:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit

Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit Haben gewaltige Katastrophen das Gesicht unserer Welt verändert? Gab es Sintfluten und Weltenbrände? Wurden durch Meteoriteneinschläge ganze Zivilisationen vernichtet?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2017, 02:42   #21
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Man wüsste wahrscheinlich noch ziemlich viel mehr wenn die Römer/das römisch Katholische Reich und die Griechen nicht grossflächig Quellenverbrennungen und Verwüstungen von bedeutenden Stätten der sogenannten primitiven Völker getätigt hätten.

Warum eigentlich?
Die Antwort ist einfach :
Der stärkere Sieger schreibt die Geschichte! Und zwar nur aus seiner Sicht. Automatisch werden dabei alle anderen zu primitiven und unterentwickelten Völkern. Und das gleiche passiert auch noch in der Gegenwart, oder sind die europäischen Einwanderer in Amerika anders vorgegangen? Oder in Australien...
Und vollkommen automatisch nehmen wir bis heute an, dass wir klüger sind als so manche andere Völker, und sehen auf diese herab. Bestenfalls billigen wir ihnen kleine Reservate oder den Dritte Welt Status an, ohne viel nachzudenken.
Das Gesetz des Stärkeren haben dabei nicht wir Europäer gemacht, die wir uns schon immer für besonders zivilisiert gehalten haben, sondern es ist ein grundlegendes Konzept des Lebens an sich...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (10.01.2017 um 02:49 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 12:11   #22
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.691
Standard

Da wäre die Frage angebracht, wieviele Megalithbauten Du kennst und welche davon nicht freistehend waren.

Auf dem Festland wurden ganz ähnliche Strukturen aus Holz errichtet, wie in Stonehenge aus Stein.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 12:37   #23
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.691
Standard

Es ist Dir natürlich freigestellt, in einem Roman alles mögliche anzunehmen, auch dass die Inka Räder benutzt und ihre Steinbauten mit Erde bedeckt haben.

Aber diese Arroganz eines blutigen Laien gegenüber der Archäologie ist einfach unangebracht. Oft sind die Archäologen viel zu phantasievoll und müssen zurückrudern.

In der Wissenschaft zählt nur was abgesichert und durch Dritte nachvollziehbar ist. Trotzdem gibt es unterschiedliche Interpretationen und manchmal kommen neue Fakten ans Licht. Dann muss man eben nachbessern.

Aber genau diesen schrittweisen Erkenntnisprozess machst Du der Wissenschaft zum Vorwurf.

Schreib Deinen Roman statt hier eine Diskussion führen zu wollen, die schon tausendfach geführt wurde. Veröffentliche einfach mal ein Kapitel, dann können wir sehen, ob es was taugt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 16:25   #24
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen

In der Wissenschaft zählt nur was abgesichert und durch Dritte nachvollziehbar ist.

Aber genau diesen schrittweisen Erkenntnisprozess machst Du der Wissenschaft zum Vorwurf.

Schreib Deinen Roman statt hier eine Diskussion führen zu wollen, die schon tausendfach geführt wurde. Veröffentliche einfach mal ein Kapitel, dann können wir sehen, ob es was taugt.
Ja, ich bin auch ein Fan der Wissenschaft - nur nicht unbedingt nur und ausschließlich bei der Archäologie, denn dort kann einfach nicht mehr alles gefunden werden und alles nachvollziehbar für dritte sein.
Ist so, trotzdem muss es zulässigen Raum für breite Überlegungen geben, ohne gleich der pathologischen oder Pseudowissenschaft zugerechnet zu werden.

Und mein Roman hat hier eigentlich nichts verloren, weil ich in diesem Forum eben über historische Möglichkeiten reden will, aber bei Interesse kann ein Anfang davon bei Literatopia.de gelesen werden...
http://www.literatopia.de/forum/thread-9082.html
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (10.01.2017 um 16:31 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 16:30   #25
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Da wäre die Frage angebracht, wieviele Megalithbauten Du kennst und welche davon nicht freistehend waren.

