ergebnisse basieren auf mehr als 60 Studien und stellen den bisherigen Kulminationspunkt annähernd 9 Jahrzehnten psychologischer Forschung dar. Sie bieten einen hervorragenden Ausgangspunkt zur Beantwortung unserer anfangs gestellten Frage. [...]

Der empirische Teil der oben erwähnten Metastudie von Zuckerman und anderen analysiert Ergebnisse aus 63 Studien, die sowohl Religiosität und Intelligenz messen. Die Effekte aller Studien liegen (nach Herstellung von Vergleichbarkeit auf Basis einheitlicher Metriken) in einem engen Bereich, der mit einer Korrelation von -0.2 bis -0.24 einen moderaten negativen Zusammenhang zwischen Intelligenz und Religiosität impliziert. Selbst unter der sehr konservativen Annahme, dass man eine strikte Aufteilung zwischen Gläubigen und Nichtgläubigen vornimmt (wobei sämtliche Religiösen unabhängig von der Stärke ihres Glaubens in eine Gruppe fallen), beträgt der Unterschied zwischen den Gruppen umgerechnet in IQ-Punkte immer noch 6.2 bis 7.8 (der Intelligenzquotient ist normalverteilt mit einem Durchschnittswert von 100, ab 130 spricht man im Allgemeinen von Hochbegabung)!

Dieses Ergebnis ist dabei robust gegenüber unterschiedlichen statistischen Modellspezifikationen. Selbst wenn man den Effekt von Geschlecht, Bildung oder Alter aus dem Zusammenhang von Intelligenz und Religiosität herausrechnet, wird der Zusammenhang nur unmerklich kleiner. Im Gegenteil deutet die Evidenz eher darauf hin, dass Intelligenz den bereits stärker untersuchten negativen Zusammenhang zwischen Bildung und Religiosität mediiert, es also der Zusammenhang zwischen Bildung und Intelligenz ist, der (zumindest partiell) auch für jenen zwischen Bildung und Religiosität verantwortlich ist. [...]
Der ganze Text ist lesenswert und geht auch der Frage der Kausalität nach.

Was meine persönliche Erfahrung angeht, stelle ich in meinem Bekannten- und Freundeskreis immer wieder fest, dass die Ungläubigen sich sehr viel intensiver mit dem Thema Glauben, Bibel, Religion usw. auseinandergesetzt haben und diesbezüglich auch ein deutlich fundierteres und umfassenderes Wissen haben als die Gläubigen. Selbst wenn Letztere eine entsprechende Ausbildung, z.B. zum Diakon/zur Diakonien genossen haben.

Gerade letztens fragte mich eine Diakonin erstaunt, ob ich schon jemals etwas von einer "Lilith" gehört hätte Ich dachte eigentlich, jüdische Überlieferung, sumerische Mythologie usw., kurzum, die Basis, aus dem sich das Christentum entwickelt hat, seien zumindest für religiös Interessierte, insbesondere aber für entsprechend Ausgebildete Allgemeinwissen Dachte... Im folgenden Gespräch mit weiteren religiösen "Fachleuten" wurde mir ganz anders angesichts des immensen Unwissens rund um Bibel & Co.

Und das ist nur ein Beispiel von unzähligen, die ich jetzt aufzählen könnte, die aber natürlich alle nur anekdotisch sind. Und die natürlich nur indirekt etwas mit Intelligenz an sich zu tun haben.

Daher der Verweis auf Studien zu Beginn dieses Beitrags

Ach ja, ich habe es btw schon diverse Male inzwischen erlebt, dass intensivere Beschäftigung mit der eigenen Religion geradewegs in den Unglauben führte
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 07:20   #25
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Der ganze Text ist lesenswert und geht auch der Frage der Kausalität nach.
Danke dafür, der ist wirklich lesenswert. Besonders gefallen hat mir der Absatz:
Zitat:
Zuckerman und Kollegen bringen eine innovative neue Theorie in die Diskussion ein und postulieren eine „funktionale Äquivalenz“ von Religiosität und Intelligenz: Aus einer vereinfachten Perspektive erfüllt Religion schlicht irgendeine Form von Zweck für eine Person, ansonsten wäre sie ja nicht religiös. Die Autoren vermuten nun, dass Intelligenz zumindest teilweise diese Funktionen übernehmen kann.
Das wird einigen leider nicht schmecken, besonders dann, wenn das differenzierte Denken nicht so ausgeprägt ist.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 19:19   #26
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.143
Standard

Ach Aco, immer noch der alter Bauernfängertrick "Oh da gibt es eine Studie, die ist wissenschaftlich usw..."

Und dann ist sie ...

Zitat:
Über uns
22.08.2016
Die Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) wurde im Jahr 2005 von der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) gegründet. Fowid ist ein Projekt der gbs und wird von einem offenen Mitgliederkreis getragen. Auf dieser Seite informieren wir Sie über unsere Ziele, Arbeitsweise, Mitglieder und Möglichkeiten der Kooperation und Unterstützung:
Quelle: https://fowid.de/ueber-uns

... eigentlich nur eine Untergruppe der Antireligiösen Kampfschriften...

Verzeih, ich schätze dich ... aber das halte ICH auch für "dumm"... (eigene Meinung...)
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 20:01   #27
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Ach Lawrence, immer noch der alter Bauernfängertrick "Oh da schreiben die Falschen über die Studie und sie widerspricht meinem Weltbild, deshalb ist die Studie unwissenschaftlich"

Verzeih, ich schätze dich ... aber das halte ICH auch für "dumm"... (eigene Meinung...)



Die Studie wurde nicht von fowid gemacht, bezahlt etc. Die berichten nur darüber.

Die Studie selbst ist im fowid-Text verlinkt. Siehe auch hier: http://diyhpl.us/~nmz787/pdf/The_Rel...planations.pdf
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 10:45   #28
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
...

Die Studie wurde nicht von fowid gemacht, bezahlt etc. Die berichten nur darüber.

Die Studie selbst ist im fowid-Text verlinkt. Siehe auch hier: http://diyhpl.us/~nmz787/pdf/The_Rel...planations.pdf
Naja, wenn das eine Studie (Studie von Studien) ist, dann ist die in den "atheistischen Ostgebieten" herstammende Pegida/AfD ja die Ausgeburt der religionsfernen Intelligenz?

Die "tolle Leistung der Deutschen Soldaten" in zwei Weltkriegen anzuerkennen die Klugheit eines gottfernen Denkens...?

Ich halte das für dumm!
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 10:49   #29
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ich halte das für dumm!
Ich halte es für noch dümmer, wenn man Strohmänner baut.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 12:44   #30
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Ich halte es für noch dümmer, wenn man Strohmänner baut.
Ich denke, du machst dich schon gut als Scheuche auf der Weide...
Ist die Wolke auf deinem Ava die Intelligenz, die verzweifelt versucht dem Überschall deiner Beiträge zu folgen?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampagne gegen religiöse Diskriminierung Acolina Religion 96 02.04.2012 19:47
Religiöse Kopfbedeckung Acolina Religion 8 01.09.2011 19:16
Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube? Acolina Religion 39 15.02.2009 20:24
Hund ist intelligenter als Affe Zwirni Rund um Naturwissenschaft 3 18.11.2003 15:59
Körpergröße „intelligenter“ Lebensformen HaraldL Rund um Naturwissenschaft 14 29.01.2003 23:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.