:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2017, 06:56   #61
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Das kommt auf die Eigenschaften der dunklen Energie an. Man bräuchte dafür eine ganz bestimmte Form davon, nämlich die, die sich wie eine kosmologische Konstante verhält. Aber Beobachtungen deuten darauf hin, dass sie nicht konstant ist.
Du sprichst von der Vakuumdichte? Die ein Faktor der Expansion des Universums ist, was wieder der Dunklen Energie zugeschrieben wird.
Falls man nicht von einer lokalen/sich veränderten Lichtgeschwindigkeit ausgehen würde. (sorry ich konnte nicht anders )
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 18:39   #62
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Du sprichst von der Vakuumdichte? Die ein Faktor der Expansion des Universums ist, was wieder der Dunklen Energie zugeschrieben wird.
Falls man nicht von einer lokalen/sich veränderten Lichtgeschwindigkeit ausgehen würde.
Falsch - Vakuumenergie ist nur ein mögliches Modell für die dunkle Energie, nämlich mit konstantem barotropen Index w = -1. Beobachtungen deuten aber darauf hin, dass der barotrope Index der dunklen Energie nicht konstant ist, was gegen Vakuumenergie als Ursache für die beschleunigte Expansion spricht. Genau das habe ich auch in meinem Beitrag geschrieben.
Zitat:
(sorry ich konnte nicht anders )
Das ist ja nicht neues.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 18:57   #63
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Falsch - wie bei Dir so üblich - Vakuumenergie ist nur ein mögliches Modell für die dunkle Energie, nämlich mit konstantem barotropen Index w = -1. Beobachtungen deuten aber darauf hin, dass der barotrope Index der dunklen Energie nicht konstant ist, was gegen Vakuumenergie als Ursache für die beschleunigte Expansion spricht. Genau das habe ich auch in meinem Beitrag geschrieben.
Also ist das was in WIKI steht, deiner Meinung nach FALSCH:
Zitat:
Während in der Physik lange Zeit die Meinung vorherrschte, dass der Wert der kosmologischen Konstante null sei, kommen jüngste Beobachtungen zu einem sehr kleinen, positiven Wert. Die kosmologische Konstante wird heute nicht mehr als Parameter der allgemeinen Relativitätstheorie (wie von Einstein eingeführt) interpretiert, sondern als die zeitlich konstante Energiedichte (hier Massendichte, Einheit: kg m−3) des Vakuums
Also welche Konstante meinst Du dann in deiner Aussage?
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 21:13   #64
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Also ist das was in WIKI steht, deiner Meinung nach FALSCH:
Da ist Wikipedia offensichtlich nicht auf dem neuesten Stand, und das ist nicht nur meine Meinung, sondern stand der Wissenschaft. Siehe z.B. aktuelle Arbeiten auf diesem Gebiet, die neueste Beobachtungen mit einbeziehen (und auf die ich mich hier beziehe, da ich auf dem Gebiet arbeite):
https://www.nature.com/articles/s41550-017-0216-z
Also wenn man schon nur populärwissenschaftliche Literatur konsumiert, sollte die zumindest aktuell sein, gerade auf einem Gebiet, das sich in den letzten Jahren schnell entwickelt hat, da es viele neue, genauere Messungen gegeben hat, durch die einige Modell ausgeschlossen werden konnten.
Zitat:
Also welche Konstante meinst Du dann in deiner Aussage?
Vielleicht solltest du meine Beiträge noch einmal lesen. Da ist klar und deutlich von 1. der kosmologischen Konstante und 2. von Materie mit einem konstanten barotropen Index w = -1 die Rede (Vakuumenergie), die sich beide gleich verhalten.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 22:42   #65
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Da ist Wikipedia offensichtlich nicht auf dem neuesten Stand, und das ist nicht nur meine Meinung, sondern stand der Wissenschaft. Siehe z.B. aktuelle Arbeiten auf diesem Gebiet, die neueste Beobachtungen mit einbeziehen (und auf die ich mich hier beziehe, da ich auf dem Gebiet arbeite):
https://www.nature.com/articles/s41550-017-0216-z
Also wenn man schon nur populärwissenschaftliche Literatur konsumiert, sollte die zumindest aktuell sein, gerade auf einem Gebiet, das sich in den letzten Jahren schnell entwickelt hat, da es viele neue, genauere Messungen gegeben hat, durch die einige Modell ausgeschlossen werden konnten.

Vielleicht solltest du meine Beiträge noch einmal lesen. Da ist klar und deutlich von 1. der kosmologischen Konstante und 2. von Materie mit einem konstanten barotropen Index w = -1 die Rede (Vakuumenergie), die sich beide gleich verhalten.
Exakt auf diese Konstante bezog sich der von mir zitierte WIKI-Artikel. Ich habe nur nachgefragt, weil sich deine Aussage und der WIKI-Artikel widersprachen.
Gut danke, dass Du mich aufklärst, dass WIKI in diesem Fall offensichtlich falsch liegt. Das Update stammte immerhin vom 20. November 2017. Da ich leider nicht den ganzen Artikel kaufen möchte, in welchem Schwankungsbereich liegt nun der Druckindex des Vakuums w, wenn er nicht konstant bei -1 liegt? Und hat man schon Vermutungen auf welcher Wechselwirkung diese Schwankungen beruhen und sind sie lokal (Sticjwort Standardkerzen) oder richtungsweise definiert (Stichwort Südtrifft/Dunkler Fluss)?

