:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Intern > Bücherecke > Buchtipps von unseren Usern

Buchtipps von unseren Usern Ein interessantes Buch gelesen? Eins entdeckt, das man sich besser sparen sollte zu lesen? Auf der Suche nach Buchtipps? All das findet hier Platz. Eine Bitte (die nicht nur hier gilt): Kritik bitte begründen! Danke!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2005, 15:49   #21
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

Zitat:
Original von Basilios
Abgesehen von dem Wunsch, alles erklären zu können, steckt dahinter natürlich auch die Angst vor dem allein-sein, vor dem ausgeliefert-sein. Der Glauben, durch Gebete oder Opfergaben auf sein eigenes Schicksal Einfluss nehmen zu können, tröstet ebenso wie die Hoffnung auf eine Existenz nach dem Tod oder nach göttlicher Belohnung. Ist ein recht tiefgehendes Thema, aber jedenfalls ist Religion aus kollektivem Empfinden entstanden und nicht durch bewusste Erfahrung (wie z.B. durch die Ankunft von Außerirdischen). Denn die Entwicklung der Religion kann man auch deutlich ablesen, wie Sereck schon sagte.
Genau aus dieser Angst allein zu sein hat sich in der Moderne auch der Wunsch entweickelt mit wesen von anderen Welten in verbindung zu tretten!
Waren es früher die Götter zu denen man empor steigen,mit denen man reden wollte,sind es heute die Ausserirdischen von denen man sich Antworten erwartet!
Es ist das gleiche Prinzip nur neu verpackt!

Nachdem die althergebrachten Religionen wie das Christentum oder das Judentum keine Inovativen und zufriedenstellenden Antworten auf die modernen Fragen mehr liefern könnten wandte man sich anderen Pseudokulten zu die verprachen genau diese existenzielle Lücke zu schliessen!

Auch ich glaube hunderprozentig daran das es im Universum anderes hochentwickeltes leben gibt aber ich würde mir nie eine Antwort auf die Fragen unseres alltäglichen Lebens von ihnen erwarten!

gruss Sereck
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2005, 15:49   #22
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 363
Standard

Hallo.

@ Rednex:
Zitat:
Glaubst Du an Gott und was hälst Du von der Bibel? Was interpretierst Du denn so aus der Bibel?
So, wie es sich die Kirche wünscht, glaube ich ganz bestimmt nicht an Gott. Ich behaupte sogar, das der Mensch den GOTT erfunden hat!
Ich kann mir jedoch vorstellen, das "etwas" existiert, das all das, was da ist bzw. da war, geschaffen hat.

Zur Bibel:
Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.
Die 10 Gebote halte ich für Regeln zur sozialen Verhaltensweise, die klugerweise als von "Gott gegeben" verpackt wurden.

Im Moment bin ich mir einfach zu faul, um mich mal wieder mit der Bibel zu beschäftigen.

Servus
Willi
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2005, 00:25   #23
RedneX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Willi

Danke für Dein Statement.
Aber diese Frage ist noch offen, die mich brennend interessiert:
Zitat:
Erscheint es Dir unmöglich das Aliens hier waren um den Menschen unter die Arme zu greiffen, so nach der Erich von Däniken Theorie?
@ Sereck

Zitat:
So plötzlich haben sich die Religionen nun doch nicht entwickelt!
Vielmehr entstanden sie aus dem bedürfniss der Menschen heraus für alles einen Grund angeben zu können!Warum sind wir hier und wohin werden wir gehen usw.!
Dann kommt man Willi's Aussage ziemlich nahe:

Willi's Zitat:
"Ich behaupte sogar, das der Mensch den GOTT erfunden hat! "

Ich füge die Religion noch an

Dies bezieht sich auf Gott und die Religion wie sie die Kirchen sehen.

Auch Dich frage ich direkt:
Erscheint es Dir unmöglich das Aliens hier waren um den Menschen unter die Arme zu greiffen, so nach der Erich von Däniken Theorie?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2005, 03:19   #24
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 363
Standard

Hallo.

@ Rednex:
Zitat:
Aber diese Frage ist noch offen, die mich brennend interessiert:
Zitat:
Erscheint es Dir unmöglich das Aliens hier waren um den Menschen unter die Arme zu greiffen, so nach der Erich von Däniken Theorie?
Um es mal mit den Worten von ??? (ich weiß nicht mehr, wer das war ) zu beschreiben:
Solange nicht das Gegenteil bewiesen ist, könnte es wahr sein.

Servus
Willi
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2005, 10:35   #25
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Ich weiß nicht ob man es als 'wahrscheinlich' einstufen kann, doch zu mindest als 'sehr möglich'. Es gibt unzählige Hinweise darauf von denen es bei den meisten von der Interpretation abhängt was man sieht und vieles auch rational erklärbar ist. Bei einigen wenigen wird es allerdings recht schwierig eine natürliche Erklärung zu finden und deshalb sollte man diese Möglichkeit keinesfalls ausschließen.
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2005, 22:48   #26
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

[QOUTE]Auch Dich frage ich direkt:
Erscheint es Dir unmöglich das Aliens hier waren um den Menschen unter die Arme zu greiffen, so nach der Erich von Däniken Theorie?[QOUTE]
Ich denke hier sollte man etwas mehr differenzieren!

Das Ausserirdische hier waren stelle ich in keinster weise in Frage!Im Gegenteil!Jede biologische und hochentwickelte Rasse hätte wohl das bedürfnis ihre umgebung und somit auch das Universum zu erforschen!
Das dürfte ein natürlicher Instinkt sein!Daher kann ich mir sehr gut vorstellen das eine asserirdische Rasse hier Forschungen betrieben hat!

