:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Bildung und Schulen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2018, 10:18   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard Gleitzeitschule

Schon ca. 2010 hatte ich den Vorschlag gemacht, man sollte Schulen auf Gleitzeit umstellen. Da hätten alle etwas davon. Aus einer Schule in einem Dorf in der Nähe von Aachen tröten jetzt seit ein paar Jahren die Systempädagogen, dass sie eine Idee gehabt hätten:

http://www.spiegel.de/lebenundlernen...a-1086483.html

Zitat:
Oberstufenschüler des Gymnasiums in Alsdorf bei Aachen dürfen länger schlafen, wenn sie wollen. Sie können wählen, ob sie direkt zur ersten Stunde um acht Uhr kommen oder erst zur zweiten gegen neun Uhr.
Man bemerke: da wird der tägliche Terror für drei Jahre (in denen die Anwesenheit ohnehin freiwillig ist) um einen Zahn zurückgefahren, und die Pädagogen verlieren schon die Kontrolle über ihr Redeverhalten.

Normalerweise versteht man unter "Gleitzeit", dass eine "Kernzeit" mit Anwesenheitspflicht deklariert wird, und die restliche - geforderte - Arbeitszeit davor oder danach abgeleistet werden kann. Diese Definition scheint hier natürlich auf dem Papier erfüllt, aber das Forschungziel ist hier offensichtlich, möglichst schwache und widersprüchliche Aussagen zu finden, damit der Terror für 99,99% der Schüler in Deutschland ungebremst weitergehen kann.

Meiner Meinung nach ist es im Einzelfall sogar ein schwerer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit, Menschen immer wieder so früh zu wecken wie für diese Schulen üblich. Das hindert Pädagogen und ihre Unterstützer natürlich nicht daran, mit dem Einsatz ihres Verstands abzuwarten.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 14:19   #2
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.477
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach ist es im Einzelfall sogar ein schwerer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit, Menschen immer wieder so früh zu wecken wie für diese Schulen üblich.
Dürfen Kinder, die von alleine deutlich früher als ihre Eltern aufwachen und diese dann wecken, auch wegen eines schweren Eingriffes in die körperliche Unversehrtheit der erwachsenen Eltern angeklagt werden?
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 14:27   #3
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 670
Standard

@basti
Ja, du hast Recht. Eigentlich sollte man sämtliche gesellschaftlichen Strukturen auflösen, Regeln für das Zusammenleben in Gemeinschaften abschaffen und jeder soll machen was er will, ohne Rücksicht auf Andere oder die Gemeinschaft. Individuum über alles.
Der Anti-Spok sozusagen.
Zitat:
"Die Bedürfnisse Vieler sind wichtiger als das Wohl Weniger oder eines Einzelnen."
(Altes vulkanisches Sprichwort, das heute irrtümlicherweise Spock zugeschrieben wird.
In Wirklichkeit stammt dieses Sprichwort von dem Hohepriester Kaiphas.) Quelle

Anmerkung:
Daß ist jetzt genau so ein Holzhammerbeitrag, wie das Eingangs-Posting. Ich finde, man könnte solche Themen sicher auch sinnvoll diskutieren, wenn die Formulierungen in deinen Thesen and Ausführungen nicht immer wieder so verstörend wären.
Auch ich finde, daß bei sich ändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen Strukturen angepaßt und Prozesse überarbeitet werden sollten. Ich finde die Themen Bildung, Schule, Homeschooling durchaus interessant. Diskussionen dazu lassen sich aber kaum auf rationaler Ebene führen, wen die Kategorien emotional stark verzerrt verwendet werden. Eigentlich schade.
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 14:27   #4
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: woanders
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Dürfen Kinder, die von alleine deutlich früher als ihre Eltern aufwachen und diese dann wecken, auch wegen eines schweren Eingriffes in die körperliche Unversehrtheit der erwachsenen Eltern angeklagt werden?
__________________
"Es ist ein Jammer, dass die Besserwisser zwar alles besser wissen, aber nichts besser machen."
- Ernst Ferstl -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 14:44   #5
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.996
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
. Ich finde, man könnte solche Themen sicher auch sinnvoll diskutieren, wenn die Formulierungen in deinen Thesen and Ausführungen nicht immer wieder so verstörend wären.
Ja, sehe ich genau so.
Manchmal könnte man beinahe den Eindruck haben, basti sei ein Troll, der Schulpflichtgegner lächerlich machen will.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 14:47   #6
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.996
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Dürfen Kinder, die von alleine deutlich früher als ihre Eltern aufwachen und diese dann wecken, auch wegen eines schweren Eingriffes in die körperliche Unversehrtheit der erwachsenen Eltern angeklagt werden?
Früher dachte ich immer "Wartet nur, bis ihr zur Schule müsst, dann drehen wir den Spieß um und ich schmeiße euch aus dem Bett"