Sollten dann nicht kompetente Wissenschaftler diesen Dienst auf seine Fehler Aufmerksam machen?
Und deiner Meinung nach sind also alle WIKI-Artikeln grundsätzlich "populärwissenschaftliche Literatur"?

Geändert von MJ01 (18.12.2017 um 22:58 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 07:35   #66
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Da ich leider nicht den ganzen Artikel kaufen möchte, in welchem Schwankungsbereich liegt nun der Druckindex des Vakuums w, wenn er nicht konstant bei -1 liegt?
Siehe auch hier, wo es das PDF als Preprint gibt, und wo man erkennen kann, dass sich w zwischen -0,5 und -1,5, teilweise sogar noch negativer verhält: http://inspirehep.net/record/1511241
Zitat:
Und hat man schon Vermutungen auf welcher Wechselwirkung diese Schwankungen beruhen und sind sie lokal (Sticjwort Standardkerzen) oder richtungsweise definiert (Stichwort Südtrifft/Dunkler Fluss)?
Der Artikel ist rein phänomenologisch und rekonstruiert w aus Beobachtungen, ohne ein konkretes Modell dafür auszuwählen. Modelle gibt es viele und es wird daran gearbeitet, mehr davon zu falsifizieren. Hier sind nur ein paar Beispiele aus der Gravitationsphysik: http://inspirehep.net/record/1601884
Zitat:
Sollten dann nicht kompetente Wissenschaftler diesen Dienst auf seine Fehler Aufmerksam machen?
Wissenschaftler publizieren ihre Arbeiten in Fachartikeln und Preprints, geben bei wichtigen Dingen auch Pressemeldungen raus etc., aber was jeder Dienst oder Informationsanbieter damit macht, ist eine andere Frage. Das liegt dann nicht mehr im Aufgabenbereich der Wissenschaft. Das Internet ist voll von falschen oder veralteten Informationen, die sich nur schwer beheben lassen.
Zitat:
Und deiner Meinung nach sind also alle WIKI-Artikeln grundsätzlich "populärwissenschaftliche Literatur"?
Es ist nicht meine Meinung, sondern eine Tatsache, dass jeder einen Wiki-Artikel schreiben oder ändern kann, ob mit oder ohne Fachkenntnisse, und dass der Inhalt nicht mit dem vergleichbar ist, was man aus Fachbüchern oder Fachzeitschriften erfährt. Das ist ja auch gar nicht der Sinn von Wikipedia, sondern es soll eine für jedermann zugängliche und verständliche Enzyklopädie sein, also per definitionem populär (lat. populus = Volk).
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 14:29   #67
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Gut, dann vielen Dank für die neuen Infos.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 11:38   #68
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

OK, das bedeutet, dass diese Phänomene folglich eher lokal (beobachtet) sind. Sie werden also schräg übersetzt "Phantom Dunkle Energie Gebiete" genannt und basieren auf den Datensätzen von Plank- und WMPA-Satelliten:
Zitat:
The motivation for studying a phantom dark energy era comes from the latest Planck data, but also from the earlier WMAP data and from Type Ia supernovae gold dataset, where the possibility of crossing the phantom divide line is stressed. Particularly, with regard to the Planck data, the EoS parameter is constrained to be weff = −1.54 (Abweichung im Bereich von +0.62 bis −0.50)
Wobei aber anscheinend hier oft diskutiert wird, dass diese dunkle Energie lokal eher nicht stabil ist, sondern wahrscheinlich eher zeitlich "ozilliert".
Zitat:
The situation where w(t) is time-dependent, periodic function may be of physical interest. Indeed, this can explain easily why the effective value of w is different at different epochs
Wobei sie nicht ausschließen, dass die oszillierende Dunkle Energie Auswirkungen auf eine modifizierte Gravitation haben könnte.
Zitat:
It is also interesting that using method the oscillating dark energy may be presented as some special form of modified gravity
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Haben Astronomen schon ein Wurmloch entdeckt? Zeitungsjunge astronews.com 0 03.12.2012 13:20
Kohlensäure: Stabiles Phantom Zeitungsjunge scienceticker.info 0 03.01.2011 00:10
Frag astronews.com: Was ist ein Wurmloch? Zeitungsjunge astronews.com 0 15.03.2010 12:40
Frag astronews.com: Was ist ein Wurmloch? Zeitungsjunge astronews.com 0 09.09.2008 13:30
Japan baut 1:1 Erdbebensimulator Llewellian Rund um Naturwissenschaft 1 16.01.2006 12:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.