:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2004, 20:29   #21
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

es war auch nur als beispiel gedacht.tatsache ist aber das solch kleine 2km im durchmesser messende objekte nicht mehr wirklich als mond deklariert werden können.das ist einfach irrsinig und macht keinen sinn.mit 98 km durchmesser ist Amalthea auch gerade noch das was ich als untergrenze für ein objekt das den namen mond bekommt ansetzen würde.kleiner sollte es wirklich nicht werden.
sonstmüsste man auch einen grossteil der körper die saturn umkreissen als mond bezeichnen viele von ihnen haben auch grössen um die 1km.obwohl die meisten doch ehr staubpartikel sind.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2004, 11:45   #22
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 681
Standard

Zitat:
Andererseits hat beispielsweise der 5. Jupitermomond Amalthea einen Durchmesser von 98 km,
Upps in einer anderen, offiziellen Quelle lese ich gerade, dass Amalthea einen Durchmesser von 168 km hat. Vermutlich ist diese Angabe richtig.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2004, 22:08   #23
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
12. Juni 2004, 15:03 Uhr
Autor: Roman Polak
Quelle: Spaceflight Now


Jupiter Mond Io ist heißer als man dachte

Der unscheinbare Jupiter Mond Io ist der heißeste Mond unseres Sonnensystems. Die Wissenschaftler haben nun herausgefunden wieso.

Der heißeste Planet des Sonnensystems ist nicht der Merkur oder die Venus, wie es scheinen mag, sondern ein kleiner unscheinbarer Mond von Jupiter, Io. Die Voyager Sonde entdeckte vor ein paar Tagen starke Vulkanische Aktivitäten auf der Oberfläche und im Inneren des Mondes. Die Vulkane des Mondes haben Temperaturen bis zu 1610 Grad.

Io selbst wurde bereits vor 400 Jahren von dem Italienischen Astronomen Galileo entdeckt, zusammen mit 3 anderen Jupiter Monden.

"Reaktionen der Gase wie Sulfur und Chlor bringen die Vulkane direkt zum ausbrechen",sagte Bruce Fegley, Professor in Erd- und Planetenwissenschaft an der Universität Washington. Bisher fand die Voyager Sonde 100 aktive Vulkane, mit jedem Tag werden es jedoch immer mehr und mehr. Auf Io gibt es derzeit 30 mal mehr aktive Vulkane als auf der Erde und noch dazu viel heißere, die heißesten Vulkane wie der Kilauea in Hawaii haben maximal 1000 Grad.

Man hat vor den Mond Io jetzt genauer zu untersuchen und Proben auf die Oberfläche zu schicken, um Temperatur,Druck und die Zusammensetzung der Gase herausfinden.
Quelle
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jupiter: Wie Stürme auf Jupiter entstehen Zeitungsjunge astronews.com 0 30.01.2008 20:22
Können Monde Monde haben HaraldL Astronomie 1 29.07.2005 09:11
Saturn-Monde Zwirni Astronomie 5 28.02.2005 16:34
Neptun hat 5 Monde mehr Willi Astronomie 3 06.09.2004 19:13
Die Monde des Uranus Zwirni Astronomie 1 26.09.2003 23:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:56 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.