Naja, mittlerweile sind sie in der 5. Klasse und nach wie vor bin ich es, der morgens von irgendwem geweckt wird....
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 19:54   #7
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Dürfen Kinder, die von alleine deutlich früher als ihre Eltern aufwachen und diese dann wecken, auch wegen eines schweren Eingriffes in die körperliche Unversehrtheit der erwachsenen Eltern angeklagt werden?
Äh, zuerst einmal ist die Verfassung ja ein Schutzrecht des Einzelnen gegenüber dem Staat.

Dazu kommt dann noch, dass es gleichgültig ist, wer erwachsen ist und wer minderjährig. Ob Du Deine (Eure) Kinder mit Gewalt bedrohen willst, weil sie sich nicht so verhalten, wie Du Dir das wünschst, musst Du meiner Meinung nach selber wissen. Die Resultate sprechen ja für sich.

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Ja, du hast Recht. Eigentlich sollte man sämtliche gesellschaftlichen Strukturen auflösen, Regeln für das Zusammenleben in Gemeinschaften abschaffen und jeder soll machen was er will, ohne Rücksicht auf Andere oder die Gemeinschaft. Individuum über alles.
Woher hast Du das? Ich vermute, Du hast Dir das selber ausgedacht. Ich schreibe mitnichten, um Anomie zu unterstützen. Ich denke auch, das geht aus dem Wortlaut meiner Beiträge hervor. Im Gegenteil unterstütze ich ja einen Rechtsstaat. Nur, dass der eben den gesetzten Regeln folgen sollte, nicht dem, was Leute ohne Verstand oder Gewissen sich ausdenken.

Zitat:
Daß ist jetzt genau so ein Holzhammerbeitrag, wie das Eingangs-Posting. Ich finde, man könnte solche Themen sicher auch sinnvoll diskutieren, wenn die Formulierungen in deinen Thesen and Ausführungen nicht immer wieder so verstörend wären.
Quizfrage: wenn Dich stört, was ich schreibe, liegt das Problem dann bei mir oder bei Dir? Was würde z.B. passieren, wenn ich immer so schreibe, dass Du Dich nicht "verstört" fühlen magst?

Zitat:
Auch ich finde, daß bei sich ändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen Strukturen angepaßt und Prozesse überarbeitet werden sollten.
Äh, ja, Kalenderweisheit.

Zitat:
Ich finde die Themen Bildung, Schule, Homeschooling durchaus interessant.
Das freut mich zu hören.

Zitat:
Diskussionen dazu lassen sich aber kaum auf rationaler Ebene führen, wen die Kategorien emotional stark verzerrt verwendet werden. Eigentlich schade.
  1. Ist es nicht meine Absicht, Diskussionen "auf rationaler Ebene zu führen". Das ist nur ein Anspruch, den Du aufstellen magst.
  2. Wie gesagt: Wenn Du Dich von meinen Texten angegriffen (oder "emotional verzerrt") fühlst (!), muss das Problem nicht bei mir liegen.
  3. Kannst Du - ebenso wie jeder andere Mitschreiber hier - eigene Threads eröffnen.

Ich wäre bei diesem Thema sogar bereit, ein Unterforum zu eröffnen, und dort nicht zu moderieren, und stattdessen andere Nutzer moderieren zu lassen, um zu zeigen, dass Diskussionen zwischen Befürwortern der Gewaltschulen immer auf "um jeden Preis: weiter wie bisher!" oder "wir haben da mal eine Reform geplant, die wir in 20 Jahren verwirklichen können, wenn wir uns jetzt alle ganz arg anstrengen" hinauslaufen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 13:32   #8
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 925
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Ja, du hast Recht. Eigentlich sollte man sämtliche gesellschaftlichen Strukturen auflösen, Regeln für das Zusammenleben in Gemeinschaften abschaffen und jeder soll machen was er will...
Warum schafft man nicht einfach das ab, was dem Menschen schadet, oder er nicht WILL, das reicht ja schon.

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
...ohne Rücksicht auf Andere oder die Gemeinschaft. Individuum über alles.
Was ist daran so schwer es MIT Rücksicht zu tun?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 14:35   #9
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.996
Standard

Auch wenn ich nicht angesprochen war, möchte ich mich dazu äußern, da ich das Thema auch schon mal angesprochen hatte.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Quizfrage: wenn Dich stört, was ich schreibe, liegt das Problem dann bei mir oder bei Dir?
Antwort: Bei dem, der sinnvoll diskutieren möchte.