Allerdings sehe ich die Sache mit der EInmischung etwas anders!
Warum?
Warum hätten sie es tun sollen?Was hätten sie damit erreicht?
Sie hätten damit rechnen müssen das sie sich in ferner Zukunft vielleicht einen Feind schaffen werden!
Ausserdem hätte es für sie keinerlei seinnvolen nutzen gehabt es sei den sie wollten die Menscheit versklaven was auch zum Status eines Gottes passen würde!
Wenn man sich schon als Gott ausgibt warum dann nicht gleich alles beherrschen!

Ich bin also durchaus offen für die Besucher-Theorie!
Die Theorie das sie uns geholfen haben halte ich aber über Falsch!

gruss Sereck
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 10:57   #27
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Ich sehe das nicht so eindeutig Sereck. Egal was wir heute für Fortschritt haben, wir stecken uns gerne die Lohrbeeren dafür ein.
Das ist auch richtig so. Warum sollten wir nicht stolz sein auf all jenes was wir allein (ohne Hilfe von Aussen) geschaffen haben. Das macht uns eben stolz.

Und was war mit unseren antiken Vorvätern los? Hatte man dort keinen Stolz? Alles Wissen hatte man von den 'Göttern'. So behaupten sie zu mindest. Man hatte für alles Lehrmeister, ja sogar einige Tempel wurden nach Anleitungen und Plänen jener gebaut.

Also entweder war man damals nicht stolz auf das was man geschaffen hat oder es ist vielleicht doch etwas Wares an diesen Geschichten. Wer weiss....
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 10:27   #28
Jahnine
Foren-As
 
Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 844
Standard

Also ich habe mal die ersten paar Kapitel durch. Bisschen schwere Kost, nix für grosse Zweifler. Der Autor geht schon davon aus, dass der Leser für die Möglichkeit ziemlich offen ist, dass die Götter von den Sternen kamen. Hat ein paar wirklich gute Hinweise, bis jetzt. Sage dann mehr darüber wenn ich fertig bin damit, gegen Mitte oder Ende Woche denke ich mal.

@RedneX: Schicke es rüber zu Dir wenn fertig, brauche es einfach wieder zurück, gäll.......
Jahnine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 14:13   #29
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

Zitat:
Original von Bundy
Ich sehe das nicht so eindeutig Sereck. Egal was wir heute für Fortschritt haben, wir stecken uns gerne die Lohrbeeren dafür ein.
Das ist auch richtig so. Warum sollten wir nicht stolz sein auf all jenes was wir allein (ohne Hilfe von Aussen) geschaffen haben. Das macht uns eben stolz.

Und was war mit unseren antiken Vorvätern los? Hatte man dort keinen Stolz? Alles Wissen hatte man von den 'Göttern'. So behaupten sie zu mindest. Man hatte für alles Lehrmeister, ja sogar einige Tempel wurden nach Anleitungen und Plänen jener gebaut.

Also entweder war man damals nicht stolz auf das was man geschaffen hat oder es ist vielleicht doch etwas Wares an diesen Geschichten. Wer weiss....
Nicht unbedingt!
Wie in fielen frühen Kulturen,so zum Beispiel auch aus dem alten Griechenland bekannt,galt es als ehre die Aufgaben der Götter zu erfüllen.
Für die Priesterkasten zur damaligen Zeit war das ein lukratives Geschäft.Sie liessen sich ganze Tempel auf geheiss der Götter bauen und der finanzierte auch noch ihren unterhalt.Was glaubst du warum selbst der Vatikan so geheimnissvoll tut.Wen man eingestehen würde das alles blödsinn ist würde man seine Macht schnell verlieren!
Das war schon immer so!

Damals hatte nur keiner den Mut an den Göttern wirklich und offen zu zweifeln!
Denkst du tatsächlich das die Opfergaben die den Priestern für die verstorbenen Pharonen im Tempel gelandet sind.
Nicht umsonst waren die meisten Priester gut genährt.

Das ganze ist einfach nur ein Spiel der Macht!Damals herrschte eine andere Mentalität!

Allerdings wurde meine Frage nicht beantwortet.Was hätten die Ausserirdischen davon uns zu Helfen?

gruss Sereck
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 17:56   #30
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Naja. Also nur mal angenommen sie hätten uns erschaffen (so wie es in der Bibel und anderen Schriften steht) hätten sie ein Wesen vor sich auf Erden wies dort noch nicht gelebt hat. Somit hatte es keine Chance sich der Umwelt anzupassen oder Überlebensstrategien zu entwickeln.

Wenn wir heute ein neues (Misch)wesen auf Gementischem Wege schaffen, es in der Natur beobachten und feststellen es ist allein nicht überlebensfähig. Was würden wir tun? Die ganze jahre lange Arbeit einfach wegsterben lassen? Sicher nicht. Wir würden ihm einen Lebensrauf fertigen, was sich in Form von Aquarien, Gehegen oder Käfigen auswirken würde.

Und wieder zurück in der Frühzeit. Stellte man vielleicht fest daß das was man geschaffen hatte und unter Führung sehr hilfreich war aber allein nix zu stande brachte? Man mußte wieder weg von der Erde und wollte den Primitivling überlebensfähig machen. Und so wurden aus den Göttern die von den Sternen kamen die Lehrmeister die von den Sternen kamen.

Vielleicht wars so. Oder ganz anders. Oder gar nicht.
Wer weiss...
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gott ... Acolina Religion 4 19.06.2007 17:14
Suche nach ersten Sternen Sajuuk Astronomie 0 26.09.2005 13:19
Braune Zwerge - kleine Verwandte von Sternen Desert Rose Astronomie 1 13.07.2004 10:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.