:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Off Topic, Fun & Co > Kurioses

Kurioses Kuriose Geschichten, urban legends...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2003, 18:53   #1
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard Riesenratten-Plage in Kirgistan

Sie töten hauptsächlich Farm-Hühner, fallen aber inzwischen auch Kleinkinder und geschwächte Menschen an: Riesenratten plagen die Bevölkerung in einer Region Kirgistans. Außerdem scheinen sie auf Bäume zu klettern und dort hängendes, erntereifes Obst unbrauchbar zu machen (sprich: zu essen ).

Diese Riesenratten sollen durch die Kreuzung "normaler" Ratten mit der Bisamratte entstanden sein.

http://www.interfax.ru/e/B/0/28.html..._issue=5659510

Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2003, 19:20   #2
Commander Duke
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2003
Beiträge: 327
Standard

Ich würd gern mal ein Bild von den Riesenratten sehen
Haste da auch noch was parat ?
Commander Duke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2003, 22:15   #3
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Stephen King hatte doch auch einmal was über Ratten geschrieben.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 22:06   #4
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Die Ratten-Plage gibts immernoch. Inzwischen ist schon recht populistisch von "Mutantenratten" die Rede.

Zitat:
"An unusual breed of rats is inflicting damage in Kirghizstan's Dzhalal-Abad region."

"The rats are 'killing numerous farm birds, are damaging grape and corn crops, and have destroyed 14 hectares of grain in one of the districts. These rats can climb trees and are destroying apples, pears and other fruit.'"

"'The rat invasion may also give rise to different epidemics,' (Kirghiz) Parliament member Dooronbek Sadyrbayev told the Russian news agency Interfax."

"The rats frequently attack people and children are especially vulnerable."

"Sanitary resources are unable to deal with the situation."

"'The enormous number of rats cannot be satiated,' Sadyrbayev said, 'The rats are not susceptible to typical poisons.'"

"An Uzbek scientist bred the species by crossing an ordinary rat wth a muskrat, he said."

"Parliament members asked the (Kirghiz) government to resolve the problem."

Kirghizstan is a small country in central Asia north of Afghanistan.
http://www.ufoinfo.com/roundup/v08/rnd0837.shtml

Bilder? Fehlanzeige :-(
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2003, 17:01   #5
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

In Israel gibt es ähnliche Probleme:

Zitat:
Im palästinensischen Hebron stationierte israelische Soldaten kämpfen seit neuestem mit riesigen Ratten. Laut einem Bericht der israelischen Zeitung "Maariv" vom Montag wurden bereits drei von ihnen von Ratten in Katzengröße angefallen und in Ohren und Lippen gebissen. "Sie sind schrecklicher als Terroristen, selbst die Katzen trauen sich nicht, sich mit ihnen anzulegen", sagte ein Soldat der Zeitung. Die Müllabfuhr der 120.000-Einwohner-Stadt im Westjordanland kommt dem Bericht zufolge mit dem Einsammeln der Abfälle nicht nach. Die Nagetiere hätten sich in den Kasernen der Soldaten eingenistet, die die etwa 600 jüdischen Siedler in Hebron schützen.
http://www.berlinonline.de/newsticke....3c43joso.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2003, 18:07   #6
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

tja ab jetzt leben wir in einere welt in der ratten katzen fressen.ich hätte nicht gedacht das ich das mal erlebe.
aber es ist auch kein wunder das sich diese biester dort vermehren.wenn man jetzt recht überlegt könnte man sich auch fragen was sich so alles in unseren kanalisation aufhält.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2003, 09:07   #7
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Riesenratten-Plage in Kirgistan

Zitat:
Original von Zwirni
Diese Riesenratten sollen durch die Kreuzung "normaler" Ratten mit der Bisamratte entstanden sein.

http://www.interfax.ru/e/B/0/28.html..._issue=5659510
Bei dieser Aussage komme ich stark ins zweifeln, da die Wanderratte (Rattus norvegicus), eine der am weitetesten verbreiteten Arten und vermutlich die als "normale" (im original heißt es eigentlich "gewöhnliche" = ordinary ) Ratte bezeichnete, zur Familie der sogenannte Echte Mäuse oder Langschwanzmäuse (Muridae) gehören.
Die Bisamratte (Ondatra zibethicus), zu einer ganz andere Familie der Nagetiere gehört, nämlich zu den Wühler (Arvicolidae).
Meines Wissens ist es schon manchmal schwierig Arten aus verschiedene Gattungen zu kreuzen (auf natürlichem weg; Genexperimente nicht berücksichtigt), die dann aber fast alle sterile Nachzuchten waren, aber aus verschiedene Familien ist mir bisher nicht ein Fall bekannt.

Für alle die sich mit der Systematik des Tierreichs nicht auskennen , wird sie Folgend unterteilt in ....
Stamm
Klasse
Ordnung
Familie
Gattung
Art


Hier ein kleiner Überblick über die beide oben genannte Arten. Allerdings variieren die Angaben von Quelle zu Quelle.
KRL = Körperrumpflänge
SL = Schwanzlänge
G = Gewicht
Tz = Tragzeit
Gg = Geburtsgewicht
Ew = Entwöhnung
Gr = Geschlechsreife
Ld = Lebensdauer



Wanderratte (Rattus norvegicus)
Englisch: Common rat, Brown rat, Norway rat.
KRL: 18-26cm ; SL: 15-22cm ; G: 140-400g ;
Tz: 22-24 Tage ; J: im schnitt 8 ; Gg: 5g ;
Ew: mit 3-4 Wochen ; Gr: mit 3-4 Wochen ; Ld: mehrere Jahre ;
Nahrung: Allesesser
Online Artikel: Rattus norvegicus , Wanderratte



Bisamratte (Ondatra zibethicus)
Englisch: Muskrat.
KRL: 25-35cm ; SL: 20-25cm ; G: 600-1800g ;
Tz: 25-30 Tage ; J: 1-14, meist 4-8 ; Gg: 20g ;
Ew: mit 4 Wochen ; Gr: gewöhnlich erst im 2ten Kalenderjahr ; Ld: 3-4 Jahre ;
Nahrung: Krautige Pflanzen, Gräser und Seggen am und im Wasser; gelegentlich Muscheln; Krebse.
Online Artikel: Bisamratte , Ondatra zibethica , Foto

Quelle: Enzyklopädie Säugetiere, Band 5
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heuschrecken-Invasion: Biblische Plage kam aus Amerika Desert Rose Naturphänomene 2 01.12.2004 00:07
Borkenkäfer-Plage nane Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 0 25.08.2003 17:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.