Dein Tonfall passt wunderbar zu einer polemischen Glosse, als Diskussionsbeitrag empfinde ich deinen Tonfall als ungeeignet.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Was würde z.B. passieren, wenn ich immer so schreibe, dass Du Dich nicht "verstört" fühlen magst?
Es würden sinnvolle Diskussionen zu Stande kommen?
Du würdest dich unwohl fühlen?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 15:38   #10
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Warum schafft man nicht einfach das ab, was dem Menschen schadet, oder er nicht WILL, das reicht ja schon.
Ich denke, viele Leute nehmen das so wahr, dass sie vom Leid der anderen profitieren, und zwar unmittelbar. Das hat so seine Gründe:
  1. Barbarische Praxis zur Deckung des eigenen Grundbedarfs (Nahrung, Kleidung, gewisser Luxus wie Kaffee etc. werden eigentlich nur noch auf dem Wege der bizarren Ausbeutung erzeugt, Ich kenne kaum Menschen, die Geld verdienen, ohne sich selbst auszubeuten) - natürlich würden denkende oder fühlende Menschen versuchen, davon Abstand zu nehmen
  2. Der ankonditionierte Reflex "Weiter wie bisher = Schule = unter allen Umständen gut für alle = Parasiten werden erst aufgespürt und dann vernichtet!"
  3. Dergleichen ist ja - bei mehr oder minder heftiger Strafe - mitunter sogar verboten. Das heutige System geht noch viel weiter: es müssen auch die Menschen beschützt werden, die das System psychisch oder moralisch tragen - selbst, wenn das heißt, dass andere Menschen "zu schaden kommen würden" (D.h. von den Betreffenden beschädigt werden).
  4. Diese besondere Form des Gruppendenks erstreckt sich mitunter auf die Menschen, die die fälligen Strafen aussprechen sollten.

Zitat:
Was ist daran so schwer es MIT Rücksicht zu tun?
"Rücksicht" hat in der heutigen Gesellschaft ungefähr den Stellenwert, den auch "Menschenwürde" oder andere Werte haben, die auf Empathie beruhen: Den einer Ware, den eines Abonnements, etwas, das man sich kaufen kann oder eben auch nicht...

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Zitat:
Quizfrage: wenn Dich stört, was ich schreibe, liegt das Problem dann bei mir oder bei Dir?
Antwort: Bei dem, der sinnvoll diskutieren möchte.
Also zumindest auf Deiner Seite. Wenn ich das richtig verstehe. So ein Zufall aber auch.

Zitat:
Dein Tonfall passt wunderbar zu einer polemischen Glosse, als Diskussionsbeitrag empfinde ich deinen Tonfall als ungeeignet.
Ich habe den Eindruck, Du möchtest die Inhalte nicht zur Kenntnis nehmen und redest Dich deswegen auf den "Tonfall" heraus, weil über den ja kein objektives Urteil möglich ist.

Zitat:
Zitat:
Was würde z.B. passieren, wenn ich immer so schreibe, dass Du Dich nicht "verstört" fühlen magst?
Es würden sinnvolle Diskussionen zu Stande kommen?
Ich denke nicht, dass Du auch nur eine Deiner völlig vernagelten Positionen aufgeben würdest. Ansonsten könntest Du das ja auch so sachlich schreiben, wie Du es lesen magst.

Zitat:
Du würdest dich unwohl fühlen?
Keinesfalls. Es würde mich ein wenig stören, würdest Du etwa Lehrer als höhere Wesen darstellen, denen sich alle unterwerfen müssten - was für viele Leute nun einmal in diesem Zusammenhang naheliegt. Es würde mich auch stören, wenn Du (wie gesehen) Inhalte auf der Grundlage dessen ignorierst, dass Du Dich aufregst, wenn ich "solche Texte" (nennen wir sie einmal so) schreibe. Wobei es ja auch so ist, dass ich durchaus will, dass meine Leser sich aufregen. Über die Dummheit der Lehrer z.B., und über die vernagelten Welt- und Menschenbilder, die in den aktuellen Gerontenjahrgängen prävalent sind. Ich wüsste nicht, dass das eine Ausrede wäre dafür, konsequent am Thema vorbeizureden.

Übrigens, lies' Dir das hier noch mal durch:

Zitat:
Zitat von Lupo
Früher dachte ich immer "Wartet nur, bis ihr zur Schule müsst, dann drehen wir den Spieß um und ich schmeiße euch aus dem Bett"
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.