:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2004, 13:32   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Forscher testen Pille gegen Herzinfarkt

Also statt Ernährungsumstellung, demnächst die Pille gegen Herzinfarkt.

Zitat:
"Stolpern" des Herzens soll unterdückt werden


Forscher testen Pille gegen Herzinfarkt

veröffentlicht: 11.04.04 - 12:15

Düsseldorf (rpo). Allein mehr als 270.000 Deutsche erleiden jährlich einen Herzinfarkt. Jetzt melden US-Mediziner der Universität Pennsylvania, dass erste Tests einer Infarktpille erfolgreich waren. Mit dem neuen Mittel konnte das gefährliche "Stolpern" des Herzens unterdrückt werden.
Das Medikament Torcetrapib erhöhe bei Patienten deutlich den Spiegel des nützlichen Cholesterins JDL, berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft sich auf Darstellungen der Fachzeitschrift "Science".

Das Herzinfarktrisiko werde dadurch spürbar gesenkt. Auch im Kampf gegen den plötzlichen Herztod, waren die Forscher erfolgreich. Mit dem neuen Mittel konnte das gefärhrliche "Stoplern" des Herzens unterdrückt werden.
Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2004, 09:57   #2
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zu wenig Liebe ist Gift für die Herzkranzgefäße

Risikofaktor Lieblosigkeit

veröffentlicht: 13.05.04 - 15:59

Baierbrunn (rpo). Menschen, die sich nicht geliebt fühlen und Probleme haben, Liebe zu geben, müssen dies in Zukunft als harten Risikofaktor für den Herzinfarkt ansehen, heißt es im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

Forscher an der Yale-Universität, USA, haben es nachgewiesen: Unter 160 Frauen und Männern, die an einer entsprechenden Studie teilnahmen, hatten diejenigen "am wenigsten oder gar keine" Verengungen der Herzkranzgefäße, die von sich sagten, sie fühlten sich geliebt und könnten Liebe erwidern.

Forscher finden immer mehr nachweisbare Zusammenhänge von Gefühlen und Gesundheit. So kämpfen Frauen, die sich in der Schwangerschaft nicht geliebt und unterstützt fühlen, dreimal so häufig mit Geburtskomplikationen.

Und eine schöne Nachricht zum Schluss: Küssen hält gesund. Jeder Kuss bremst den Ausstoß von Glucokortikoiden. Diese Hormone spielen eine Rolle bei der Entstehung von Herz-Kreiskaufkrankheiten.
Quelle

Also demnächst verschreibt der Arzt vielleicht Küsse.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Tomatensorte soll vor Krebs und Herzinfarkt schützen Desert Rose Phytotherapie - Heilpflanzen 23 25.10.2014 20:04
Forscher entdecken Löwenmumie Hoffi Ägypten 0 21.01.2004 00:14
USA testen stärkste nicht-nukleare Bombe Zwirni Rund um Naturwissenschaft 28 22.11.2003 12:39
Pille löscht gezielt Regionen des Gehirns! Garret Diverses 2 26.08.2003 02:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.