Auf dem Festland wurden ganz ähnliche Strukturen aus Holz errichtet, wie in Stonehenge aus Stein.
ich weiß, es gibt Woodhenge und so weiter. Ich sage ja nicht strikt, dass solche Bauten eine Abdeckung gehabt haben müssen, aber die Möglichkeit besteht auf jeden Fall !
Kennt ihr La Roche aux Fées, den Feenstein in Frankreich? Auch dort gibt es viele Megalthbauten, und auch da glaube ich sie waren bedeckt.
Das denke ich ebenso von Göbekli Tepe, aber wie gesagt, es ist natürlich nur ein zulässiges Gedankenspiel, zwar ohne greifbare Fakten, aber immerhin als logische Möglichkeit sollte man es in Betracht ziehen...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 14:30   #26
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.622
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Man wüsste wahrscheinlich noch ziemlich viel mehr wenn die Römer/das römisch Katholische Reich und die Griechen nicht grossflächig Quellenverbrennungen und Verwüstungen von bedeutenden Stätten der sogenannten primitiven Völker getätigt hätten.

Warum eigentlich?
Das hat sozialbiologische Gründe, man nennt dies im Tierreich auch (im übertragenen Sinne) Infantizid
Zitat:
Aus Freilandbeobachtungen bei Löwen weiß man, dass ein neuer Rudelführer, der seinen Vorgänger verdrängt hat, häufig alle Jungtiere (also den Nachwuchs seines Vorgängers) tötet. Zugleich kann es dann aufgrund der Auseinandersetzungen im Rudel zu – mutmaßlich auf sozialen Stress zurückgehenden – Fehlgeburten kommen. Im Ergebnis kann sich der neue Rudelführer relativ rasch mit den Löwinnen seines neuen Rudels paaren und eigene Nachkommen zeugen.
Sprich, man möchte die Kultur des fremden Volkes auslöschen, um die eigene Kultur als überlegene darstellen zu können.
Wie in diesem Thread schon gesagt, nur der Sieger schreibt die Geschichte! Wenn Aufzeichnungen von vorher vorhanden wären, würde die Nachwelt an der "Überlegenheit der eigenen Kultur" zweifeln.
Man kann diese Praxis auch wunderbar bei den erwähnten Inkas festmachen. Die europäischen Missionare haben zu Hauf die schriftlichen Aufzeichnungen der Inkas verbrannt, um die eigene Kultur in Amerika durchzusetzen. Wenn die Kultur eines Volkes vernichtet wird, wird auch dessen Identität vernichtet und es muss im eigenen Volk aufgehen. Traurig aber wahr und eben sozialbiologisch begründet.
Deshalb kann man auch nicht zu hundert Prozent widerlegen, dass die Inkas das Rad erfunden hätten oder eben nicht. Allerdings hätten sie zum größten Teil wahrscheinlich keine Verwendung dafür gehabt. Das Reich der Inkas war zum größten Teil eine Gebirgslandschaft mit engen Saumpfaden, wo breite Wagen keinen Sinn machen würden. Deshalb war wahrscheinlich der Transport auf Huftieren (Lamas) und die Nachrichtenübertragung mit Läufern die bevorzugte Praxis.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 14:41   #27
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.622
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
ich weiß, es gibt Woodhenge und so weiter. Ich sage ja nicht strikt, dass solche Bauten eine Abdeckung gehabt haben müssen, aber die Möglichkeit besteht auf jeden Fall !
Kennt ihr La Roche aux Fées, den Feenstein in Frankreich? Auch dort gibt es viele Megalthbauten, und auch da glaube ich sie waren bedeckt.
Das denke ich ebenso von Göbekli Tepe, aber wie gesagt, es ist natürlich nur ein zulässiges Gedankenspiel, zwar ohne greifbare Fakten, aber immerhin als logische Möglichkeit sollte man es in Betracht ziehen...
Zu diesem Thema habe ich auch ein Buch geschrieben und ich denke auch, dass diese Megalithbauten eher Schutzräume, denn religiöse Kultbauten waren.
Natürlich ist diese Theorie sehr sehr umstritten und die Idee stammt vom Grundsatz her nicht von mir, sondern ist einem Thread eines Kollegen entnommen, aber ich möchte sie Euch nicht vorenthalten.

Wer Interesse hat, kann das Buch auch als kostenloses E-Book von mir erhalten.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ende großer kulturen, klima

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Experiment: Einfluss der Sternzeichen auf Beziehungsdauer Fufaev Werbung 7 26.04.2015 13:19
Eigener Einfluss f.j.neffe Alternative Heilverfahren 5 21.03.2013 10:29
UFO´s in der Antike ??? Valdor Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 68 17.01.2006 10:21
Hochentwickelte Völker vor den Ägyptern! Spacefluff Ägypten 12 19.06.2005 15:34
Der Mond Und Sein Einfluss lightwarrior Astronomie 0 11.02.2004 13:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:38 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.